Bauarbeiten - Zufahrtsstraße gesperrt - Verdienstausfall

Öffentliches und privates Baurecht, Bebauungsrecht, Nachbarrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Igamara
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 30.11.12, 19:14

Bauarbeiten - Zufahrtsstraße gesperrt - Verdienstausfall

Beitrag von Igamara » 22.03.18, 12:36

Hallo,

stellen wir uns vor, dass in einem Ort mit viel Fremdenverkehr im August ein Haus gebaut wird. Dafür müsste die Straße an der Baustelle gesperrt werden, sie führt zu einem Restaurant. An den fünf Tagen des Aufbaus des Hauses könnte das Restaurant erst nachmittags angefahren werden. Die einzige Möglichkeit, während der Bauarbeiten und Straßensperrung zum Restaurant zu gelangen, ist ein Sessellift.

Dürfte der Betreiber des Restaurants in einem solchen Fall beim Bauherrn Verdienstausfall geltend machen?

Gruß
Igamara

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20770
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Bauarbeiten - Zufahrtsstraße gesperrt - Verdienstausfall

Beitrag von ktown » 22.03.18, 13:18

Eine Sperrung einer Gemeindestraße muss bei dieser angemeldet werden. Hierzu sollte man als Betroffener frühzeitig dort vorstellig werden, damit die Genehmigung entsprechende Vorgaben beinhaltet
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Igamara
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 30.11.12, 19:14

Re: Bauarbeiten - Zufahrtsstraße gesperrt - Verdienstausfall

Beitrag von Igamara » 25.03.18, 06:28

OK, danke für die Info.

Antworten