Beamter stirbt

Moderator: FDR-Team

Antworten
matthias.
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23723
Registriert: 07.06.05, 20:10

Beamter stirbt

Beitrag von matthias. » 23.11.17, 16:57

Hallo,

ein hessischer Landesbeamter (Lehrer) bereits verwitwet stirbt.

Was muss man beachten, melden? Wem?
Pensionskasse, Beihilfe, PKV ...

Reicht eine Kopie bzw. Fax vom Totenschein? Oder beglaubigte Kopien vielleicht?

Was kann man noch für Beihilfen beantragen, zur Beerdigung z.b. von der Beihilfe, evtl. der PKV
Weiteres?

Wann muss die letzte Abrechnung (Beihilfe/PKV) gemacht sein?
Wer unterschreibt? Erben? Alle?
Wo geht das Geld der letzten Abrechnung hin? Konto des Verstorbenen? Konto eines Erben / der Erbengemeinschaft? Wo, wie kann man das evtl. angeben?

Klar bei PKV kommt jetzt: Kommt darauf an, schau in den Vertrag aber was wären so übliche Sachen? :)

Weitere Tipps?

Vielen Dank für die Erhellung.
Matthias

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5032
Registriert: 14.09.04, 11:27

Re: Beamter stirbt

Beitrag von hawethie » 26.11.17, 17:30

da gibts mE zwei Möglichkeiten, wenn man das nicht selbst machen kann (weil halt Kenntnisse fehlen):
a) der Bestatter kümmert sich um alles (ist für ihn fast tägliches Geschäft)
b) bei der Pensionskasse anrufen und fragen - die wissen, was zu tun ist
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

matthias.
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23723
Registriert: 07.06.05, 20:10

Re: Beamter stirbt

Beitrag von matthias. » 27.11.17, 11:59

hawethie hat geschrieben:da gibts mE zwei Möglichkeiten, wenn man das nicht selbst machen kann (weil halt Kenntnisse fehlen):
a) der Bestatter kümmert sich um alles (ist für ihn fast tägliches Geschäft)
Ein Bestatter macht Beihilferechnungen?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19304
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Beamter stirbt

Beitrag von Tastenspitz » 27.11.17, 13:37

matthias. hat geschrieben:Ein Bestatter macht Beihilferechnungen?
Wenn eine Beihilfe stirbt - wer weiß.... :D
BTT:
Das da ist bekannt?
matthias. hat geschrieben:Reicht eine Kopie bzw. Fax vom Totenschein? Oder beglaubigte Kopien vielleicht?
Ich hatte aus solchem Anlass allen Stellen (Bank, Rentenkasse, Versicherungen, Gemeinden, Ämter, Behörden, usw. usf...) einen eingescannten Totenschein zugemailt und gebeten, sie mögen sich bitte melden, sofern dies im Einzelfall als Nachweis nicht ausreicht.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

matthias.
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23723
Registriert: 07.06.05, 20:10

Re: Beamter stirbt

Beitrag von matthias. » 27.11.17, 13:39

Tastenspitz hat geschrieben: Ich hatte aus solchem Anlass allen Stellen (Bank, Rentenkasse, Versicherungen, Gemeinden, Ämter, Behörden, usw. usf...) einen eingescannten Totenschein zugemailt und gebeten, sie mögen sich bitte melden, sofern dies im Einzelfall als Nachweis nicht ausreicht.
Gute Idee :D

mecki111
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 30.07.07, 06:55

Re: Beamter stirbt

Beitrag von mecki111 » 28.11.17, 12:11

Der Bestatter kümmert sich um alle Behörden- und Versicherungsangelegenheiten einschl. Pension. Ausgenommen sind nur Angelegenheiten der Beihilfe und privater Krankenversicherung. Da müssen auch erst einmal die Rechnungen vorliegen. Die Gehalts- oder Pensionsstelle gibt in der Regel Merkblätter heraus u.a. wegen Sterbegeldzahlung. Ein Anruf bei der Beihilfestelle hilft in der Regel in Beihilfeangelegenheiten weiter.
Viel Erfolg wünscht
Mecki

Antworten