Gewährleistung und Garantie bei Resellern?

Recht der Unternehmen und Einzelfirmen, Handelsvertreterrecht, Provisionsrecht, Franchiserecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
CarpeDiem
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 24.03.17, 00:00

Gewährleistung und Garantie bei Resellern?

Beitrag von CarpeDiem » 09.09.18, 20:33

Hallo,

Herr Mustermann hat in einer Handelskette eine elektronische Ware günstig erstanden.
Da er diese selbst nicht benötigt wollte er sie ungeöffnet weiterverkaufen.

Nur wie sieht es mit der Garantie und der Gewährleistung aus?
Die Herstellergarantie von einem Jahr ist soweit Herr Mustermann weiß unabhängig vom Verkäufer und gilt bei unbeeinflusster Ware.
Jedoch wie sieht es mit der gesetztlichen Gewährleistung aus?

1. Kann diese bei einem privaten Weiterverkauf weiter bestehen bleiben? (Kassenbon von der Handelskette ist vorhanden)
2. Muss Herr Mustermann auch als Privatperson diese zweijährige Gewährleistung stellen?
3. Wenn Herr Mustermann ein angemeldetes Kleingewerbe hätte, könnte dieses die gewährleistung übernehmen?

Vielen Dank euch im Voraus.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14821
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Gewährleistung und Garantie bei Resellern?

Beitrag von SusanneBerlin » 09.09.18, 21:35

Hallo,
Jedoch wie sieht es mit der gesetztlichen Gewährleistung aus?

1. Kann diese bei einem privaten Weiterverkauf weiter bestehen bleiben? (Kassenbon von der Handelskette ist vorhanden)
Die gesetzliche Gewährleistung besteht zwischen Käufer und Verkäufer. Wenn Herr M bar bezahlt hat, kann wahrscheinlich nicht nachvollzogen werden, wer die Person des Käufers ist.
2. Muss Herr Mustermann auch als Privatperson diese zweijährige Gewährleistung stellen?
Ein Privatverkäufer kann die Gewährleistung ausschließen. Es handelt sich allerdibgs nicht um Ware aus privaten Besrand, wenn Ware zu dem Zweck eingekauft wird um sie teuerer weiterzuverkaufen.
3. Wenn Herr Mustermann ein angemeldetes Kleingewerbe hätte, könnte dieses die gewährleistung übernehmen?
Wenn Herr M gewerblich handelt, muss er die Gewährleistung übernehmen.
Grüße, Susanne

Antworten