Warum so viele Flüchtlinge.

Moderator: FDR-Team

Gyver
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 16.11.14, 01:06

Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von Gyver » 15.12.14, 23:02

Deutschland nimmt laut diesem Link die meisten Flüchtlinge auf. Ich frage mich warum? Was verspricht sich Deutschland davon?

Die anderen Länder nehmen doch auch nicht so viele auf.

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... ropas.html

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5093
Registriert: 14.09.04, 11:27

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von hawethie » 15.12.14, 23:07

naaa - auch die Unterschrift gelesen?
Ich meine, wo die Flüchtlinge mit den Einwohnerzahlen in Verhältnis gesetzt werden?
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Gyver
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 16.11.14, 01:06

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von Gyver » 15.12.14, 23:12

In der rechten Spalte sind aber Länder drin die unter 500 Asyl gewähren und das kann man wohl kaum von der Einwohnerzahl abhängig gemacht haben.

Selbst Vereinigten Staaten und Südafrika haben mehr Einwohner und Deutschland hat trotzdem mehr Asylbewerber aufgenommen als die beiden Länder.

wolfmoon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 05.02.10, 14:32

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von wolfmoon » 15.12.14, 23:20

Wäre es nicht wichtiger sich darüber Gedanken zu machen, wie man den Leuten die dringend unserer Hilfe bedürfen,helfen kann ,als hier über Zahlen zu streiten?
Es geht hier um Menschen,die uns,unsere Hilfe brauchen!

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17137
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von FM » 16.12.14, 00:39

In der Liste fehlt z.B. die Türkei. Einwohnerzahl ähnlich wie Deutschland, aber in diesem Jahr ca. 1,5 Millionen Flüchtlinge aufgenommen. Also das 17fache von dem, was dort für Deutschland genannt ist.

Newbie2007
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4087
Registriert: 05.02.07, 15:08

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von Newbie2007 » 16.12.14, 01:55

Gyver hat geschrieben: Selbst Vereinigten Staaten und Südafrika haben mehr Einwohner und Deutschland hat trotzdem mehr Asylbewerber aufgenommen als die beiden Länder.
Nun ja, Südafrika hat 53 Millionen Einwohner, Deutschland 80 Millionen. Und die Aussage "hat mehr Asylbewerber aufgenommen" gilt nur für die allerletzte Zeit.

Z. B. in 2012 (Quelle: UNHCR-Report):
USA: 70400
Deutschland: 64500
Südafrika: 61500

Wobei Südafrika in den 5 Jahren von 2008 bis 2012 insgesamt 778000(!) Asylbewerber aufgenommen hat.

Erst seit kurzem ist Deutschland weltweit führend. Wie lange wohl?

Außerdem: Asylbewerber ist nicht gleich Flüchtling. Tatsächlich nehmen die entwickelten Länder nur einen kleinen Teil der Flüchtlinge auf. Die Zahlen aus dem UNHCR-Report von 2013:
Pakistan: 1,6 Millionen
Iran: 857400
Libanon: 856500
Jordanien: 641900
Türkei: 609900
Kenia: 534900
Tschad: 434500
Äthiopen: 433900
China: 301000

Sowohl die USA als auch Frankreich (66 Millionen Einwohner) liegen übrigens in dieser Statistik vor Deutschland:
USA: 263,600
Frankreich: 232,500
Deutschland: 187,600

Und die USA tun sich in einem anderen Bereich hervor, mit dem sich Deutschland eher schwer tut, nämlich die dauerhafte Aufnahme von Flüchtlingen:
In 2013, UNHCR offices in 80 countries presented over 93,200 refugees to States for resettlement consideration. The main beneficiaries were refugees from Myanmar (23,500), Iraq (13,200), the Democratic Republic of the Congo (12,200), Somalia (9,000), and Bhutan (7,100).
...
During the year, a total of 98,400 refugees were admitted by 21 resettlement countries, according to government statistics. These included the United States of America (66,200), Australia (13,200), Canada (12,200), Sweden (1,900), and the United Kingdom (970).

j.fugger
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 23.01.05, 16:46
Wohnort: Cologne, Germany

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von j.fugger » 18.06.15, 14:04

Amerika befiehlt, EU gehorcht, deswegen.
Der verfasste Beitrag stellt meine Meinung zu dem Thema dar. Ich bin kein Rechtsgelehrter.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von Ronny1958 » 18.06.15, 14:22

Welchen Sinn hat Ihr Post, einen mehr als toten Beitrag wiederzuerwecken?

Mal abgesehen davon, dass diese Aussage
Amerika befiehlt, EU gehorcht, deswegen.
mit Verlaub schwachsinnig ist.

-------------------

Zur Sache selbst:

Bezogen auf die Asylbewerberzahlen im Vergleich zur Wirtschaftskraft liegt Deutschland in Europa nur auf Platz 9.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Name4711
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2055
Registriert: 31.05.15, 07:19

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von Name4711 » 18.06.15, 14:47

Naja, Deutschland hat vor 25 Jahren ja auch schon 16Mio Flüchtlinge aufgenommen - und die haben ihre kapputen Straßen und abgerockten Städte auch noch mitgebracht :mrgreen:

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von Ronny1958 » 18.06.15, 15:09

Aber gerade aus der Ecke kommen heute die lautesten Rufe: Das Boot ist voll. :devil:
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Name4711
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2055
Registriert: 31.05.15, 07:19

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von Name4711 » 18.06.15, 15:25

Ronny1958 hat geschrieben:Aber gerade aus der Ecke kommen heute die lautesten Rufe: Das Boot ist voll. :devil:
Stimmt - da gibt es seltsame Ecken - ich war mal in einem "Dorf" in Brandenburg, da gab es zwar neue Laternen und piekfeine neue Straßen - aber keinen anständigen Döner.
Die einzige Futterbude haben Vietnamesen - und die waren schon zu Honeckers Zeiten da. Sind wohl auch die einzigen mit "Migrationshintergrund" :mrgreen:

Nagut - ein paar Wessis laufen da auch rum - die gehören aber nicht dazu, die sind ja schuld an der Arbeitslosigkeit im Ort :christmas
:engel:

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von PurpleRain » 18.06.15, 15:44

Ronny1958 hat geschrieben:Aber gerade aus der Ecke kommen heute die lautesten Rufe: Das Boot ist voll. :devil:
Und damit ist dieser Einwand nicht zu berücksichtigen?
Hängt die Richtigkeit von Behauptungen neuerdings nicht von ihrem Zutreffen, sondern von der Person des Vortragenden ab? :engel:
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

Mount'N'Update

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von Mount'N'Update » 24.06.15, 17:52

Mann, die jammern rum wegen 94.200 Flüchtlinge! Kenia hat 3 Millionen aufgenommen, wie neulich in der Tagesschau zu sehen war.

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von PurpleRain » 24.06.15, 19:29

Mount'N'Update hat geschrieben:Mann, die jammern rum wegen 94.200 Flüchtlinge! Kenia hat 3 Millionen aufgenommen, wie neulich in der Tagesschau zu sehen war.
Die Kosten dafür werden ja auch von der UNHCR getragen. Tatsächlich sind die Zahlungen umso höher, je mehr Flüchtlinge gemeldet werden - insoweit gibt es, beispielsweise in der Türkei, öfters eine gefühlte Diskrepanz zwischen den von den Behörden gemeldeten Zahlen und den Beobachtungen der Journalisten vor Ort.

EU-Länder beanspruchen übrigens keine Flüchtlingshilfe der UNHCR.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

Mount'N'Update

Re: Warum so viele Flüchtlinge.

Beitrag von Mount'N'Update » 27.06.15, 21:41

PurpleRain hat geschrieben:
Mount'N'Update hat geschrieben:Mann, die jammern rum wegen 94.200 Flüchtlinge! Kenia hat 3 Millionen aufgenommen, wie neulich in der Tagesschau zu sehen war.
Die Kosten dafür werden ja auch von der UNHCR getragen.
Mehr Platz schaffen kann die UNHCR aber auch nicht. Die EU ist 7,5mal so groß wie Kenia, hat aber nur mit gut 3% des Flüchtlingsaufkommens Kenias zu "kämpfen". Wenn eine der reichsten Institutionen dafür auch noch Geld forderte, müsste ich mich fremdschämen. So wie ich es tue, wenn jemand sagt, das Boot sei voll.

Wir müssen einfach mal die Relationen sehen. Der Thread heißt: "Warum so viele Flüchtlinge?" Da stelle ich die Frage: Was ist viel? Oder: Was ist relativ viel?

Antworten