Anspruch auf die Bezahlung der Rechnung???

Recht der Unternehmen und Einzelfirmen, Handelsvertreterrecht, Provisionsrecht, Franchiserecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
slokan
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 12.09.16, 20:05

Anspruch auf die Bezahlung der Rechnung???

Beitrag von slokan » 21.09.16, 13:50

Sehr geehrte Frau Anwältin,
Sehr geehrter Herr Anwalt,

BITTE UM ANTWORT.

Wie ist die Rechtslage, wenn ich eine Rechnung für ein Service bekomme, den ich nicht bestellt habe.

Erklärung:
Meine Frau und ich sind Vertriebsgeschäftsbesitzer.
Als Werbung benutzen wir bevorzugt die Mund- zu- Mund- Werbung.
Am 28.8.2016 waren wir als Gäste bei einer öffentlichen Großveranstaltung, und wir haben, auf dem dortigen öffentlichen Parkplatz, an geparkten Autos ca. 15 Briefe verteilt.
Inhalt der Briefe war eine Einladung zu einem Gespräch zur Erklärung der Geschäftsidee.

Ein paar Tage später haben wir in unser Büro eine Rechnung in Höhe von 1.000,00 Euro (für Reinigung 350,00 Euro
und für Promotion- Gebühr 700,00 Euro) bekommen.

Wir haben bei Firma A (Organisator der Veranstaltung) nichts bestellt und auch nichts schmutzig gemacht.
Wir haben keinen Vertrag unterschrieben und nichts im Vorfeld ab- bzw. besprochen, sind also keine Kunden des Veranstalters. Die Rechnung die wir bekommen haben ist aber mit einer Kundennummer versehen.
Wir waren auch privat auf der Veranstaltung und der Parkplatz, wo wir die Briefeinladungen verteilt haben, ist ein öffentlich für jedermann zugänglicher Parkplatz.
Hat der Veranstalter tatsächlich einen Anspruch auf die Bezahlung der Rechnung bzw. müssen wir diese Rechnung akzeptieren?
Wie also ist hier die Rechtslage?


Danke für Ihre Antwort.

Freundliche Grüße,

Slokan & Schmidt

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Anspruch auf die Bezahlung der Rechnung???

Beitrag von SusanneBerlin » 21.09.16, 14:04

Grüße, Susanne

Antworten