LKW Führerschein weg?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Mark Herzog
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 780
Registriert: 10.01.05, 09:33
Wohnort: Düsseldorf

LKW Führerschein weg?

Beitrag von Mark Herzog » 20.03.19, 15:56

Ich habe mit 18 meinen "normalen" Führerschein für PKW und Krad gemacht und mit 21 den für LKW. Letzterer war seinerzeit durch nichts beschränkt. Irgendwann habe ich meinen alten Lappen verloren und mir darum einen neuen ausstellen lassen;- ich bekam diese "Scheckkarte". Das ist gut 20 Jahre her. Damals schon stellte ich mit Erstaunen fest, dass plötzlich die zu meinem alten 2er analogen Fahrerlaubnisse zwar alle eingetragen waren, aber sie sollten mit meinem 50sten Geburtstag enden. Man sagte mir, dass ich zur Verlängerung nicht mehr als eine Gesundheitsprüfung zu machen hätte. Schon das fand ich fragwürdig, weil ich meine, dass ich ein Anrecht auf einen nicht zeitlich begrenzten Führerschein hätte, weil mir dieser seinerzeit so ausgestellt wurde und man so ein staatliches "Versprechen" nicht einfach nach Lust und Laune zurückziehen kann.... Ich habe einen Protest ebenso unterlassen, wie die Gesundheitsprüfung weil ich mir nicht vorstellen konnte, nach meinem 50sten noch mal LKW fahren zu wollen.

Heute sehe ich das anders: Ich gehe auf die Rente zu und nachdem meine verrückte Tochter samt Doktortitel in einen Bauwagen umgezogen ist, habe ich den Traum entwickelt, mir recht bald einen richtig schönen gebrauchten Truck zu kaufen;- so einen Auflieger mit Nutzlast bis zu 40t. Den will ich quasi als "Wohnmobil" umbauen und darin sowohl wohnen, als auch mit samt meinem Auto und meinem Moped durch die Welt reisen. Und den Führerschein? Habe ich ihn vielleicht - zumindest rein rechtlich - doch noch? Oder bekomme ich ihn wieder, wenn ich die Gesundheitsprüfung mache? Oder muss ich etwa Fahrstunden nehmen und/oder eine erneute Prüfung machen? Weiß das jemand?

Es wäre nett, wenn Ihr Euch Kommentare zu meiner Lebensweise und der meiner Tochter sparen würdet, das macht den Thread unnötig lang und die Übersicht über die Antworten schwierig. Ich habe das hier nur erwähnt, weil für eine rechtliche Beurteilung oft auch die Begleitumstäne von Belang sind.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21762
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: LKW Führerschein weg?

Beitrag von ktown » 20.03.19, 16:14

Also ich stand vor einem ähnlichen Problem. Man teilte mir mit, dass ich innerhalb der nächsten 5 Jahre nach Erstellung des Scheckkartenführerscheines mir den LKW nochmals eintragen lassen kann. Danach nicht mehr. Ich bin auch davon ausgegangen, dass ich ihn eh nie wieder brauche. Wenn ich mir aber ihren Aspekt so ansehe, da frage ich mich, ob ich die Tragweite meines Entschlusses wirklich richtig bedacht habe.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6949
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: LKW Führerschein weg?

Beitrag von winterspaziergang » 20.03.19, 17:16

Mark Herzog hat geschrieben:...Schon das fand ich fragwürdig, weil ich meine, dass ich ein Anrecht auf einen nicht zeitlich begrenzten Führerschein hätte, weil mir dieser seinerzeit so ausgestellt wurde und man so ein staatliches "Versprechen" nicht einfach nach Lust und Laune zurückziehen kann.... .
Nur zu dem Punkt und rechtlich: Nach Lust und Laune sicher nicht, aber mit entsprechenden Schritten, die zu einer Gesetzesänderung notwendig sind, schon. Wenn diese insgesamt sehr aufwändigen Vorgaben eingehalten werden, gibt es so ziemlich keine Möglichkeit dagegen vorzugehen und wenn wenn der Änderung, dass Führerscheinen nunmehr befristet werden und nur nach (Augen)ärztlicher Untersuchung verlängert werden, belastbare Studien über Unfallrisiken o.ä. zugrunde liegen, wird man auch nicht auf Bestandsschutz setzen können.

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5076
Registriert: 14.09.04, 11:27

Re: LKW Führerschein weg?

Beitrag von hawethie » 21.03.19, 10:20

Und den Führerschein? Habe ich ihn vielleicht - zumindest rein rechtlich - doch noch?
ob du den Führerschein noch hast, weiß ich nicht - die Fahrerlaubnis mit sicherheit nicht mehr (die für LKWs).
Ist übrigens zur Zeit der Gesetzesänderung lange diskutiert worden und war häufig Thema in den Massenmedien - von daher wundert mich das, dass du das nicht mitbekommen hast.
Oder muss ich etwa Fahrstunden nehmen und/oder eine erneute Prüfung machen? Weiß das jemand?
mit Sicherheit kann dir die zuständige Fahrerlaubnisbehörde da eine Auskunft geben.
Schon das fand ich fragwürdig, weil ich meine, dass ich ein Anrecht auf einen nicht zeitlich begrenzten Führerschein hätte, weil mir dieser seinerzeit so ausgestellt wurde und man so ein staatliches "Versprechen" nicht einfach nach Lust und Laune zurückziehen kann
wie du auf das schmale Brett kommst.....
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Antworten