Wohnungsbesichtigung durch Gutachter

Moderator: FDR-Team

Antworten
Flämmchen
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 12.04.07, 15:16

Wohnungsbesichtigung durch Gutachter

Beitrag von Flämmchen » 10.12.18, 16:59

Hallöchen Allerseits!

Man stelle sich vor VM und M sind sich uneins über die Wohnungsgröße, daher ordnet ein Gericht eine Begutachtung der Mietwohnung zur Größenbestimmung an.
Nun meldet sich der Gutachter beim Mieter und kündigt sein Erscheinen plus Vermieter plus Hausverwaltung zu mehreren an.
Mir ist klar, daß es sich um erwachsene Menschen und keine Kleinkinder handelt, die nicht unbedingt einer "Aufsicht" bedürfen,
trotzdem die Frage: Ist diese "Menge" üblich und muß duch den Mieter hingenommen werden?

Gruß: Thomas

Spezi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3955
Registriert: 13.09.04, 20:01

Re: Wohnungsbesichtigung durch Gutachter

Beitrag von Spezi » 10.12.18, 18:58

Ich kann mir schon denken, dass der Sachverständige nicht nur allein zur Besichtigung kommt und seiner Begleitung auch Zustritt gewährt werden muss. Es geht ja um einen Teil des Gerichtsverfahrens.

1.) Er kann eine Sekretärin für Aufzeichnungen mitbringen.
2.) Auch den Vermieter als Kläger/Beklagter um Fragen zu beantworten.
3.) Ferner den Anwalt des Vermieters da er diesen in dem Verfahren vertritt.
Gruß Spezi

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6991
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Wohnungsbesichtigung durch Gutachter

Beitrag von winterspaziergang » 10.12.18, 19:06

Flämmchen hat geschrieben: Man stelle sich vor VM und M sind sich uneins über die Wohnungsgröße, daher ordnet ein Gericht eine Begutachtung der Mietwohnung zur Größenbestimmung an.
Nun meldet sich der Gutachter beim Mieter und kündigt sein Erscheinen plus Vermieter plus Hausverwaltung zu mehreren an.
Mir ist klar, daß es sich um erwachsene Menschen und keine Kleinkinder handelt, die nicht unbedingt einer "Aufsicht" bedürfen,
trotzdem die Frage: Ist diese "Menge" üblich und muß duch den Mieter hingenommen werden?
Alle am Verfahren beteiligten und der Gutachter. Diese "Menge" wäre durchaus üblich und hinzunehmen. Wenn der Mieter nicht allein sein mag, darf er selbst Verwandte oder Freunde dazu bitten.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21899
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wohnungsbesichtigung durch Gutachter

Beitrag von ktown » 10.12.18, 19:30

winterspaziergang hat geschrieben:
Flämmchen hat geschrieben: Man stelle sich vor VM und M sind sich uneins über die Wohnungsgröße, daher ordnet ein Gericht eine Begutachtung der Mietwohnung zur Größenbestimmung an.
Nun meldet sich der Gutachter beim Mieter und kündigt sein Erscheinen plus Vermieter plus Hausverwaltung zu mehreren an.
Mir ist klar, daß es sich um erwachsene Menschen und keine Kleinkinder handelt, die nicht unbedingt einer "Aufsicht" bedürfen,
trotzdem die Frage: Ist diese "Menge" üblich und muß duch den Mieter hingenommen werden?
Alle am Verfahren beteiligten und der Gutachter. Diese "Menge" wäre durchaus üblich und hinzunehmen. Wenn der Mieter nicht allein sein mag, darf er selbst Verwandte oder Freunde dazu bitten.
Wenn er höflich ist, dann bietet er noch ein Paar Schnittchen und Kaltgetränke an.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Flämmchen
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 12.04.07, 15:16

Re: Wohnungsbesichtigung durch Gutachter

Beitrag von Flämmchen » 10.12.18, 19:47

Danke für die Antworten!
Wenn der Mieter nicht allein sein mag, darf er selbst Verwandte oder Freunde dazu bitten.
Nee bloß nicht, der Mieter muß vorher Tetris üben um die 4-5-6 Leute dann zum Termin in der Wohnung an die passenden Stellen zu schieben ohne daß diese aneinander oder den Einrichtungsgegenständen hängen bleiben.
Wenn er höflich ist, dann bietet er noch ein Paar Schnittchen und Kaltgetränke an.
Da ich mir natürlich ungern Unhöflichkeit vorwerfen lassen möchte und bis zum Termin noch genügend Zeit ist, werde ich selbstverständlich auch noch Gastgeschänke besorgen.

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6991
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Wohnungsbesichtigung durch Gutachter

Beitrag von winterspaziergang » 10.12.18, 21:28

Flämmchen hat geschrieben:Danke für die Antworten!
Wenn der Mieter nicht allein sein mag, darf er selbst Verwandte oder Freunde dazu bitten.
Nee bloß nicht, der Mieter muß vorher Tetris üben um die 4-5-6 Leute dann zum Termin in der Wohnung an die passenden Stellen zu schieben ohne daß diese aneinander oder den Einrichtungsgegenständen hängen bleiben.
na, dann wird die
Flächen hat geschrieben:Begutachtung der Mietwohnung zur Größenbestimmung an.
eine kurze Angelegenheit.
Flämmchen hat geschrieben:
Wenn er höflich ist, dann bietet er noch ein Paar Schnittchen und Kaltgetränke an.
Da ich mir natürlich ungern Unhöflichkeit vorwerfen lassen möchte und bis zum Termin noch genügend Zeit ist, werde ich selbstverständlich auch noch Gastgeschenke besorgen.
Da kommt man in Schwierigkeiten. Dem Gutachter darf man auf keinen Fall eins anbieten, der wiederum darf es auch nicht annehmen, ist aber sicher betrübt, dass er als einziges Kind, äh Anwesender, nichts bekommt. Schnittchen ist unverfänglicher.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5919
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Wohnungsbesichtigung durch Gutachter

Beitrag von Zafilutsche » 11.12.18, 10:05

Ich hatte damals leider keine Ahnung wie viele Personen der Gutachter im Schlepptau hatte, ansonsten hätte ich
gleich die passende Anzahl an Pantöffelchen bereitgehalten.
So hat der Trupp den Dreck von der scheinbar notwendigen Speicherbegehung durch die ganze Wohnung verteilt :twisted:

Flämmchen
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 12.04.07, 15:16

Re: Wohnungsbesichtigung durch Gutachter

Beitrag von Flämmchen » 11.12.18, 10:52

Ich hatte damals leider keine Ahnung wie viele Personen der Gutachter im Schlepptau hatte, ansonsten hätte ich
gleich die passende Anzahl an Pantöffelchen bereitgehalten.
So hat der Trupp den Dreck von der scheinbar notwendigen Speicherbegehung durch die ganze Wohnung verteilt :twisted:
Na recht herzlichen Dank für diesen Mut machenden Beitrag ;)

Termin Mitte Januar -> Schnee, Schneematsch und dann eine Meute fremder Leute die dir mit nassen dreckigen und dicken Winterklamotten durch die Bude latscht und bei denen du dann noch aufpassen mußt daß sie mit den Klamotten nicht die Bilder von der Wand reißen.

Fazit: Keine Schnittchen, doch Gastgeschenke in Form eines Wischlappens für jeden. Die praktisch Minderbegabten bekommen noch eine Anleitung dazu.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21899
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wohnungsbesichtigung durch Gutachter

Beitrag von ktown » 11.12.18, 11:00

Oder man investiert etwas Geld und kauft sowas. Kostet in jedem Baumarkt nicht die Welt.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten