Rassistische NPD-Plakate

politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren

Moderator: FDR-Team

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2845
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von Deputy » 19.09.18, 19:34

Oktavia hat geschrieben:Ein Großteil der Wahlplakate von AfD und NPD sind rassistisch oder auch sexistisch.
Und da musst Du durch. Und genau weil das möglich ist, sind wir ein freiheitlicher Staat. Denn auch das muss in einem freiheitlichen Staat in gewissen Grenzen - gerade wenn es um Politik geht - möglich sein.

Und dann so einen Blödsinn zu schreiben wie "dann fallen die Plakate manchmal eben runter" zeigt einfach, dass du nichts verstanden hast. Weder von unserem System, noch was in einer Diktatur passiert. Du versuchst, dir nicht genehme, aber zulässige Meinungen mit Straftaten zu unterdrücken. Das sind genau die Leute, die dann in einer Diktatur "für das große Ganze" Andersdenkende offiziell fertigmachen. Du hast gar nichts verstanden.
Oktavia hat geschrieben:.... ist der Kommunismus eigentlich eine gute Sache und könnte der Menschheit dienen.
Nein! Der Kommunismus sieht genau wie der Nationalsozialismus nur und ausschließlich die Gemeinschaft. Der einzelne Mensch, seine Würde, sein Leben, seine Freiheit usw. sind im Kommunismus scheißegal.

Und genau deswegen kann er niemals der Menschheit dienen!

moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2271
Registriert: 19.06.05, 10:42

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von moro » 19.09.18, 20:09

Oktavia hat geschrieben:Während Nationalsozialisten per se etwas gegen Menschen haben die nicht ihren eigenen Vorstellungen entsprechen ist der Kommunismus eigentlich eine gute Sache und könnte der Menschheit dienen
Das ist ein schiefer Vergleich. Nationalsozialisten (also konkrete Menschen) gegen Kommunismus (als Ideologie, die man auf dem Papier so schönschreiben kann, wie man will). Zum Nationalsozialismus als Ideologie gibt es ebenfalls Schriften, in denen er - vordergründig auch nicht unplausibel - als wunderbar gute Sache und der Menschheit dienend dargestellt wird. Und Kommunisten (als konkrete Personen) gab und gibt es genug, die per se etwas gegen Menschen hatten (und sie deswegen liquidierten), die nicht ihren eigenen Vorstellungen (zum Beispiel denen vom Erfordernis des Klassenkampfes und der Diktatur des Proletariats) entsprachen.

Ich stimme durchaus der weiteren Aussage zu, dass bisher nicht Besseres als Demokratie und soziale Marktwirtschaft entwickelt wurde.

Ich begreife nur nicht, warum immer der (theoretisch) gute Kommunismus dem (praktisch) bösen Nationalsozialismus gegenübergestellt wird. Isoliert theoretisch kann der Nationalsozialismus auch als gut aufgefasst werden. Und praktisch ist der Kommunismus (Mao, Stalin, Pol Pot, Tito etc) weltweit für noch mehr umgebrachte Menschen verantwortlich als der (praktische) Nationalsozialismus, also sicherlich keinen Deut besser.

Gruß,
moro

RGSilberer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: 19.08.13, 10:44

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von RGSilberer » 20.09.18, 11:01

Oktavia hat geschrieben:
RGSilberer hat geschrieben:Das ist, mit Verlaub, ein äußerst dummer Beitrag.Bist Du wirklich der Meinung alle Wahlplakte seien von Rassismus geprägt.Oder ging es Dir nur um das Schlagwort?
Ein Großteil der Wahlplakate von AfD und NPD sind rassistisch oder auch sexistisch. Die Schlageilen darauf sollen nicht für irgendwelche Programminhalte werden sondern richten sich gegen Gruppen von Menschen. Das kann man doof finden und auch unerträglich. Das einzige das diese Parteien in Perfektion können ist Ängste schüren, lügen und Hass schüren.
Während Nationalsozialisten per se etwas gegen Menschen haben die nicht ihren eigenen Vorstellungen entsprechen ist der Kommunismus eigentlich eine gute Sache und könnte der Menschheit dienen. Allerdings wurde er pervertiert und zu Verbrechen unermesslichen Ausmaßes genutzt. Er wurde und wird benutzt um Menschen zu unterdrücken und auch dort wird nur ein bestimmtes Menschenbild zugelassen. Demokratie und soziale Marktwirtschaft sind die bisher beste und lebenswerteste Staatsform. Allerdings ist unsere soziale Marktwirtschaft schon weitestgehend verloren und die Naziparteien versuchen grade die Ängste eines Teils der Bevölkerung zu nutzen um der Demokratie wie wir sie kennen den Garaus zu machen. Ist das was wir grade erleben der beginn eines Bürgerkriegs? Das Thema Flüchtlinge ist doch eh nur eine Stellvertreterdiskussion. Selbst wenn plötzlich alle Ausländer verschwänden wäre keines unserer Probleme gelöst sondern wir hätten noch ganz andere Probleme.

Ich hatte geschrieben:

Das passiert allerdings auch anderen Parteien. Manche Leute haben eben große Probleme die Meinungen anderer zu akzeptieren.

Scheinbar scheint es Dir schwer zu fallen zur Kentnis zu nehmen, daß es neben AfD und NPD auch noch andere Parteien gibt. Und das auch deren Plakate gerne zerstört werden, eben weil es gewissen Leuten schwer fällt andere Meinungen zu akzeptieren.

Hr. Freitag
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 20.08.17, 11:31

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von Hr. Freitag » 20.09.18, 11:57

RGSilberer hat geschrieben:Scheinbar scheint es Dir schwer zu fallen zur Kentnis zu nehmen, daß es neben AfD und NPD auch noch andere Parteien gibt.
Hä? Meinen Sie das ernst? Es scheint jemandem scheinbar schwerzufallen? Sorry, aber die Aussage ist wirklich Humbug und konterkariert Ihre eigentliche Absicht.
Die Signatur kann nicht angezeigt werden, weil Sie vermutlich einen Adblocker verwenden. Das tut uns leid. :-/

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6559
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von Oktavia » 20.09.18, 15:51

RGSilberer hat geschrieben:Scheinbar scheint es Dir schwer zu fallen zur Kentnis zu nehmen, daß es neben AfD und NPD auch noch andere Parteien gibt. Und das auch deren Plakate gerne zerstört werden, eben weil es gewissen Leuten schwer fällt andere Meinungen zu akzeptieren.
Nein das scheint mir scheinbar nicht schwer zu fallen :roll: In diesem Thread geht es um rassistische NPD Plakate.
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2388
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von Evariste » 20.09.18, 15:51

Oktavia hat geschrieben: Während Nationalsozialisten per se etwas gegen Menschen haben die nicht ihren eigenen Vorstellungen entsprechen ist der Kommunismus eigentlich eine gute Sache
Man kann sich den Begriff "Kommunismus" natürlich so zurechtdefinieren, dass das stimmt. Z. B. der Kommunismus der ersten christlichen Gemeinden:
Und die Menge der Gläubigen war ein Herz und eine Seele; und auch nicht einer sagte, dass etwas von seinen Gütern sein eigen sei, sondern alle Dinge waren ihnen gemeinsam. […] Es litt auch niemand unter ihnen Mangel; denn die, welche Besitzer von Äckern oder Häusern waren, verkauften sie und brachten den Erlös des Verkauften und legten ihn den Aposteln zu Füßen; und man teilte jedem aus, so wie jemand bedürftig war.
(Apostelgeschichte 4,32–35)

Der Marxismus-Leninismus ist aber in seiner Grundeinstellung gegenüber den Menschen nicht viel anders als der Faschismus. Auch hier können einzelne Menschen problemlos geopfert werden, wenn es dem "großen Ganzen" dient.

RGSilberer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: 19.08.13, 10:44

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von RGSilberer » 20.09.18, 16:10

Oktavia hat geschrieben:
RGSilberer hat geschrieben:Scheinbar scheint es Dir schwer zu fallen zur Kentnis zu nehmen, daß es neben AfD und NPD auch noch andere Parteien gibt. Und das auch deren Plakate gerne zerstört werden, eben weil es gewissen Leuten schwer fällt andere Meinungen zu akzeptieren.
Nein das scheint mir scheinbar nicht schwer zu fallen :roll: In diesem Thread geht es um rassistische NPD Plakate.
Ich hatte aber eindeutig von ANDEREN Parteien geschrieben.

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6559
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von Oktavia » 20.09.18, 18:29

RGSilberer hat geschrieben:Ich hatte aber eindeutig von ANDEREN Parteien geschrieben.
Und? Ich nicht. Wenn CDU, SPD, Grüne oder die Bibeltreuen Christen rassistische Wahlplakate aufhängen, dann werde ich mich zu deren Inhalten positionieren.
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

RGSilberer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: 19.08.13, 10:44

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von RGSilberer » 21.09.18, 11:14

Oktavia hat geschrieben:
RGSilberer hat geschrieben:Ich hatte aber eindeutig von ANDEREN Parteien geschrieben.
Und? Ich nicht. Wenn CDU, SPD, Grüne oder die Bibeltreuen Christen rassistische Wahlplakate aufhängen, dann werde ich mich zu deren Inhalten positionieren.

Es ging mir NICHT um rassistische Wahlplakate, sondern darum, daß ganz normale Wahlplakate von Gegnern der jeweiligen Parteien zerstört werden, weil sie keine andere Meinung verkraften. Deine Reflexe verstellen Dir ein wenig die Sicht auf die Welt.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2845
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von Deputy » 02.10.18, 13:47

Und der bittere Witz an der Sache ist, dass sich genau diese Leute dann genau deswegen als Musterdemokraten sehen - obwohl sie genau damit beweisen, dass sie es nicht sind.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1621
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von Celestro » 02.10.18, 14:32

Deputy hat geschrieben:Eher um die Unterdrückung von Meinungen, die ihr nicht passen. Und diese blödsinnige Argument, dass Rassismus keine Meinung ist, wird vorgeschoben um Sachbeschädigungen zu rechtfertigen. Ob das Rassismus ist oder nicht ist nicht deine Entscheidung - gerade nicht bei Wahlwerbung.

Wir sind in einem Rechtsstaat - aber genau das scheinen etliche gerne zu vergessen, sobald es um den Kampf gegen das von ihnen ernannte Böse geht. Und wenn andere das selbe bei ihnen erleben, dann sehen den Untergang des Rechtsstaates kommen.

Einfach nur arm. Und es zeigt auch, das Oktavia die FDGO nicht verstanden hat.
Was für ein unsinniger Post. Das Einzige, was dieser Post zeigt ist das die Aussage "Rassismus ist keine Meinung" mal so überhaupt nicht verstanden wurde.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2845
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von Deputy » 02.10.18, 15:32

Doch, ich hab die Aussage verstanden - ich stimme ihr in der hier vertretenen Art lediglich nicht zu.

Hier sind einige der Ansicht "Wenn ich persönlich etwas für Rassismus halte, dann darf ich auch Straftaten begehen um das zu bekämpfen" - und das ist vollkommen inakzeptabel.

Was erlaubt ist bzw. was nicht wird durch Gesetze festgelegt und im Zweifel legen Richter die Gesetze aus - und nicht Oktavia oder Celestro nach persönlicher Ansicht komplett an den Gesetzen vorbei. Wenn doch, dann macht ihr genau das selbe, wie ihr den Rassisten vorwerft.

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6559
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von Oktavia » 02.10.18, 16:13

Deputy hat geschrieben:Was erlaubt ist bzw. was nicht wird durch Gesetze festgelegt und im Zweifel legen Richter die Gesetze aus - und nicht Oktavia oder Celestro nach persönlicher Ansicht komplett an den Gesetzen vorbei. Wenn doch, dann macht ihr genau das selbe, wie ihr den Rassisten vorwerft.
So ganz verstehst du es wohl nicht, oder? Ich habe nirgends geschrieben dass ich jemals so ein Plakat zerstört habe, was wiederum nicht heißt dass ich das nicht tun würde. Üblicherweise begehe ich keine Straftaten weil mein Moralverständnis nicht gegensätzlich zu unseren Strafnormen ist :mrgreen:
Sollte ich ein Plakat zerstören und mich dabei erwischen lassen dann werde ich die Strafe dafür hinnehmen. Rassismus, Sexismus etc. sind keine Meinungen und ich bin kein naives Schaaf das annimmt dass diese Menschen menschlich mit mir umgehen würden. Die würden unsere Kanzlerin aufhängen und symbolisch haben die das ja auch angedroht. Ich muss nicht warten bis es wieder mal so weit ist :engel:
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1621
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von Celestro » 02.10.18, 16:26

Deputy hat geschrieben:Doch, ich hab die Aussage verstanden - ich stimme ihr in der hier vertretenen Art lediglich nicht zu.
Nein, die Aussage wurde nicht verstanden ... wie der weiterführende Text Ihres Postes sehr eindrucksvoll beweißt:
Deputy hat geschrieben:Hier sind einige der Ansicht "Wenn ich persönlich etwas für Rassismus halte, dann darf ich auch Straftaten begehen um das zu bekämpfen" - und das ist vollkommen inakzeptabel.

Was erlaubt ist bzw. was nicht wird durch Gesetze festgelegt und im Zweifel legen Richter die Gesetze aus - und nicht Oktavia oder Celestro nach persönlicher Ansicht komplett an den Gesetzen vorbei. Wenn doch, dann macht ihr genau das selbe, wie ihr den Rassisten vorwerft.
Die Aussage war: "Rassismus ist keine Meinung". Diese Aussage sagt:

1.) NICHTS darüber aus, was irgendjemand für Rassismus hält.

2.) NICHT, daß es in Ordnung wäre Rassismus zu bekämpfen, indem man selbst Straftaten begeht

und

3.) noch NICHT einmal, daß der Aussagende dieses Satzes Rassismus überhaupt bekämpft.

Es wird also deutlich, daß der User Deputy alles mögliche in diese Aussage hinein interpretiert ... was nur dummerweise gar nicht drin zu finden ist. Oder um es einfacher auszudrücken ... die Aussage wurde NICHT verstanden.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2845
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Rassistische NPD-Plakate

Beitrag von Deputy » 02.10.18, 19:12

Oktavia hat geschrieben:
Deputy hat geschrieben:Was erlaubt ist bzw. was nicht wird durch Gesetze festgelegt und im Zweifel legen Richter die Gesetze aus - und nicht Oktavia oder Celestro nach persönlicher Ansicht komplett an den Gesetzen vorbei. Wenn doch, dann macht ihr genau das selbe, wie ihr den Rassisten vorwerft.
So ganz verstehst du es wohl nicht, oder? Ich habe nirgends geschrieben dass ich jemals so ein Plakat zerstört habe, was wiederum nicht heißt dass ich das nicht tun würde. Üblicherweise begehe ich keine Straftaten weil mein Moralverständnis nicht gegensätzlich zu unseren Strafnormen ist :mrgreen:
Sollte ich ein Plakat zerstören und mich dabei erwischen lassen dann werde ich die Strafe dafür hinnehmen. Rassismus, Sexismus etc. sind keine Meinungen und ich bin kein naives Schaaf das annimmt dass diese Menschen menschlich mit mir umgehen würden.
Du bist aber jemand, der den Rechtsstaat und die FDGO nicht verstanden hat.

Der Unterschied ist gerade, dass die FDGO vorsieht, dass man auch solchen Leute bestimmte Recht zugesteht. Und genau das machst Du nicht. Ganz offensichtlich begehst Du im politischen Straftaten - sonst würde das "üblicherweise" keinen Sinn machen. Und genau das ist inakzeptabel. Da gibt es keinen Unterschied zwischen links und rechts - die Täter sind beides mal politisch motivierte Straftäter; auch Du, wenn du sowas machst.

Genauso blödsinnig ist es zu schreiben, dass Du dann die Strafe auf dich nimmst. Ist es dann ok? Ist es dann moralisch gerechtfertigt? Wenn jemand Hakenkreuze an öffentliche Gebäude schmiert und sagt "Das politische Statement ist es mir Wert, wenn ich erwischt werde nehme ich die Strafe auf mich" hat er genau die gleiche moralische Einstellung wie Du. Kein Unterschied!

Dann reg dich nicht auf, wenn er in seinen Kreisen als Held gefeiert wird - er ist dein moralisches Spiegelbild. Für mich gibts da keinen Unterschied.
Oktavia hat geschrieben:Die würden unsere Kanzlerin aufhängen und symbolisch haben die das ja auch angedroht. Ich muss nicht warten bis es wieder mal so weit ist :engel:
Du machst doch genau dass gleiche - drohst ihnen mit Straftaten. Genau solche Sprüche lassen die Gewalt dann irgendwann eskalieren - aber das scheint ja in deinem Interesse zu sein, da deine Befürchtungen dann bestätigt werden. Dass Du selbst für die Bestätigung mit gesorgt hast vergisst du dann ganz schnell wieder.

@Celestro
Oktavia hat geschrieben:Diese dummen Plakate muss man wohl oder übel hinnehmen. Manchmal übertreiben sie es und die Plakate müssen doch abgenommen werden weil sie volksverhetzende Elemente enthalten.
Manchmal fallen diese Plakate jedoch einfach so runter. Scheint so als wären Neonazis nicht in der Lagen diese richtig zu befestigen....
Ich bin klug genug, um den zweiten Satz zu verstehen. "Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen" wird hier als Vorwand genutzt, um Straftaten zu begehen. Nichts anderes.

Antworten