Vertrag ohne Vertrag

Kundenrechte und –pflichten, Bankrechte und –pflichten, Verbraucherkreditrecht, Kreditabwicklung

Moderator: FDR-Team

Antworten
gandolf
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 12.01.05, 20:53

Vertrag ohne Vertrag

Beitrag von gandolf »

Hallo an alle, folgende Story:

Vor etwa 12 Jahren schloss ein sehr vergesslicher Mensch einen Vertrag über das Anmieten eines Bankschließfaches ab. Einen Schlüssel dazu hat er auch bekommen.
Dann folgten zwölf lange lange Jahre und das gemietete Fach geriet zunehmend in Vergessenheit. Sowohl beim Vergesslichen, als offenbar auch bei der Bank. Das lag auch daran, dass das Fach nie benutzt wurde.
12 lange Jahre zogen also ins Land. Der Vergessliche hatte mittlerweile längst die Bank gewechselt.
Nach dieser langen Zeit beschloss die Bankfiliale umzuziehen und musste sich daher mal um ihre Schließfächer kümmern. Und dabei fiel wohl auf, dass da dieser lausige vergessliche Kunde ein Schließfach hat und 12 Jahre lang keine Kohle dafür abgedrückt hat. Die Bank hat allerdings auch nie welche verlangt.
Der Kunde bekommt also ein Schreiben von der Bank, sie möchte das Schließfach abrechnen.
Nun ist der Kunde perplex und möchte von der Bank erstmal den Vertrag sehen, da er selbst keinen mehr hat. Und siehe da: auch die Bank hat keinen Vertrag mehr. Hm denkt der vergessliche Mensch. Was nun?
Die Bank schlägt vor, nachträglich einen Vertrag zu unterschreiben. Denkt sich der Vergeßliche: Ich soll nachträglich einen Vertrag über ein Bankschließfach unterschreiben, was ich 12 Jahre nicht genutzt habe und wobei die Bank nicht ein Mal die Zahlung einer Miete verlangt hat? Und wo es gar keinen schriftlichen Vertrag mehr gibt?
Der Vergeßliche weiß natürlich, dass Banken arme, selbstlose und immer nur an das Wohl ihrer Kunden denkende Institutionen sind. Er ist daher prinzipiell zu Kompromissen bereit.
Auf der anderen Seite sagt er sich, na so dicke hab ichs auch nicht, schließlich hätt sich die Bank ja auch früher mal melden können. Und nachträglich einen Mietvertrag für einen Schließfach zu unterschreiben, das man nie genutzt hat, kommt ihm auch etwas weltfremd vor, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Was ist eure/Ihre Meinung dazu?
winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8308
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Vertrag ohne Vertrag

Beitrag von winterspaziergang »

gandolf hat geschrieben: 21.03.21, 08:52
Was ist eure/Ihre Meinung dazu?
Woher weiß die Bank, welchem Kunden das Schließfach zuzuordnen ist, wenn sie keine Unterlagen mehr hat?

Der Kunde hat einen Schlüssel. Die Bank weiß- warum auch immer- dass dem so ist. Dies weist auf den Vertrag hin. Dass der Kunde das Fach nicht nutzt, spielt keine Rolle.

M.E. könnte die Bank für 3 Jahre nachfordern, keine 12.

Einen neuen Vertrag muss der Kunde nicht unterschreiben. Entweder es gibt Unterlagen, die das Vertragsverhältnis nachweisen- sonst wüsste man ja nicht usw. /s.o. oder es ist damals untergegangen und der Vertrag kam nie zustande.
Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5668
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Vertrag ohne Vertrag

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,

spontane Idee:

3Jahre müsste man zahlen, versemmelt habens beide, also trifft man sich bei den Kosten für 1,5 Jahre
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
gandolf
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 12.01.05, 20:53

Re: Vertrag ohne Vertrag

Beitrag von gandolf »

An Winterspaziergang:
Wahrscheinlich hat sie noch eine Liste ihrer Schließfächer mit den Kunden. Nur der eigentliche Vertrag ist nicht mehr vorhanden.

Woher stammt das mit den drei Jahren?

Mit 1,5 Jahren könnte der Vergessliche glaube ich leben.
Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5668
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Vertrag ohne Vertrag

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,

dürften aus der Verjährung kommen
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25518
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Vertrag ohne Vertrag

Beitrag von ktown »

gandolf hat geschrieben: 21.03.21, 09:51 Woher stammt das mit den drei Jahren?
Hier raus
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Antworten