Schenkung

Moderator: FDR-Team

Antworten
pisa
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 20.05.07, 17:30

Schenkung

Beitrag von pisa » 18.06.18, 16:05

Liebes Forum, wie erfährt ein Pflichtteilsberechtigter von einer Schenkung an den Alleinerben?
Gruß pisa

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23772
Registriert: 07.06.05, 20:10

Re: Schenkung

Beitrag von matthias. » 18.06.18, 16:09

Du meinst eine Schenkung vor dem Tod/Erbfall?

Gehts um Geld oder ne Immobilie?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16181
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Schenkung

Beitrag von SusanneBerlin » 18.06.18, 16:38

pisa hat geschrieben:Liebes Forum, wie erfährt ein Pflichtteilsberechtigter von einer Schenkung an den Alleinerben?
Gruß pisa
Liebe Pisa,
Indem der Pflichtteilsberechtigte vom Erben ein Nachlassverzeichnis inklusive vom Erblasser getätigte Schenkungen anfordert. Im Nachlassverzeichnis müssen Schenkungen des Erblassers der letzten 10 Jahre aufgeführt werden.
Grüße, Susanne

pisa
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 20.05.07, 17:30

Re: Schenkung

Beitrag von pisa » 18.06.18, 18:31

Danke für das Interesse, und wenn die Schenkungen als Gabe für eine Tätigkeit des Alleinerben deklariert sind? Gibt das einen Unterschied, auch bei einer höheren Summe?
Danke für nochmals - pisa

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16181
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Schenkung

Beitrag von SusanneBerlin » 18.06.18, 19:49

Dann wird es kompliziert..

Wenn ein Geldbetrag als Gegenleistung für eine Tätigkeit gegeben wird, dann nennt man es (Arbeits-)Entgelt und nicht Schenkung.

Oder man stellt sich auf den Standpunkt, wenn die Tätigkeit unter die in § 2057a Abs 1 BGB beschriebenen Tätigkeiten fällt, dass diese Tätigkeit nach § 2316 BGB ausgleichspflichtig wäre und damit den Pflichtteil mindern würde. Die Minderung des Pflichtteils kann außen vor bleiben, wenn man die Zuwendung nicht als Geschenk, sondern als Entgelt nach § 2057a Abs.2 angesehen wird, dann führt dieses Entgelt im Gegenzug auch nicht zu einem Ergänzungspflichtteil nach § 2325 BGB.
Grüße, Susanne

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6232
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Schenkung

Beitrag von hambre » 18.06.18, 21:44

Gibt das einen Unterschied, auch bei einer höheren Summe?
Ja, das ist ein Unterschied. Allerdings müssen Leistung und Gegenleistung in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen, denn andernfalls liegt eine gemischte Schenkung vor.

pisa
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 20.05.07, 17:30

Re: Schenkung

Beitrag von pisa » 19.06.18, 08:16

Ich danke allen für die erschöpfende Lösung.
Gruß pisa

Antworten