Frist Urlaubsabgeltung

Moderator: FDR-Team

Antworten
leiser fuchs
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 27.11.18, 08:48

Frist Urlaubsabgeltung

Beitrag von leiser fuchs »

Hallo,

Eingabeschluss für die jeweiligen Monatslohnabrechnungen ist der 15.

Am 7.12. wurde ein Aufhebungsvertrag zum 31.12. geschlossen.

Angeblich erhielt die Lohnabrechnungsstelle nicht rechtzeitig Bescheid über den Austritt des AN, der noch ein paar Tage Resturlaub hat, die bis Ende des Jahres übrigbleiben. Daher soll er die Urlaubsabgeltung erst Ende Januar erhalten.

Ist das rechtens? Oder ist die Urlaubsabgeltung eine Art Sonderzahlung, die neben allen Eingabeschlüssen/-fristen zum Austritt des AN bezahlt werden müssen?

Der AN muss doch dem zukünftigen Ex-AG nicht zur Urlaubsabgeltung auffordern, da er nach 7 (4) BUrlG dazu verpflichtet ist, oder!?

Muss der AN jetzt aber eine Frist für diese Abgeltung setzen?

Besten Dank.

Gruß
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25554
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Frist Urlaubsabgeltung

Beitrag von ktown »

leiser fuchs hat geschrieben:Ist das rechtens?
Wo ist das Problem dabei? Wichtig ist doch, dass er sein Geld erhält.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
leiser fuchs
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 27.11.18, 08:48

Re: Frist Urlaubsabgeltung

Beitrag von leiser fuchs »

Kein Problem! Halt eine Frage, ob die Urlaubsabgeltung schon mit der letzten Lohnabrechnung bezahlt werden MUSS.
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24101
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Frist Urlaubsabgeltung

Beitrag von matthias. »

Rein rechtlich ist die Urlaubsabgeltung bei Austritt fällig.

MfG
Matthias
Antworten