Schuldner meldet Forderung des Gläubigers nicht an

Moderator: FDR-Team

Antworten
Badeperle
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 16.11.16, 11:19

Schuldner meldet Forderung des Gläubigers nicht an

Beitrag von Badeperle » 16.11.16, 11:24

Hallo,

der Gläubiger hat gegen den Schuldner einen Vollstreckungsbescheid erwirkt.
Nun wollte der Gläubiger beim Gericht einen Zwangsvollstreckungsantrag stellen. Das Gericht hat den Titel jedoch zurückgesandt, mit dem Vermerk "Vollstreckungsschutz, Insolvenzverfahren im Mai 2016 eröffnet".

Wie sollte der Gläubiger nun vorgehen?
Macht es Sinn den Insolvenzverwalter anzuschreiben und die Forderung dort selber versuchen anzumelden?
Vermutlich (meiner Erfahrung nach) werden die Gläubiger in diesem Privatinsolvenzverfahren eh leer ausgehen.

Ist es auch möglich einfach zu warten bis das Insolvenzverfahren durch ist?
Der Titel des Gläubigers verliert dann doch nicht an Gültigkeit, oder? (Der Schuldner hat ihn ja nicht zum Verfahren angemeldet...).

Ich würde mich über Rat sehr freuen!
Vielen Dank vorab! :)

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15234
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Schuldner meldet Forderung des Gläubigers nicht an

Beitrag von SusanneBerlin » 16.11.16, 11:38

Der Titel des Gläubigers verliert dann doch nicht an Gültigkeit, oder? (Der Schuldner hat ihn ja nicht zum Verfahren angemeldet...).
Doch. Die Restschuldbefreiung des Privatinsolvenzverfahrens gilt für alle Forderungen, die vor der Eröffnung des Insolvenzverfahrens entstanden sind. Auch die nicht angemeldeten.
Grüße, Susanne

Badeperle
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 16.11.16, 11:19

Re: Schuldner meldet Forderung des Gläubigers nicht an

Beitrag von Badeperle » 16.11.16, 11:59

Lieben Dank!

Mir erschließt sich das nicht ganz:
Der Schuldner weiß ja von der Forderung des Gläubigers (ihm wurden ja Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid zugestellt). Nun meldet der Schuldner die Forderung einfach nicht mit zum Verfahren an. Ist das rechtens? Der Schuldner muss doch alle ihm bekannten Forderungen anmelden und wenn er das nicht tut... ist es einfach egal und der Gläubiger guckt in die Röhre? Das erscheint mir nicht gerecht zu sein...

Rabenwiese
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: 15.03.16, 08:56

Re: Schuldner meldet Forderung des Gläubigers nicht an

Beitrag von Rabenwiese » 16.11.16, 12:34

Viele Schuldner die in das Insolvenzverfahren gehen haben schon lange den Überblick verloren.
Die haben Mahn und Vollstreckungs -Bescheide bekommen wie andere Flyer von der Pizzabude um die Ecke.
Oft wird solche Post direkt entsorgt oder landet irgendwo in einer Kiste die irgendwann komplett weggeworfen wird.

Der Schuldner wird vllt irgendwann einmal gewusst haben das er genau diesem Gläubiger noch etwas schuldet.
In dem Moment wo er in das Insolvenzverfahren ging war der Gläubiger für ihn wahrscheinlich nur einer von vielen an den er sich im einzelnen nicht mehr erinnern konnte.

Badeperle
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 16.11.16, 11:19

Re: Schuldner meldet Forderung des Gläubigers nicht an

Beitrag von Badeperle » 16.11.16, 13:35

Ok, danke. Irgendwie unbefriedigend..
Wie könnte der Gläubiger sich denn jetzt am besten verhalten?

Dirty Uschi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1652
Registriert: 19.11.07, 18:29
Wohnort: ~ Betty Ford Clinic Berverly Hills~

Re: Schuldner meldet Forderung des Gläubigers nicht an

Beitrag von Dirty Uschi » 16.11.16, 16:55

Anmelden.

Ist die Forderung noch frisch, dann mal schauen, ob der Schuldner den Gläubiger in der Auskunft mit angegeben hat, kann ein Versagungsgrund für die RSB sein, muss es aber nicht.

Bringt Dir auch nicht richtig was, weil ohne RSB darfst Du Dich mit den übrigen Gläubigern weiter um das streiten, was (nicht) vorhanden ist.
Scheiße verdammt noch mal, ich will wie eine Dame behandelt werden. Meredith Grey
Wenn ich allen meinen Schwestern einen Kaffee ausgeben würde, hätte
ich eine Cafeteria. Derek Shepherd

Badeperle
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 16.11.16, 11:19

Re: Schuldner meldet Forderung des Gläubigers nicht an

Beitrag von Badeperle » 17.11.16, 06:36

Ok, danke!

Wo meldet man das an? Beim Insolvenzverwalter oder beim Insolvenzgericht? Muss hierfür ein Formblatt verwendet werden?

Vielen Dank!

Dirty Uschi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1652
Registriert: 19.11.07, 18:29
Wohnort: ~ Betty Ford Clinic Berverly Hills~

Re: Schuldner meldet Forderung des Gläubigers nicht an

Beitrag von Dirty Uschi » 17.11.16, 08:57

In Insolvenzverfahren (also seit 1999) wird bei dem Insolvenzverwalter angemeldet und nicht mehr beim Gericht.

Die Anmeldung kann formlos passieren, doch erleichtert idR ein Formular die Anmeldung. Darauf achten, dass Zinsen nur bis einen Tag vor Eröffnung des Verfahrens geltend gemacht werden können. Der Titel muss nicht im Original vorgelegt werden, eine Kopie reicht.

Da der Prüfungstermin bereits erfolgt ist, muss ein besonderere Prüfungstermin bestimmt werden. Dies verursacht Gerichtskosten in Höhe von zZt 20,00 EUR, welche von der Gerichtskasse bei dem Gläubiger abgefordert werden.
Scheiße verdammt noch mal, ich will wie eine Dame behandelt werden. Meredith Grey
Wenn ich allen meinen Schwestern einen Kaffee ausgeben würde, hätte
ich eine Cafeteria. Derek Shepherd

Antworten