Max.Überweisungsbetrag ohne Geldwäsche-Verdacht?

Kundenrechte und –pflichten, Bankrechte und –pflichten, Verbraucherkreditrecht, Kreditabwicklung

Moderator: FDR-Team

Antworten
tobwen
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 06.03.18, 14:49

Max.Überweisungsbetrag ohne Geldwäsche-Verdacht?

Beitrag von tobwen »

Wieviel Euro kann man denn seit der Gesetzesänderung von einem inländischen Konto/Bank auf ein anderes inländisches Konto/Bank überweisen
ohne in Geldwäsche-Verdacht zu geraten?

Bzw. ohne von der Empfängerbank aufgefordert zu werden die Geldherkunft nachzuweisen?

Ist das unterschiedlich je nach Institut?

Oder abhängig ob der sendende Kontoinhaber gleich dem Empfänger ist?

Wie gesagt: Ich rede NICHT von Bareinzahlungen oder Verkauf von Rohstoffen/Gold/Wertpapieren/Bitcoin/Devisen.
Sondern von einer reinen digitalen inländischen Überweisung von Euro.

Tobias

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23509
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Max.Überweisungsbetrag ohne Geldwäsche-Verdacht?

Beitrag von ktown »

Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2005
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Max.Überweisungsbetrag ohne Geldwäsche-Verdacht?

Beitrag von Niemand2000 »

Zuletzt geändert von ktown am 29.04.20, 17:29, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Link korrigiert

Antworten