Resturlaub und neuer Arbeitsvertrag - Teilzeit

Moderator: FDR-Team

Antworten
Tripple_U
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 19.07.15, 16:10

Resturlaub und neuer Arbeitsvertrag - Teilzeit

Beitrag von Tripple_U »

Hallo zusammen:

X hat folgendes Problem: Er hat einen Teilzeitvertrag (18h/Woche) in einem Job mit Dauernachtschicht. Er möchte in einem anderen Unternehmen tagsüber eine neue Arbeit ebenfalls in Teilzeit (gleicher Umfang) beginnen.
Welche Möglichkeiten hat er, möglichst schnell den neuen Job anzutreten?

Kann er den Resturlaub, der ihm zusteht nehmen und schon mit der neuen Arbeit anfangen? Oder darf er sogar sofort mit der neuen Arbeit beginnen, da es sich ja bei beiden Tätigkeiten um eine Teilzeitstelle handelt?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Peace
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 17.07.06, 11:26

Re: Resturlaub und neuer Arbeitsvertrag - Teilzeit

Beitrag von Peace »

Man kann die neue Arbeitsstelle am Anfang als Nebenjob bzw. Zweitjob mit entsprechender Steuerklasse anfangen.

Einfach Urlaub nehmen und früher anfangen funktioniert nicht.

hmoerser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 417
Registriert: 15.06.06, 22:03

Re: Resturlaub und neuer Arbeitsvertrag - Teilzeit

Beitrag von hmoerser »

Welche Kündigungsfrist besteht denn? Normalerweise kann man zum 31.3. kündigen, die gesetzliche Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende wäre noch eingehalten. Das wäre doch akzeptabel.

hmoerser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 417
Registriert: 15.06.06, 22:03

Re: Resturlaub und neuer Arbeitsvertrag - Teilzeit

Beitrag von hmoerser »

Welche Kündigungsfrist besteht denn? Normalerweise kann man zum 31.3. kündigen, die gesetzliche Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende wäre noch eingehalten. Das wäre doch akzeptabel.

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23921
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Resturlaub und neuer Arbeitsvertrag - Teilzeit

Beitrag von matthias. »

Peace hat geschrieben:Man kann die neue Arbeitsstelle am Anfang als Nebenjob bzw. Zweitjob mit entsprechender Steuerklasse anfangen.
Wobei man natürlich die gesetzlichen Ruhezeiten einhalten muss. Bei Dauernachtschicht und eine Job am Tag, könnte es kollidieren.


Falls der AG einverstanden ist, könnte man natürlich im Urlaub schon bei der neuen Firma arbeiten aber nicht gegen den Willen des alten AGs.

Antworten