Rundfunkbeitrag für unbewohntes Haus

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
peersteiner
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 27.07.05, 18:43

Rundfunkbeitrag für unbewohntes Haus

Beitrag von peersteiner » 04.12.18, 18:36

Herr M. besitzt ein Haus, welches aber renoviert wird und nicht bewohnt ist.
Das Haus ist auf den Namen des Herrn M. gemeldet.

Die GEZ möchte für diese Adresse Gebühr beziehen.

Herr M. wohnt in einem anderen Ort, muss er für das unbewohnte Haus
auch GEZ zahlen ?

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6056
Registriert: 02.05.09, 18:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Rundfunkbeitrag für unbewohntes Haus

Beitrag von khmlev » 04.12.18, 18:42

Wenn das Haus zum Wohnen oder Schlafen geeignet ist: Ja

Allerdings muss M nur maximal einmal Rundfunkbeitrag (GEZ) zahlen. Wenn M bereits am Hauptwohnsitz Beitrag zahlt, kann er die Nebenwohnung abmelden. Ab dem Tag der Abmeldung muss dann kein Beitrag mehr gezahlt werden.
Gruß
khmlev
- out of order -

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Rundfunkbeitrag für unbewohntes Haus

Beitrag von SusanneBerlin » 04.12.18, 18:48

Das Haus ist auf den Namen des Herrn M. gemeldet.
Ein Haus kann man nirgends anmelden, was ist damit gemeint?

Heißt das
a) Herr M hat beim Einwohnermeldeamt einen Erst- oder Zweitwohnsitz an dieser Adresse angemeldet

b) Wasser- und Stromanschluss ist auf Herrn M. angemeldet

c) Herr M steht im Grundbuch als Eigentümer für dieses Haus.

oder d) Herr M hat damals, als es die GEZ noch gab, das Betreiben eines Rundfunkempfangsgerät an dieser Adresse angemeldet.
:?:

Der Rundfunkbeitrag richtet sich danach, ob in dem Haus jemand wohnt oder ein Unternehmen in diesem Haus betrieben wird. Wohnsitzanmeldungen werden als Indiz dafür betrachtet, dass die angemeldete Person an der Adresse einen Haushalt führt. Für jeden Haushalt wird ein Rundfunkbeitrag fällig.
Grüße, Susanne

Etienne777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 03.03.18, 22:34

Re: Rundfunkbeitrag für unbewohntes Haus

Beitrag von Etienne777 » 04.12.18, 19:37

Der aktuelle Rundfunkbeitrag verkörpert eine Haushaltsabgabe. Kein Haushalt - keine Beitragspflicht. Ein unbewohntes Haus beherbergt keinen Haushalt. Man sollte die Fliegenfischer darauf hinweisen, daß es sich jedenfalls bis auf Weiteres um ein Leerstandsgebäude ohne Haushalt handelt.
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur
auf der Rückseite dieses Beitrags.

peersteiner
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 27.07.05, 18:43

Re: Rundfunkbeitrag für unbewohntes Haus

Beitrag von peersteiner » 04.12.18, 23:02

Danke...

Herr M. hätte Strom und Wasseranschluss, das Haus wird aber saniert

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Rundfunkbeitrag für unbewohntes Haus

Beitrag von SusanneBerlin » 04.12.18, 23:19

Dann sollte man den Beitragsservice mitteilen, dass man an dieser Adresse zur Zeit nicht wohnt, und wo man stattdessen wohnt. Wenn Herr M nicht in einer Wohnung wohnt, für die bereits ein Rundfunkbeitrag bezahlt wird, bleibt es aber dabei, dass Herr H dann an der anderen Adresse einen Beitrag bezahlen muss.
Grüße, Susanne

Antworten