darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Recht in der Ehe, eheliches Güterrecht, Adoptionsrecht, Kinderrechte, Sorgerecht, Unterhaltsrecht, Recht des Versorgungsausgleichs

Moderator: FDR-Team

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21432
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von ktown » 13.02.19, 10:34

Da hier nun ja das Trennungsjahr läuft, kann ja nicht mehr von Ehebruch gesprochen werden.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1750
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von Celestro » 13.02.19, 11:10

ktown hat geschrieben: Grundsätzlich entscheidend ist nur noch, ob die Ehegatten seit längerem getrennt leben. Nur durch sehr schwere Fälle von Ehebruch gehen Ansprüche auf Unterhalt verloren. Generell kann allenfalls die Unterlassung von Ehebruch in der gemeinsamen Wohnung des Ehepaares zivilrechtlich durchgesetzt werden.
Abgesehen davon, daß nicht alles auf Wikipedia richtig sein muß ... wie soll ich mir "sehr schwere Fälle von Ehebruch" vorstellen ? Im Gegensatz zu "nur normaler" Ehebruch ? :?:

Edit: Mal gegoogelt :lol: :
Verlangt nun ein Partner Trennungsunterhalt, dann müssen etwaige Ansprüche geklärt werden. Ein entsprechender Unterhalt kann dem Unterhaltsberechtigten jedoch auch verwehrt werden – nämlich dann, wenn „schwerwiegendes Fehlverhalten“ vorliegt. Dies kann unter Umständen ein Ehebruch sein. Dazu müsste jedoch nachgewiesen werden können, dass ein Fehlverhalten offensichtlich bei einer Person lag, dieses Fehlverhalten vorsätzlich und langfristig ausgeübt wurde und/ oder der Betreffende sich unverzüglich in eine neue Partnerschaft begeben hat. Ob ein Ehebruch den Unterhalt hinfällig macht, wird deshalb nicht selten vor Gericht entschieden.

Was als schwerwiegendes Fehlverhalten zählt, ist in der Regel Ermessenssache. Dementsprechend kann sich nicht darauf verlassen werden, dass der Unterhaltsanspruch bei einem Ehebruch automatisch entfällt. Im Gegenteil ist dies eher die Ausnahme.

https://www.scheidung.org/ehebruch/

ralph12345
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1395
Registriert: 30.04.07, 14:38
Wohnort: Hamburg

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von ralph12345 » 13.02.19, 14:56

Die Bedürftigkeit der Ehefrau dürfte dadurch entstanden sein, dass sie zu Hause geblieben ist und die Kinder betreut hat und deshalb weniger verdient. Damit ist der Mann unterhaltspflichtig. Wobei mir nicht ganz klar ist, wie das aussehen soll, wenn der Mann offenbar sogar für den vorrangig zu zahlenden Kindesunterhalt zahlungsunfähig ist, so das Unterhaltsvorschuss durch das Amt ein Thema wird. Ist das der Fall, dann gibt es ohnehin keinen Unterhalt für die Frau. Oder soll der Vorschuss einspringen, weil der Mann sich weigert zu zahlen?

Wenn man von der Materie so gar keine Ahnung hat, dann sollte man sich da mal zügig schlau machen, gibt genug Seiten im Internet zu Trennung und Scheidung. Zur Not hilft ein Anwalt kostenpflichtig weiter. Man kann seine Energie natürlich auch ganz unnütz auf aussichtslosen Nebenkriegsschauplätzen verschwenden wie dem, der Frau ihr Leben zu sabotieren und ihr den neuen Partner verbieten zu wollen.

Die Frau kann nicht einfach mit den Kindern weg ziehen. Zunächst mal üben beide Elternteile gemeinsam das Sorgerecht aus und das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Trennt man sich, dann einigt man sich über solche Fragen und legt die im Idealfall schriftlich fest mit Notar oder per Gerichtsbeschluss. Einigt man sich nicht, dann nimmt sich jeder einen Anwalt und man streitet sich solange, bis ein Gericht dann ein Urteil fällt. Wie das aussehen wird, das kann hier niemand sagen, niemand kennt hier alle Fakten und eine Rechtsberatung im Einzelfall ist hier ohnehin nicht erlaubt.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14857
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von windalf » 13.02.19, 15:17

Die Frau kann nicht einfach mit den Kindern weg ziehen. Zunächst mal üben beide Elternteile gemeinsam das Sorgerecht aus und das Aufenthaltsbestimmungsrecht.
Aus der Praxis im eigenen Umfeld darf ich berichten: Doch Frau kann das einfach tun und bekommt das nicht selten hinterher vor Gericht legitimiert. Im besten Fall stellt das Gericht noch fest, dass Frau das eigentlich nicht hätte tun dürfen aber jetzt nunmal schon Tatsachen geschaffen wurden und es dem Kindeswohl nicht entsprechend würde jetzt wieder eine Rolle rückwärts zu machen und alles zurückzudrehen...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21432
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von ktown » 13.02.19, 15:39

Mann darf das aber sicherlich auch. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14857
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von windalf » 13.02.19, 15:53

ktown hat geschrieben:Mann darf das aber sicherlich auch. :wink:
Wenn du das als Mann machst dauert das keine 24 Stunden bis dich der halbe Staat wegen Kindesentziehung jagd...

https://www.abc-kinder.de/hilfe-bei-sor ... desentzug/
Bei konfliktreichen Trennungen ist nicht selten Kindesentzug im Spiel. Wenn ein Elternteil, ob mit oder ohne Sorgerecht, das gemeinsame Kind dem anderen entzieht oder vorenthält, ist dies ein Vergehen. Die Gründe für Kindesentzug sind vielfältig und reichen von einer Meidung des ehemaligen Partners hin zu einer Machtdemonstration. Sowohl Väter als auch Mütter sind hier die Täter. Ihr Vergehen wird oftmals jedoch anders gewertet. So werden Männer eher kriminalisiert, während Frauen, die mit ihrem Kind wegziehen, von involvierten Ämtern oftmals toleriert oder unterstützt werden.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21432
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von ktown » 13.02.19, 15:58

Ihr Zitat zeigt aber doch gerade auf, dass hier nur von Elternteil gesprochen wird und nicht auf Vater oder Mutter getrennt wird.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14857
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von windalf » 13.02.19, 16:02

ktown hat geschrieben:Ihr Zitat zeigt aber doch gerade auf, dass hier nur von Elternteil gesprochen wird und nicht auf Vater oder Mutter getrennt wird.
Den Ausschnitt musst du schon zu Ende lesen...
...Ihr Vergehen wird oftmals jedoch anders gewertet. So werden Männer eher kriminalisiert, während Frauen, die mit ihrem Kind wegziehen, von involvierten Ämtern oftmals toleriert oder unterstützt werden.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21432
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von ktown » 13.02.19, 16:13

Nun ja. Dass
ktown hat geschrieben:Mann darf das aber sicherlich auch.
ist der rechtliche und somit theoretische Ansatz und das
Ihr Vergehen wird oftmals jedoch anders gewertet. So werden Männer eher kriminalisiert, während Frauen, die mit ihrem Kind wegziehen, von involvierten Ämtern oftmals toleriert oder unterstützt werden.
ist die Praxis.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16682
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von FM » 13.02.19, 16:24

ktown hat geschrieben:Da hier nun ja das Trennungsjahr läuft, kann ja nicht mehr von Ehebruch gesprochen werden.
Zum einen besteht die Ehe bis zur Rechtskraft des Scheidungsurteils. Und zum anderen wurde soweit ich mich entsinne in einem der diversen threads zum Fall erwähnt, daß das Ganze schon länger läuft.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21432
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von ktown » 13.02.19, 16:32

In der ehelichen Wohnung? :shock:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14857
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von windalf » 13.02.19, 16:36

ktown hat geschrieben:Nun ja. Dass
ktown hat geschrieben:Mann darf das aber sicherlich auch.
ist der rechtliche und somit theoretische Ansatz und das
Ihr Vergehen wird oftmals jedoch anders gewertet. So werden Männer eher kriminalisiert, während Frauen, die mit ihrem Kind wegziehen, von involvierten Ämtern oftmals toleriert oder unterstützt werden.
ist die Praxis.
Ne eben nicht. Dürfen tun beide nicht. Es ging darum das (ungestraft) zu können...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1750
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von Celestro » 13.02.19, 16:49

ktown hat geschrieben:In der ehelichen Wohnung? :shock:
Wäre das wichtig ?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21432
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von ktown » 13.02.19, 16:55

Celestro hat geschrieben:
ktown hat geschrieben:In der ehelichen Wohnung? :shock:
Wäre das wichtig ?
Für das
Generell kann allenfalls die Unterlassung von Ehebruch in der gemeinsamen Wohnung des Ehepaares zivilrechtlich durchgesetzt werden.
sicherlich schon. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21432
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: darf ein Partner mit den Kindern einfach wegziehen?

Beitrag von ktown » 13.02.19, 16:55

windalf hat geschrieben:
ktown hat geschrieben:Nun ja. Dass
ktown hat geschrieben:Mann darf das aber sicherlich auch.
ist der rechtliche und somit theoretische Ansatz und das
Ihr Vergehen wird oftmals jedoch anders gewertet. So werden Männer eher kriminalisiert, während Frauen, die mit ihrem Kind wegziehen, von involvierten Ämtern oftmals toleriert oder unterstützt werden.
ist die Praxis.
Ne eben nicht. Dürfen tun beide nicht. Es ging darum das (ungestraft) zu können...
stimmt...bin gedanklich falsch abgebogen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten