Ist das Nötigung und/oder Bedrohung?

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
Was weiß ich?
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 615
Registriert: 15.01.08, 17:55
Wohnort: Niedersachsen

Ist das Nötigung und/oder Bedrohung?

Beitrag von Was weiß ich? »

Vermieter wohnt in seinem Mehrfamilienhaus mit seit neuestem einer Mietnomadin. Darüber ist er nicht glücklich. Da er viele Arbeiten am Haus/Garten selber erledigt, kann es passieren, dass besagte Dame ihn auf dem Grundstück antrifft. Jedes Mal schreit sie ihn an, dass er mind. 10 Meter von ihr weggehen solle, sonst würde sie die Polizei rufen. Selbst auf des Vermieters Terrasse, auf der sich überhaupt nichts verloren hat und wo der Vermieter schon x-Mal gesagt hat, dass sie da runter gehen soll bzw. sich dort nicht aufhalten soll, pfeift sie ihn an, dass er von ihr weggehen soll. Die Polizei war im übrigen auch schon im Haus, weil mal wieder ihr FI-Schalter rausgesprungen ist, sie sich vom Vermieter nicht zeigen lassen wollte, wie sie das Problem beheben kann. Da sie eine andere Staatsbürgerschaft und ein kleines Kind hat, kommen die tatsächlich rausgefahren :shock: und ranzen den Vermieter an, warum er das Problem nicht beheben würde. Dass der Vermieter schlief, weil er Nachtschicht hatte (und daher gar keine Kenntnis von diesem Vorfall) interessierte die überhaupt nicht. Keine Entschuldigung nix, nur "du böser Vermieter" und Zeigefinger hoch. Ätz.

Meine Frage nun: Handelt es sich bei dem Verhalten der Mieterin nicht um Nötigung und/oder Bedrohung nach den §§ 240/241 Strafgesetzbuch? Sie verlangt ja quasi vom Vermieter, dass er mal zunächst aus ihrem Sichtfeld verschwindet, damit sie das Grundstück betreten bzw. verlassen kann.
Scientia potentia est. - Scio me nihil scire.
(Wissen ist Macht! - Ich weiß, dass ich nichts weiß)

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Ist das Nötigung und/oder Bedrohung?

Beitrag von Ronny1958 »

Als alter User mit fast 500 Beiträgen sollte es doch möglich sein, das richtige Forum zu treffe?
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Was weiß ich?
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 615
Registriert: 15.01.08, 17:55
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das Nötigung und/oder Bedrohung?

Beitrag von Was weiß ich? »

Ja, da hast du Recht. Kein Plan was da passiert ist. Plötzlich war der Thread weg. Ich dann noch mal neu geschrieben und das richtige Forum gewählt (ganz bestimmt) und jetzt ist es hier - Ich versteh' das wirklich nicht. Wenn kann ich denn da anschreiben, dass das verschoben wird?
Scientia potentia est. - Scio me nihil scire.
(Wissen ist Macht! - Ich weiß, dass ich nichts weiß)

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Ist das Nötigung und/oder Bedrohung?

Beitrag von Ronny1958 »

Hier oben (ganz oben angepinnt in diesem Unterforum) gibt es einen Meldethread für verschiebewünsche.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7332
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das Nötigung und/oder Bedrohung?

Beitrag von J.A. »

Handelt es sich bei dem Verhalten der Mieterin nicht um Nötigung und/oder Bedrohung nach den §§ 240/241 Strafgesetzbuch?
Nein, weder noch. Für eine Nötigung fehlt, dass mit Gewalt oder einem empfindlichen Übel* gedroht wird. Für "Bedrohung" müßte sogar mit einem Verbrechenstatbestand gedroht werden.

*"sonst würde sie die Polizei rufen" wird man in diesem Kontext noch nicht als "empfindliches Übel" werten können.

Wobei das:
weil mal wieder ihr FI-Schalter rausgesprungen ist, sie sich vom Vermieter nicht zeigen lassen wollte, wie sie das Problem beheben kann. Da sie eine andere Staatsbürgerschaft und ein kleines Kind hat, kommen die tatsächlich rausgefahren
allerdings auch relativ merkwürdig klingt (selbst wenn man den "Grund" :arrow: "andere Staatsbürgerschaft" mal außen vorläßt, der mit Sicherheit keine Rolle spielt). Gerade wenn es schon mehrfach der Fall gewesen sein soll. Sicher, dass da nicht irgendeine Kleinigkeit in der Sachverhaltsdarstellung fehlt? Irgendein Vorgang aus der Vergangenheit bspw.?
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"

Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18784
Registriert: 26.09.04, 00:37
Wohnort: Usedom, Köln

Re: Ist das Nötigung und/oder Bedrohung?

Beitrag von Michael A. Schaffrath »

Was weiß ich? hat geschrieben:kommen die tatsächlich rausgefahren :shock: und ranzen den Vermieter an, warum er das Problem nicht beheben würde.
Naja, die Polizei geht erst mal von der Annahme aus, daß sich Menschen nicht grundlos spinnert verhalten. Und wenn die Mieterin dann einen auf "arme Frau, der der böse VM nicht helfen will", macht, was soll die Polizei dann tun? Ihr sagen "Sie spinnen doch, machen Sie das selbst"?
DefPimp: Mein Gott
Biber: Nö, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

Chabos wissen, wer der M.A.S. ist.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3020
Registriert: 18.07.11, 23:30

Re: Ist das Nötigung und/oder Bedrohung?

Beitrag von Deputy »

Michael A. Schaffrath hat geschrieben:Naja, die Polizei geht erst mal von der Annahme aus, daß sich Menschen nicht grundlos spinnert verhalten.
Da wär ich nicht so sicher - die Polizei erlebt es andauernd, dass sich Leute völlig ohne grund völlig bescheuert verhalten.
Michael A. Schaffrath hat geschrieben:Und wenn die Mieterin dann einen auf "arme Frau, der der böse VM nicht helfen will", macht, was soll die Polizei dann tun? Ihr sagen "Sie spinnen doch, machen Sie das selbst"?
Wundert mich, dass die Polizei da überhaupt gekommen ist, denn das geht die Polizei eigentlich gar nichts an bzw. sie hat keine Befugnisse, da irgendwas zu machen.

Was weiß ich?
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 615
Registriert: 15.01.08, 17:55
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das Nötigung und/oder Bedrohung?

Beitrag von Was weiß ich? »

Na, vor allen Dingen hätten sie den Vermieter ja erst mal telefonisch kontaktieren können und fragen: "Was geht ab"? :wink:
Scientia potentia est. - Scio me nihil scire.
(Wissen ist Macht! - Ich weiß, dass ich nichts weiß)

Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18784
Registriert: 26.09.04, 00:37
Wohnort: Usedom, Köln

Re: Ist das Nötigung und/oder Bedrohung?

Beitrag von Michael A. Schaffrath »

Deputy hat geschrieben:Da wär ich nicht so sicher - die Polizei erlebt es andauernd, dass sich Leute völlig ohne grund völlig bescheuert verhalten.
Ja, aber wenn die gerufen werden mit "mein Vermieter hat mir den Strom abgestellt, meine Goldfische ersticken", dann gehen die vermutlich erst mal davon aus, daß das auch so stimmt und nicht "nur" die Sicherung raus ist und die Mieterin einfach nur hysterisch.
Deputy hat geschrieben:Wundert mich, dass die Polizei da überhaupt gekommen ist, denn das geht die Polizei eigentlich gar nichts an bzw. sie hat keine Befugnisse, da irgendwas zu machen.
Wir wissen ja nicht, mit welcher Behauptung die Polizei gerufen wurde.
DefPimp: Mein Gott
Biber: Nö, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

Chabos wissen, wer der M.A.S. ist.

Antworten