Altgeräteentsorgung?

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

rabab
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 24.02.10, 14:40

Altgeräteentsorgung?

Beitrag von rabab » 11.01.19, 09:51

Hallo,
angenommen ich wäre immer noch "stolzer" Besitzer eines 72cm-Röhrenfernsehers, der sich nun über ein großes Versandunternehmen einen neuen Flachbildfernseher kaufen will. Wäre das Versandunternehmen dann dazu verpflichtet, den Röhrenfernseher kostenlos zurück zu nehmen?
Danke schon mal für die Antworten :)

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19646
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von Tastenspitz » 11.01.19, 10:01

Siehe §17 ElektroG.
Der Endnutzer hat dem Vertreiber beim Abschluss des Kaufvertrages für das neue Elektro- und Elektronikgerät seine Absicht mitzuteilen, bei der Auslieferung des neuen Geräts ein Altgerät zurückzugeben.
Gemacht?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1995
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von Celestro » 11.01.19, 11:02

Tastenspitz hat geschrieben:Siehe §17 ElektroG.
Der Endnutzer hat dem Vertreiber beim Abschluss des Kaufvertrages für das neue Elektro- und Elektronikgerät seine Absicht mitzuteilen, bei der Auslieferung des neuen Geräts ein Altgerät zurückzugeben.
Gemacht?
also ich lese oben "kaufen will" (Zukunft). Demnach hat er / sie dies mit ziemlicher Sicherheit "noch" nicht gemacht.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2464
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von lottchen » 11.01.19, 12:00

Das Versandunternehmen hat keine Vertrag mit dem Käufer. Das muss der Käufer schon mit dem Verkäufer klären.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19646
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von Tastenspitz » 11.01.19, 12:06

Danke Celestro. Stimmt natürlich.
@lottchen: Man kann annehmen, dass der Händler gemeint war. Nicht der Paketdienst/Spediteur.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

rabab
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 24.02.10, 14:40

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von rabab » 11.01.19, 17:16

Richtig, der Händler war natürlich gemeint.
Ich habe bereits ein theoretisches Gespräch mit dem Händler geführt. Letztlich hieß es dort nur (theoretisch) ein Altgerät würde nur zurück genommen, wenn es auf der Webseite des Neugerätes vermerkt wäre. Irgendwie so nach dem Motto, Röhren- und LCD-Fernseher wären nicht das gleiche.

Rolf22
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1485
Registriert: 03.06.05, 07:31

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von Rolf22 » 11.01.19, 18:32

über ein großes Versandunternehmen einen neuen Flachbildfernseher
Warum alles über Versandunternehmen bestellen? Ich habe mit lokalen Händlern bisher immer nur gute Erfahrungen gemacht. Vor allem stehen diese in der Regel auch gleich auf der Matte, wenn es einmal ein technisches Problem geben sollte. Als wir uns von unserem Röhrenfernseher trennt, war die Mitnahme des alten Röhrenfernsehers überhaupt kein Thema. Der Händler hat ihn unentgeltlich zum nächsten Recyclinghof gebracht.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19646
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von Tastenspitz » 12.01.19, 08:31

rabab hat geschrieben:Irgendwie so nach dem Motto, Röhren- und LCD-Fernseher wären nicht das gleiche.
#§3 Abs. 2 ElektrG:
Geräteart: Zusammenfassung von Geräten innerhalb einer Kategorie, die hinsichtlich der Art ihrer Nutzung oder ihrer Funktionen vergleichbare Merkmale aufweisen;
iVm. dem schon zitierten §17:
1) Vertreiber mit einer Verkaufsfläche für Elektro- und Elektronikgeräte von mindestens 400 Quadratmetern sind verpflichtet,
1. bei der Abgabe eines neuen Elektro- oder Elektronikgerätes an einen Endnutzer ein Altgerät des Endnutzers der gleichen Geräteart, das im Wesentlichen die gleichen Funktionen wie das neue Gerät erfüllt, am Ort der Abgabe oder in unmittelbarer Nähe hierzu unentgeltlich zurückzunehmen,
sowie für Fernabsatz:
(2) Bei einem Vertrieb unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln gelten als Verkaufsfläche im Sinne von Absatz 1 alle Lager- und Versandflächen für Elektro- und Elektronikgeräte. Die Rücknahme im Fall eines solchen Vertriebs ist durch geeignete Rückgabemöglichkeiten in zumutbarer Entfernung zum jeweiligen Endnutzer zu gewährleisten.
Also wäre der einzige Knackpunkt nmE. die Fläche des Lagers/Verkaufsfläche wenn der Händler aus der Pflicht zur Rücknahme raus will.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

rabab
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 24.02.10, 14:40

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von rabab » 13.01.19, 14:50

Ich habe mir schon einen Fernseher (theoretisch) ausgesucht. Keine Ahnung, ob und wo es dem im "normalen" Handel gibt. Dann aber sicher auch nicht zu dem Preis und Lieferung müsste ich sicher auch noch bezahlen. Damit hätte ich dann nichts gewonnen, selbst wenn die Entsorgung dann kostenlos wäre.

Also die Lagerfläche dürfte bei diesem Unternehmen schon groß genug sein :)
am Ort der Abgabe oder in unmittelbarer Nähe hierzu unentgeltlich zurückzunehmen,
Das macht mir u.U. ein bisschen Sorgen. Ich bin Schwerbehindert und habe kein Auto. Wenn ich jetzt doch zum nächsten Recyclinghof muss, geht das nicht.
Aber ich werde das Unternehmen noch mal anrufen und mit dem Wissen von jetzt genauer nachhaken.

Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3059
Registriert: 19.05.05, 15:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von Froggel » 14.01.19, 00:25

rabab hat geschrieben:Das macht mir u.U. ein bisschen Sorgen. Ich bin Schwerbehindert und habe kein Auto. Wenn ich jetzt doch zum nächsten Recyclinghof muss, geht das nicht.
Bei uns kann man Elektroschrott beim Sperrmüll anmelden. Der wird dann gesondert abgeholt. Vielleicht einfach mal bei der Stadt oder der Gemeinde anfragen, wer in Ihrem Gebiet für so etwas zuständig ist.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -

rabab
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 24.02.10, 14:40

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von rabab » 14.01.19, 15:05

Froggel hat geschrieben:Bei uns kann man Elektroschrott beim Sperrmüll anmelden.
Kann man bei uns auch - mehr oder weniger. Die Abholung kostet dann allerdings, ich glaube 25 Euro.

Dieser große Versandhändler bietet eine Rücknahme per (Wortsperre: Firmenname) an. Muss nur zusehen, wo ich so einen großen Karton her bekomme.
Ich habe jetzt von denen noch eine E-Mail zu dem Thema bekommen, da steht etwas drin, was mich wundert - auch wenn es mich gar nicht betrifft:
Für Einbaugeräte oder Geräte, die durch Fachhandwerker angeschlossen werden müssen, wird keine Altgeräte-Entsorgung angeboten.
Ist das richtig? Was ist denn da der Unterschied?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19646
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von Tastenspitz » 14.01.19, 15:50

Nach dem ElektroG ist hier keine Ausnahme gegeben, ob ich bspw. einen freistehenden Herd oder einen Einbauherd kaufe.
Ausnahmen siehe §2. Elektrogeräte für den Einsatz im Weltraum braucht der Händler übrigens auch nicht zurück zu nehmen. Puhhhh....Glück gehabt. :devil:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

rabab
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 24.02.10, 14:40

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von rabab » 16.01.19, 13:34

Das heißt dann also, wenn ich mir bei *** ein neues Space Shuttle kaufe, kann ich mein altes nicht zurück geben? Mhhh, da habe ich dann wohl demnächst ein Problem :(
Aber zurück zum ursprünglichen Thema. Ich nehme das mit den 25 Euro zurück - es kostet 40 Euro !!! Jetzt weiß ich auch, warum hier in der Gegend mitunter ganze Wohnzimmereinrichtungen rumstehen.
Dieser Versandhändler nimmt Altgeräte zurück, welche ein Paketmaß von 60x60x100 cm nicht überschreiten (tut mein Paket aber). Ansonsten wäre es eine Großgeräte-Rücknahme, die gibt es aber nur beim Kauf eines neuen Großgerätes - ich will aber kein Kino einrichten.
Dürfen die Maße für ein Altgerät vorgegeben werden?

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14953
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von windalf » 16.01.19, 14:03

Alternativlösung:

Bei einem bekannten Kleinanzeigenportal einstellen. Wenn es da was zu verschenken gibt rennen alle wie die Trottel los und wollen das haben. Es darf aber auf keinen Fall einen EURO kosten. Nur bei zu verschenken schalten genug auf den Modus hirnlos und wollen das unbedingt haben...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

rabab
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 24.02.10, 14:40

Re: Altgeräteentsorgung?

Beitrag von rabab » 16.01.19, 14:09

Habe ich auch schon dran gedacht. Aber die Idee haben viele. Allein gestern sind da für meine Region 7 Röhrenfernseher zum verschenken eingestellt worden...

Antworten