Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Kundenrechte und –pflichten, Bankrechte und –pflichten, Verbraucherkreditrecht, Kreditabwicklung

Moderator: FDR-Team

wyso
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 03.01.16, 19:21

Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von wyso »

Hallo,

angenommen ich würde meinen Rententräger beauftragen, dass meine Rente künftig per Barscheck ausbezahlt werden soll. Der Rententräger bietet diese Möglichkeit für eine kleine Gebühr an. Der Rententräger beauftragt seine Bank diesen Scheck auszustellen - die Bank aber verweigert sich, weil ich einen muslimisch klingenden Namen habe :cry:

Ich fühle mich sehr schlecht und bin sehr traurig, dass man mich wegen meines Namens benachteiligt.




Wie ist hier die Rechtslage?

Vielen Dank.

derblacky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1769
Registriert: 24.03.06, 11:03
Wohnort: Sachsen

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von derblacky »

Ein Barscheck gibt eine Bank blanko an ihre Kunden (in diesem Fall Rententräger) aus. Der Rententräger vervollständigt diesen (Betrag, Empfänger, Datum, Unterschrift) und gibt diesen an den Empfänger. Der Empfänger geht damit zu der Bank und kann sich das Geld in Bar auszahlen lassen (oder bei seiner Bank zur Verrechnung aus sein Konto gutschreiben lassen).

Daher hat die Bank des Rententrägers eigentlich nichts mit dem Empfänger(namen) zu tun. Die Schilderung erscheint mir daher sehr unplausibel und nicht nachvollziehbar.

Eine Rechtssprechung, ob ein Scheck als angebotenes Zahlungsmittel dann auch verpflichtend ausgestellt werden muss, ist mir nicht bekannt.

Tschau
Majo

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5527
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,
wyso hat geschrieben: ... die Bank aber verweigert sich, weil ich einen muslimisch klingenden Namen habe ...

Das haben die wirklich so gesagt oder geschrieben?


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

wyso
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 03.01.16, 19:21

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von wyso »

Danke euch für die Antwort.

Erklärt wurde es so, dass die Bank wegen den kürzlich schlimmen Ereignissen in Paris, mehr auf den Zahlungsverkehr geachtet wird - wegen Geldwäsche usw. Und das muslimisch klingenden Namen im moment gefiltert werden. Mein Argument, dass das Geld von der Rentenstelle /Staat kommt und nicht von irgendwelchen Typen oder komischen Firmen hat hat daran auch nichts geändert.

lerchenzunge
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1049
Registriert: 06.11.08, 12:59

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von lerchenzunge »

Barschecks sind bei den Banken höchst unbeliebt, weil sie mit Aufwand verbunden sind und den notwenigen Bargeldvorrat in der Bank erhöhen (nicht ohne Grund sind Banküberfälle in den letzten Jahren zu einer Randerscheinung geworden, die ungesicherten Bargeldbestände der Banken sind inzwischen oft so gering, dass manch Oma mehr in ihrer Schatulle hat als die Bank in der Kasse...) Der Mehraufwand wird durch die höheren Gebühren auch nicht getragen.
In der Tat dürften die Gesetze zur Eindämmung von Geldwäsche ebenfalls den Barscheck weiter zurückgedrängt haben, aber natürlich ist er noch erlaubt. Es mag sein, dass bei ausländischen Namen dann auch besonders hingeschaut wird, mehr geprüft wird. Diese Entscheidung ist dann aber weniger die der Bank als die staatlicher Prüfstellen gegen Geldwäsche...
Ein weiterer Grund gegen Barschecks für Einkommen bzw. Rente dürfte sein, dass der Aufwand größer ist, Gläubigern von insolventen Personen so zu ihrem Recht zu verhelfen.

Mal ganz andere Frage: warum wollen Sie unbedingt einen Barscheck? Kostenlose Girokonten gibt es im Dutzend billiger, ich wüsste keinen Grund, warum es unbedingt ein Barscheck sein muss?

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2668
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von Evariste »

lerchenzunge hat geschrieben:Barschecks sind bei den Banken höchst unbeliebt, ...
Ist ja alles ganz nett, beantwortet aber nicht die Frage nach der Rechtslage.

Die Rechtslage ist so, dass ein muslimisch klingender Name natürlich kein Rechtfertigungsgrund für eine unterschiedliche Behandlung ist. Siehe z. B. §1 AGG.

Hier sollte man am besten schriftlich nachhaken.

lerchenzunge
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1049
Registriert: 06.11.08, 12:59

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von lerchenzunge »

nun ja, schlussendlich heisst das, dass die Begründung unglücklich und teilweise sogar unsinnig ist (wenn auch vielleicht der Aufwand bei muslimischen Namen besonders hoch ist und daher sowas noch unbeliebter ist als bei bio-deutschen Kunden), aber es besteht keine Verpflichtung der Bank, Barschecks als Zahlungsmittel bereitzustellen.
Sicher schadet es nicht, schriftlich nachzufragen, aber aller Wahrscheinlichkeit nach wird da nur eine juristisch besser formulierte, unangreifbarere Ablehnung zurückkommen.

Dem TE wäre sicher eher geholfen, eine Alternative zu finden, die seinen Bedürnissen entspricht. Daher eben die Nachfrage, aus welchen Gründen er gerne Barschecks bekommen möchte.

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6091
Registriert: 02.05.09, 18:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von khmlev »

Barschecks der (staatlichen) Rentenkasse sollen wohl von dem privatisierten Nachfolger der Bank der ehemaligen staatlichen Deutschen Bundespost akzeptiert werden.

Da die Rente kaum über EUR 15.000 liegen dürfte ist die Begründung mit dem Geldwäschegesetz nicht zu rechtfertigen. Dies erfordert "nur" eine Identifizierungs- und Dokumentationspflicht und im Verdachtsfall eine Anzeigepflicht.
Gruß
khmlev
- out of order -

questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8260
Registriert: 14.02.05, 19:12
Wohnort: Mein Körbchen.

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von questionable content »

lerchenzunge hat geschrieben:nun ja, schlussendlich heisst das, dass die Begründung unglücklich und teilweise sogar unsinnig ist (wenn auch vielleicht der Aufwand bei muslimischen Namen besonders hoch ist und daher sowas noch unbeliebter ist als bei bio-deutschen Kunden), aber es besteht keine Verpflichtung der Bank, Barschecks als Zahlungsmittel bereitzustellen.
Sicher schadet es nicht, schriftlich nachzufragen, aber aller Wahrscheinlichkeit nach wird da nur eine juristisch besser formulierte, unangreifbarere Ablehnung zurückkommen.

Dem TE wäre sicher eher geholfen, eine Alternative zu finden, die seinen Bedürnissen entspricht. Daher eben die Nachfrage, aus welchen Gründen er gerne Barschecks bekommen möchte.
Statistisch gesehen heißt das eben *nicht* dass die Begründung unsinn ist, sondern dass der TE eine unsinnige Darstellung der Begründung gegeben haben könnte.

Mal aus der Praxis gesprochen: Es ist nicht allein die Begründung, die unsinnig klingt, sondern die komplette Darstellung des TE zum Ablauf des Ganzen.

In der Praxis ist die Auszahlung per Überweisung oder Scheck der Regelfall. Der Standardfall ist der *Postscheck*, den man wiederum bei der Post einlöst. Gerade diese Vorgehensweise ist der historische Standard und daher absolut bewährt und endlos erprobt.

Das Argument "ich bekomme wegen meinem muslimisch klingenden Namen den Schenk nicht", ist so wie bislang dargestellt völlig lebensferner Nonsens. Wie soll das praktisch laufen? Für die gesetzliche Rentenversicherung sind solche Vorgänge durchautomatisiert. Das geht per Computer raus und fertig.

Da gibts es weder bei der Rente noch bei der Bank eine "Moslemkontrolle" bezüglich der Religion und erst recht keinen "Ali-Alarm" bezüglich des Namens. Wie soll das denn auch gehen? Das sind nicht mal Vorgänge, bei denen heutzutage noch bei der Bank Jemand persönlich draufschaut.

Falls es aber doch so wäre. gäbe es sicher auch nicht nur einen Forenthread dazu, sondern tausende aktuelle Fälle, die durch die Presse gehen würden.

Und bei der Post? Da ist das eine absolute Routineangelegenheit: Scheck vorlegen, Identität prüfen, Auszahlen - feddisch! :)

Man stelle es sich mal vor: eine der größeren Rentnergruppen, die auch heute noch durchaus mal auf die Kontenüberweisung verzichten, sind z.B. die türkischstämmigen Rentner der Wirtschaftswunderzeit. Und Wunder über Wunder - die bekommen ihre Schecks mit der Regelmäßigkeit eines Uhrwerks auch dann, wenn sie "so irgendwie muslimisch klingende Namen" haben. Die inzwischen z.B. auch in nennenswerten Zahlen verrenteten persischstämmigen/iranischen Flüchtlinge scheinen bislang auch ihre Schecks zu bekommen...und irgendwie habe ich auch sonst von keinem Fall gehört, bei dem seitens der Rentenversicherungen und deren Zahlungsdienstleistern irgendeine Auffälligkeit entstanden ist.

Fazit: Klingt alles "irgendwie" sehr sehr seltsam.
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.

wyso
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 03.01.16, 19:21

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von wyso »

@questionable content
Bis vor kurzem hatte ich eine ähnliche Vorstellung so wie Sie es dargestellt haben. Die Realität ist leider so wie von mir beschrieben.
Aber Ihre Darstellung führt mich näher dazu einen Fachanwalt einzuschalten.

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2668
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von Evariste »

Das Argument "ich bekomme wegen meinem muslimisch klingenden Namen den Schenk nicht", ist so wie bislang dargestellt völlig lebensferner Nonsens. Wie soll das praktisch laufen? Für die gesetzliche Rentenversicherung sind solche Vorgänge durchautomatisiert. Das geht per Computer raus und fertig.
Gerade der Computer (bzw. die Software) könnte hier das Problem sein, wenn bestimmte Namen oder Namenskombinationen ausgefiltert werden:
"Hierfür gibt es ein Programm, das Länder mit Embargobestimmungen, ausgesuchte Begriffe oder Namen bestimmter Personen hinterlegt hat, an die kein Geld überweisen werden darf. Die Software kontrolliert, ob bei den Überweisungen einer oder mehrerer dieser Begriffe oder Namen auftaucht", erklärt Silke Wolf vom Bayerischen Bankenverband. Die Kreditinstitute seien verpflichtet, diese Software anzuwenden.
(http://www.augsburger-allgemeine.de/bay ... 39396.html)

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19739
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von Tastenspitz »

wyso hat geschrieben:Der Rententräger beauftragt seine Bank diesen Scheck auszustellen - die Bank aber verweigert sich
Dann ist das ein Problem, dass nur der Rententräger mit seiner Bank lösen kann.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17343
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von FM »

wyso hat geschrieben:die Bank aber verweigert sich, weil ich einen muslimisch klingenden Namen habe :cry:
Wenn es um den Namen geht, dürfte wohl weniger die Religion als vielmehr die Sprache relevant sein.

Es ist schon denkbar, dass es bei der Identifizierung von Personen mit Namen nichteuropäischen Ursprungs (etwa in arabischer oder chinesischer Sprache) am Bankschalter Probleme gibt, weil der Angestellte die Systematik der jeweiligen Namensgebung oder der Transkription nicht kennt. Mitunter führen Versuche solche Namen in hierzulande verständlicher Form darzustellen auch zu unterschiedlichen Ergebnissen.

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von PurpleRain »

wyso hat geschrieben:Die Realität ist leider so wie von mir beschrieben.
Ich hätte ihnen glauben können, wenn sie nicht
wyso hat geschrieben:Der Rententräger beauftragt seine Bank diesen Scheck auszustellen - die Bank aber verweigert sich, weil ich einen muslimisch klingenden Namen habe
geschrieben hätten. Außer den speziellen bankbestätigten Schecks der Bundesbank, die aber zur Rentenzahlung nicht verwendet werden, werden Schecks vom Zahlungspflichtigen ausgestellt - sie sind ja eine Zahlungsanweisung an seine Bank

Insoweit halte ich diesen Thread für reines Getrolle.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

wyso
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 03.01.16, 19:21

Re: Barscheck Ausstellung durch Bank verweigert

Beitrag von wyso »

@PurpleRain
dann bin ich durch den Sachbearbeiter falsch informiert worden.
Meine Darstellung des Sachverhalts ist eine Wiedergabe der Aussage meines Sachbearbeiters beim Rententräger. Ich werde den ganzen Vorgang schriftlich bei der Rentenversicherung
einreichen und um schriftlich Erklärung bitten.

Antworten