Gesamtschuldnerisches Darlehen - 48 Jahre Laufzeit

Kundenrechte und –pflichten, Bankrechte und –pflichten, Verbraucherkreditrecht, Kreditabwicklung

Moderator: FDR-Team

Antworten
ratlos00
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 11.05.15, 08:38

Gesamtschuldnerisches Darlehen - 48 Jahre Laufzeit

Beitrag von ratlos00 »

Zur Immobilienfinanzierung wurde 2004 ein gesamtschuldnerisches Vario Darlehen /anuitätisch mit einer Laufzeit von 48 Jahren aufgenommen und mit einer Zinsobergrenze. ansonsten misst sich der Vetrag am Euribor. Die Zinsobergrenze galt für 6 Jahre.Nach diesen 6 Jahren bekamen wir Ablöseangebote, diese nahmen wir nicht an, da der Zins (Euribor) derzeit sehr niegrig ist und bei punktuellem Auslaufen eines Vertragspunktes ohne Änderung der Vertrag meiner Meinung auch weiterhin nur ohne Zinsobergrenze weiterlaufen müsste. Daran hielt sich die Bank nicht und berchnet uns einen beliebigen Zins, den sie für angemessen hält und beruft sich auf einen Passus im Vertrag der ausschlieslich für Festdarlehen und Anuitätendarlehen gilt.
1. Ist ein Variodarlehen (anuitätisch) ein Anuitätendarlehen?
2.Entspricht ein Vertrag mit einer Laufzeit von 48 Jahren den guten Sitten, da man bei Abschluss des Vertrages mit einem Alter von 40 Jahren schon nicht davon ausgehen konnte, dass dieser Vertag erfüllt werden kann?

Wie ist die Rechtslage?
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 19.03.07, 16:39

Re: Gesamtschuldnerisches Darlehen - 48 Jahre Laufzeit

Beitrag von Big Guro »

Hallo,

Ein Annuitätendarlehen hat grundsätzlich "gleichmäßige" Zahlungen die sich aus einem Zins- und Tilgungsteil zusammensetzen. Im Folgenden mindert sich daher der Zinsteil und der Tilgungsteil erhöht sich.

Ein Variodarlehen ist in der Regel ein Darlehen mit variablem Zinssatz. Die Höhe bestimmt ein Reverenzzins, z.B. (Euribor).

Verträge mit Laufzeiten von über 48 Jahre sind mMn nicht grundsätzlich sittenwidrig, es kommt auf den Einzelfall an.
Ich habe keine Ahnung, was ich hier tue...

...aber Inkompetenz hat mich auch
noch nie von etwas abgehalten.
PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 12:32
Wohnort: München

Re: Gesamtschuldnerisches Darlehen - 48 Jahre Laufzeit

Beitrag von PurpleRain »

ratlos00 hat geschrieben:1. Ist ein Variodarlehen (anuitätisch) ein Anuitätendarlehen?
Die Kenntnis der richtigen Antwort zu dieser Frage, hilft ihnen in vorliegenden Streitfall nicht. :(
Entscheidend ist ob der Vertragswortlaut nur so wie Sie es darstellen
ratlos00 hat geschrieben:... mit einer Zinsobergrenze. ansonsten misst sich der Vetrag am Euribor. Die Zinsobergrenze galt für 6 Jahre
auszulegen ist oder die Zinsbindung an den Euribor auch eine 6-Jährige Laufzeit hat. Dazu ist der § 157 BGB anzuwenden.
Als Ergebnis könnte die eine oder die andere Auslegung als richtig erachtet werden und möglicherweise auch ein versteckter Dissens über einige Vertragsbedingungen - die Rechtsfolgen daraus sind in § 155 BGB bestimmt worden.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel
Antworten