Rape Day

Moderator: FDR-Team

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1894
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Rape Day

Beitrag von Celestro » 08.03.19, 17:23

windalf hat geschrieben:Aus der Tatsache, dass man gegen jemanden kämpft der Böse ist (wobei ich auch das noch fast in Frage stellen würde) ergibt sich ja nicht das man selbst gut ist...
Kenne jetzt nur den Film, aber so weit ich weiß, ist die Spielereihe da jetzt nicht so gänzlich anders. Und ja ... da ist man derjenige, der verhindert, daß das Artefakt ins die falschen Hände gerät. In die Hände der Templer, die die Weltherrschaft übernehmen wollen. Und man gehört zu der Gruppe der "Beschützer".

Natürlich .... genau wie im Film "Watchmen" darf man sich natürlich fragen: "who watches the watcher?", also wie weit darf man gehen, um die Bösen davon abzuhalten, die Weltherrschaft zu übernehmen. Aber es ist halt ein Spiel und daher: "töten / meuscheln" kein Problem. :wink:

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6614
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Rape Day

Beitrag von Oktavia » 09.03.19, 08:02

Vielleicht liegt die Ablehnung gegen dies Spiel daran dass man darin nur Frauen vergewaltigen kann? So ein Spiel ist sowas von sexistisch und spiegelt ein Gewalt verherrlichendes Bild. Wie wenig empathisch muss man sein um sowas zu spielen?
Shooterspiele mögern ja noch angehen weil es sich dabei um Distanzgewalt handelt aber wie wärs mit Spielen bei denen man mit dem Messer lebendigen Menschen ausweidet?
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Toastbrot
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 18.01.06, 21:53
Wohnort: Uslar/Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Rape Day

Beitrag von Toastbrot » 09.03.19, 09:26

Oktavia hat geschrieben: Shooterspiele mögern ja noch angehen weil es sich dabei um Distanzgewalt handelt aber wie wärs mit Spielen bei denen man mit dem Messer lebendigen Menschen ausweidet?
Derartige Darstellungen in Spielen gibt es. Als Beispiel nenne ich den jüngsten Ableger der Spielereihe "Mortal Kombat", wo die sogenannten "Fatalities" durchaus solche Szenen darstellen...allerdings nicht nur gegen Menschen, sondern auch gegen Alienrassen. Das letzte Spiel ist auch das erste, das trotz extremer Gewaltdarstellung nicht indiziert wurde.

Die Reihe ist aber seit jeher über Import-Versionen aus anderen EU-Staaten auch in Deutschland ohne nennenswerten Mehraufwand erwerb- und spielbar.
Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind: der Weltrauml und die Dummheit des Menschen. Obwohl - beim Weltraum bin ich mir nicht sicher... (-Albert Einstein)

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14924
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Rape Day

Beitrag von windalf » 10.03.19, 00:47

Vielleicht liegt die Ablehnung gegen dies Spiel daran dass man darin nur Frauen vergewaltigen kann? So ein Spiel ist sowas von sexistisch und spiegelt ein Gewalt verherrlichendes Bild.
Das Problem wäre ja einfach zu lösen, wenn die Frauen entsprechende Spiele mit der umgekehrten Nummer bereitstellen statt zu jammern.
Shooterspiele mögern ja noch angehen weil es sich dabei um Distanzgewalt handelt aber wie wärs mit Spielen bei denen man mit dem Messer lebendigen Menschen ausweidet?
Shooter heißt nur, dass man meist als Mittel der Wahl eine Schusswaffe verwendet. Nicht selten schleicht man sich auch hinterrücks an (zum Beispiel weil die Mission es erfordert) und verwendet dann Messer und Co... Es gibt dann teilweise sogar Bonuspunkte und Trophäen für besonders erfolgreiche Kills dieser Art.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6614
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Rape Day

Beitrag von Oktavia » 10.03.19, 10:44

windalf hat geschrieben:Das Problem wäre ja einfach zu lösen, wenn die Frauen entsprechende Spiele mit der umgekehrten Nummer bereitstellen statt zu jammern.
Dass es diese Spiele nicht gibt liegt vielleicht ja auch daran dass Frauen weniger Vergewaltigungsphantasien als Täter haben? Es gibt da also keinen Bedarf und man kann kein Geld damit verdienen.
ICh finde auch, man muss nicht alles zulassen was möglich wäre. Wie wärs mit Spielen bei denen man Babys foltern und gegen die Wand klatschen kann? Vielleicht auch mit Vergewaltigungsszenen? Wär ja auch nur Phantasie...
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14924
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Rape Day

Beitrag von windalf » 10.03.19, 13:07

Dass es diese Spiele nicht gibt liegt vielleicht ja auch daran dass Frauen weniger Vergewaltigungsphantasien als Täter haben? Es gibt da also keinen Bedarf und man kann kein Geld damit verdienen.
Und daran sind jetzt die Männer Schuld, dass es von Frauenseite da keinen Markt gibt?
Ich finde auch, man muss nicht alles zulassen was möglich wäre. Wie wärs mit Spielen bei denen man Babys foltern und gegen die Wand klatschen kann? Vielleicht auch mit Vergewaltigungsszenen? Wär ja auch nur Phantasie...
Das war doch gerade der Anstoß des Threads. Was genau muss man zulassen und warum sollte man das eine verbieten wenn man das andere nicht verbietet. Wo genau zieht man warum die Grenze. Mir ist es objektiv nicht möglich diese Grenze zu ziehen.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19488
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Rape Day

Beitrag von Tastenspitz » 10.03.19, 14:58

Eben darum ist die logische Konsequenz alles was im richtigen Leben strafbar ist, auch im Spiel zu unterbinden.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1894
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Rape Day

Beitrag von Celestro » 10.03.19, 17:14

windalf hat geschrieben:Das Problem wäre ja einfach zu lösen, wenn die Frauen entsprechende Spiele mit der umgekehrten Nummer bereitstellen statt zu jammern.
Hier zeigt sich mal wieder, daß Sie mit einfachen "Problemen" schon geistig überfordert sind. Denn wo in der Diskussion ging es darum, daß das Spiel schlimm ist, weil "Frauen" aber "keine Männer" vergewaltigt werden ? NIRGENDWO ! Wären alleine Männer oder Männer und Frauen die Opfer gewesen, wäre das Spiel ganz genauso kritisiert worden.

Jetzt mal ganz abgesehen von der Tatsache, daß das Spiel meines Wissens nach noch nicht einmal fertig ist und niemand wirklich sagen kann, ob es nur weibliche Opfer gibt. :roll:

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14924
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Rape Day

Beitrag von windalf » 11.03.19, 12:25

Hier zeigt sich mal wieder, daß Sie mit einfachen "Problemen" schon geistig überfordert sind.
Wohl eher du mit lesen von Texten...
Denn wo in der Diskussion ging es darum, daß das Spiel schlimm ist, weil "Frauen" aber "keine Männer" vergewaltigt werden ?
Das Spielfeld hat Oktavia aufgemacht und ich habe Oktavia drauf geantwortet
Oktavia hat geschrieben: Vielleicht liegt die Ablehnung gegen dies Spiel daran dass man darin nur Frauen vergewaltigen kann?
Wären alleine Männer oder Männer und Frauen die Opfer gewesen, wäre das Spiel ganz genauso kritisiert worden.
Das mag sein. Oktavia hat die These aufgestellt es wäre anders. Ich habe nur auf diese These geantwortet. Aber scheinbar überfordern dich ja "was wäre wenn"-Spielchen geistig.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14924
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Rape Day

Beitrag von windalf » 11.03.19, 12:28

Tastenspitz hat geschrieben:Eben darum ist die logische Konsequenz alles was im richtigen Leben strafbar ist, auch im Spiel zu unterbinden.
Wiso unterbinden? Sanktionieren wenn die Tat virtuell durchgeführt wird. Die Spiele versuchen ja eine realitätsnahe Abbildung und nicht ein Utopia in dem sich jeder perfekt verhält.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1894
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Rape Day

Beitrag von Celestro » 11.03.19, 13:30

windalf hat geschrieben:Die Spiele versuchen ja eine realitätsnahe Abbildung
Wenn ich in der Kampagne von Call of Duty 1-2 Kugeln abbekomme, gehe ich in Deckung und nach ein paar Momenten ist wieder alles in Ordnung. Klingt für mich nicht nach einer realitätsnahen Abbildung.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19488
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Rape Day

Beitrag von Tastenspitz » 11.03.19, 17:55

windalf hat geschrieben: Sanktionieren wenn die Tat virtuell durchgeführt wird. Die Spiele versuchen ja eine realitätsnahe Abbildung und nicht ein Utopia in dem sich jeder perfekt verhält.
Sicher. Oder das. Ein Schuss in den Kopf = Spiel pausiert bis 2034. :mrgreen:
Bei guter Führung natürlich.......
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14924
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Rape Day

Beitrag von windalf » 12.03.19, 11:31

Celestro hat geschrieben:
windalf hat geschrieben:Die Spiele versuchen ja eine realitätsnahe Abbildung
Wenn ich in der Kampagne von Call of Duty 1-2 Kugeln abbekomme, gehe ich in Deckung und nach ein paar Momenten ist wieder alles in Ordnung. Klingt für mich nicht nach einer realitätsnahen Abbildung.
Was wohl daran liegt, dass man an dieser Stelle absichtlich davon abweicht und nicht, dass man es nicht abbilden könnte, wenn man denn wollte. In dem Fall verkauft sich das Spiel dann aber ggf. nicht so gut. Es gibt aber auch (Frust)-Spiele auf dem Markt da ist der Tod oder eine schwere Verletzung ganz schnell final und man kann so richtig von vorne anfangen.

Bei vielen dieser Spiele kannst du auch wählen, dass der Tod final sein soll. Das stellt aber freiwillig fast keiner ein...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14924
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Rape Day

Beitrag von windalf » 12.03.19, 11:33

Sicher. Oder das. Ein Schuss in den Kopf = Spiel pausiert bis 2034.
Pausieren alleine ahnded ja keine virtuelle Straftat...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19488
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Rape Day

Beitrag von Tastenspitz » 12.03.19, 12:40

Virtuell schon. Der betreffende Avatar wird auf die stille Treppe geschickt.... :D
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten