Haftung der Ehefrau bei einer UG haftungsbeschränkt

Recht der Unternehmen und Einzelfirmen, Handelsvertreterrecht, Provisionsrecht, Franchiserecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Friedie
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 28.09.05, 13:30

Haftung der Ehefrau bei einer UG haftungsbeschränkt

Beitrag von Friedie » 23.07.16, 08:05

Mein Mann führt seit 2014 eine UG haftungsbeschränkt. Im letzten Jahr haben wir geheiratet. Hafte ich als Ehefrau mit erspartem meinerseits oder gar mit meinem Gehalt? Werden eventuelle Rückzahlungen meiner Lohnsteuererklärung einbehalten, wenn es noch offene Posten aus ungeklärten Vorgängen meines Mannes gibt? Wie ist die Rechtslage? Vielen Dank?!

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15185
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Haftung der Ehefrau bei einer UG haftungsbeschränkt

Beitrag von SusanneBerlin » 23.07.16, 08:26

Hallo,
Hafte ich als Ehefrau mit erspartem meinerseits oder gar mit meinem Gehalt?
Nein, die Ehefrau haftet weder für die Verbindlichkeiten des Mannes noch für seine UG. Jedenfalls nicht, solange sie nichts unterschrieben hat.
Werden eventuelle Rückzahlungen meiner Lohnsteuererklärung einbehalten, wenn es noch offene Posten aus ungeklärten Vorgängen meines Mannes gibt?
Wenn Ehefrau und Ehemann getrennt veranlagt werden, bekommt jeder einen eigenen Steuerbescheid und Steuererstattungen werden nicht mit Steuerschulden des Partners verrechnet.

Bei gemeinsamer Veranlagung kann m.W. per Antrag erreicht werden, dass Guthaben/Steuernachzahlungen für jeden Ehepartner getrennt ausgewiesen werden. Aber der Steuerbescheid kann mMn. erst ergehen, nachdem die gemeinsame Steuererklärung eingereicht worden ist.
Grüße, Susanne

Antworten