Beglaubigung ein- oder zweiseitig?

Moderator: FDR-Team

Antworten
susimanta
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 26.11.15, 21:27

Beglaubigung ein- oder zweiseitig?

Beitrag von susimanta » 07.02.19, 08:58

Hallo,

war auf der Gemeinde und habe Zeugnisse uws. beglaubigen lassen.

Der Angestellte hat alle zweiseitigen Dokumente jeweils so kopiert, dass jeweils Vorder- und Rückseite des Originals auf einer Seite eines Blatts sind, weil das so sein müsste, meinte der.

Pro Kopie bzw. Blatt, musste ich 50 Cent zahlen Fühlte mich irgendwie übern Tisch gezogen, weil ich ja doppelt so viel zahlen musste, was nicht gerade wenig war, weil es viele Kopien waren.

Ist es wirklich so, dass Beglaubigungen nur auf der Vorderseite sein dürfen und nicht auf Vorder- und Rückseite? Gibt es darüber eine Gesetzesgrundlage oder so?

Dankeschön.

LG

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14953
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Beglaubigung ein- oder zweiseitig?

Beitrag von windalf » 07.02.19, 12:17

Ist es wirklich so, dass Beglaubigungen nur auf der Vorderseite sein dürfen und nicht auf Vorder- und Rückseite? Gibt es darüber eine Gesetzesgrundlage oder so?
Wenn das pauschal so gelten würde, dann hätte ich mich damals mit der beglaubigten Kopie meines Abi-Zeugnisses nicht an der Uni anmelden dürfen...

Ob sich allerdings der Preis ändert, wenn man auf einem Blatt auch die Rückseite bedruckt wage ich zu bezweifeln...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6074
Registriert: 02.05.09, 18:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Beglaubigung ein- oder zweiseitig?

Beitrag von khmlev » 08.02.19, 15:19

Wenn Vorder- und Rückseite kopiert werden, sind es technisch und kostenrechtlich gesehen zwei Kopien, egal ob die beiden Kopien auf einem Blatt (Vorder-/Rückseite) oder zwei Blättern (jeweils Vorderseite) erstellt werden.
Gruß
khmlev
- out of order -

lerchenzunge
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1049
Registriert: 06.11.08, 12:59

Re: Beglaubigung ein- oder zweiseitig?

Beitrag von lerchenzunge » 08.02.19, 17:16

susimanta hat geschrieben: Pro Kopie bzw. Blatt, musste ich 50 Cent zahlen Fühlte mich irgendwie übern Tisch gezogen, weil ich ja doppelt so viel zahlen musste, was nicht gerade wenig war, weil es viele Kopien waren.
die Gebühr fällt pro Seite an, nicht pro Blatt Papier. Ob also eine beidseitige Vorlage (2 Seiten) auf zwei einseitig bedruckte Blätter (2 Seiten) oder auf ein beidseitig bedrucktes Blatt (2 Seiten) kopiert werden, ändert hinsichtlich der Gebühren nichts.

Antworten