Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Moderator: FDR-Team

Mary-Anne
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 818
Registriert: 20.09.05, 21:56

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von Mary-Anne »

Ups, habe ich das richtig verstanden? Als KÄUFER muss ICH Umsatzsteuer abführen? Ach du meine Güte.

Unter was für einem Konto muss man das verbuchen, damit das Steuerprogramm das in der Umsatzsteuervoranmeldung richtig hinwurschtelt?
Liebe Grüße
Mary-Anne

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23064
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von ktown »

Das sollte der eigene Steuerberater wissen. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Hertha1892
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 594
Registriert: 24.08.15, 10:54

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von Hertha1892 »

Ich denke, als Unternehmer sollte man die Grundzüge der Umsatzbesteuerung verstehen und auch das Reverse-Charge-Verfahren kennen, sonst wäre es wirklich ratsam, die Voranmeldung von einem Steuerberater anfertigen zu lassen. :wink:

Klassiker für das Reverse-Charge-Verfahren sind u. a. sog. "Sonstige Leistungen" oder Werklieferungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers oder auch Bauleistungen.

Guckstu zB hier:
https://www.google.com/url?sa=t&source= ... _4mP7_-YIS

(Hoffe, das ist erlaubt).

Grüße Hertha1892

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23064
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von ktown »

Das ist follkommen OK. :)
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Mary-Anne
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 818
Registriert: 20.09.05, 21:56

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von Mary-Anne »

Danke für Hinweis, ich werde mich mit dem "Reverse-Charge-Verfahren" auseinandersetzen. Thema Umsatzsteuer ist neu für mich seit 2019...

PS Bei meinem Umsatz lohnt ein Steuerberater nur ab und zu für Beratungsgespräche - die Bucherei muss ich selber machen. Und mehr Umsatz schaffe ich nicht neben Familie mit Kindern...
Liebe Grüße
Mary-Anne

Mary-Anne
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 818
Registriert: 20.09.05, 21:56

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von Mary-Anne »

Was ich an diesem Reverse-Charge-Verfahren nun nicht verstehe:

Wenn diese Software nun von einem Privatmenschen gekauft wird, dann bekommt der Staat also keine Steuern? Ich habe noch nie von einem Privaten gehört, der Umsatzsteuer melden musste :shock:
Liebe Grüße
Mary-Anne

Hertha1892
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 594
Registriert: 24.08.15, 10:54

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von Hertha1892 »

Nein, das Reverse-Charge-Verfahren gilt nur für Umsätze zwischen Unternehmern.

Eine sonstige Leistung, die ein ausländischer Unternehmer an eine Privatperson erbringt ist, sofern keine Sondervorschrift greift, gem. § 3a (1) UStG am Sitz des leistenden Unternehmers zu versteuern und im Inland nicht steuerbar. Davon gibt es aber auch Ausnahmen, z.B. wenn die Leistung aus der EU kommt und eine elektronische Dienstleistung ist, das von Taxpert bereits erwähnte Moss-Verfahren oder die sonstige Leistung mit einem Grundstück zusammen hängt, oder, oder, oder....

Grüße Hertha1892

Mary-Anne
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 818
Registriert: 20.09.05, 21:56

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von Mary-Anne »

Das heißt doch aber in der Folge, dass der Online Verkäufer im Bestellformular verbindlich prüfen müsste, ob es sich beim Käufer um eine Privatperson oder um eine Firma handelt?
Liebe Grüße
Mary-Anne

bavarian tax collector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1942
Registriert: 30.03.08, 11:36
Wohnort: Bayern

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von bavarian tax collector »

Ehrlich gesagt ist die Ausgangslage immer noch nicht ganz klar!

Wir wissen mittlerweile, das wohl eine UStIDNr. seitens der australischen Firma verwendet wurde, aber nicht welche und daher auch nicht, wo der Umsatz bisher steuerbar ist! 19% deuten zwar auf D hin, sind aber nicht gesichert, denn es gibt auch andere EU-Mitgliedstaaten, die 19% USt erheben!

Geht man von einer deutschen UStIDNr aus (DE123456789), dann ist alles geschriebene Makulatur, denn dann ist der Umsatz schlicht in D steuerbar und steuerpflichtig!

Geht man davon aus, dass es KEINE deutsche UStIDNr war, dann hat die Firma vollkommen zu Recht ausländische USt ausgewiesen, da Verkauf an eine Privatperson erfolgte, denn offenbar hat @Mary-Anne nicht ihre eigene UStIDNr beim Kauf verwendet, so dass der leistende Unternehmer einen Verkauf an eine Privatperson unterstellen konnte, Art.19 MwStVO.

taxpert
Your friendly bavarian tax collector

Motto:
"Yeah, I'm the taxman
And you're working for no one but me" (The Beatles, Taxman, Revolver)

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wörter!"

Mary-Anne
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 818
Registriert: 20.09.05, 21:56

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von Mary-Anne »

denn offenbar hat @Mary-Anne nicht ihre eigene UStIDNr beim Kauf verwendet, so dass der leistende Unternehmer einen Verkauf an eine Privatperson unterstellen konnte
Es gibt auch Unternehmer, die keine UStIDNr haben. Die bekommt man nur auf Antrag zugeteilt.
Liebe Grüße
Mary-Anne

bavarian tax collector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1942
Registriert: 30.03.08, 11:36
Wohnort: Bayern

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von bavarian tax collector »

Mary-Anne hat geschrieben:
denn offenbar hat @Mary-Anne nicht ihre eigene UStIDNr beim Kauf verwendet, so dass der leistende Unternehmer einen Verkauf an eine Privatperson unterstellen konnte
Es gibt auch Unternehmer, die keine UStIDNr haben. Die bekommt man nur auf Antrag zugeteilt.
Verwendet man keine UStIDNr. im EU-Bereich, wird die jeweilige USt des Landes des Leistungserbringers fällig. Diese ausländische USt kann man in D nicht als VoSt geltend machen. Hier kommt dann höchsten das jeweilige nationale VoSt-Vergütungsverfahren analog zu §18 Abs.9 UStG i.V.m. §§59-62 UStDV in Frage, dass der Leistungsempfänger in dem jeweiligen EU-Mitgliedsstaat des Leistungserbringers beantragen kann!

Aber wir stochern letztendlich alle noch im Nebel! Warum nennen Sie nicht einfach mal die UStIDNr. unter der die Firma in der Rechnung arbeitet. Die ersten vierstellen in Klarschrift, den Rest als x! Das würde das Antworten für alle einfacher machen!

taxpert
Your friendly bavarian tax collector

Motto:
"Yeah, I'm the taxman
And you're working for no one but me" (The Beatles, Taxman, Revolver)

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wörter!"

Mary-Anne
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 818
Registriert: 20.09.05, 21:56

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von Mary-Anne »

Ja klar, bitte:

EU8264xxxxx
Liebe Grüße
Mary-Anne

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23064
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von ktown »

Hier nochmal was zum lesen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Mary-Anne
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 818
Registriert: 20.09.05, 21:56

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von Mary-Anne »

So Leute, ihr habt es geschafft, es ist mal wieder ein Beratungstermin beim Steuerberater fällig :-)
Liebe Grüße
Mary-Anne

bavarian tax collector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1942
Registriert: 30.03.08, 11:36
Wohnort: Bayern

Re: Download Software nicht EU - Umsatzsteuer?

Beitrag von bavarian tax collector »

Mary-Anne hat geschrieben:Ja klar, bitte:

EU8264xxxxx
Das ist zumindest keine UStIDNr eines EU-Mitgliedstaates. Ich muss zu meiner Schande jedoch gestehen, dass ich nicht weiß, wie ein MOSS-Teilnehmer aus einem Drittland erfasst wird!

Wegen des Steuersatzes (Australien hat 10% VAT!) gehe ich von einer Leistung im Rahmen des MOSS-Verfahrens aus. Die Unternehmereigenschaft kann hier ausschließlich durch die Übermittlung der eigenen UStIDNr. an den Leistungsebringer erfolgen. Ansonsten hat der Leistungserbringer die UST wie bei einer Privatperson auszuweisen.

Da @Mary-Anne offenbar keine UStIDNr hat, ist die Rechnung zutreffend erstellt worden. Da (unterstellt) deutsche USt in Rechnung gestellt wurde, kann diese als VoSt abgezogen werden.
Your friendly bavarian tax collector

Motto:
"Yeah, I'm the taxman
And you're working for no one but me" (The Beatles, Taxman, Revolver)

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wörter!"

Antworten