Eigentumswohnung / Nacherbe

Moderator: FDR-Team

Tom747806
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 04.02.13, 11:13

Re: Eigentumswohnung / Nacherbe

Beitrag von Tom747806 » 02.05.19, 14:56

Jdepp hat geschrieben:
Tom747806 hat geschrieben:
Jdepp hat geschrieben:Ist das ein notarielles Testament. Gibt es einen Erbschein? War noch weiteres Vermögen außer dem Anteil an der Wohnung vorhanden? Daran hängt so ein bisschen was denn da genau verfügt wurde. Es gibt nämlich nicht direkt die rechtliche Möglichkeit nur an dem Wohnungsanteil Vor- und Nacherbschaft anzuordnen und für den Rest eine andere Regelung zu treffen.
Das Testament war glaube ich bei einem Notar hinterlegt, den Erbschein hat die zweite Frau von meinem Vater bekommen. Ihr wurde alles vererbt außer eine Eisenbahn (Vermächtnis an meinen Sohn) und eben das Nacherbe auf den Teil der Wohnung meines Vaters.

Wurde den ein entsprechender Vermerk im Grundbuch mit aufgenommen? Wie sieht denn der Erbschein aus? So wie beschrieben geht es nämlich nicht. Es gibt keine gegenständlich beschränkte Nacherbschaft nur für den Grundstücksteil. Das ganze ginge nur, wenn man annimmt, dass alles bis auf den Grundstücksteil (und das Vermächtnis für den Sohn) der Ehefrau im Wege eines Vorausvermächtnisses zufließt, so dass das Erbe nur noch aus dem Grundstücksteil besteht.
Über einen Vermerk im Grundbuch weiß ich leider nichts. Hätte ich da informiert werden müssen oder den beantragen müssen? Den Erbschein habe ich leider nie gesehen. Ich weiß nur das es einen gab. Bezüglich "Vorvermächtnis" müsste ich das Testament nochmal raussuchen. Ich bin aber der Meinung das davon nichts im Testament stand...

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15512
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Eigentumswohnung / Nacherbe

Beitrag von SusanneBerlin » 02.05.19, 15:02

Kann auch sein dass die Vorerbin noch nicht im Grundbuch eingetragen wurde und immer noch der Vater drin steht.
Bezüglich "Vorvermächtnis" müsste ich das Testament nochmal raussuchen. Ich bin aber der Meinung das davon nichts im Testament stand...
Vielleicht steht auch gar nicht drin, dass Sie den halben Anteil an der Wohnung als Nacherbe erhalten, sondern einfach nur dass Sie Nacherbe sind (und der Nachlass besteht im wesentlichen aus dem hälftigen Anteil an der Wohnung). Beide Formulierungen klingen ähnlich, aber die erste würde ein Notar nicht benutzen weil es rechtlich falsch wäre.

P.S. Sie müssen nicht jedesmal einen vollständigen Beitrag zitieren. Es gibt unter dem thread einen Button "Antworten", da erscheint dann ein leeres Antwortfeld.
Grüße, Susanne

Tom747806
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 04.02.13, 11:13

Re: Eigentumswohnung / Nacherbe

Beitrag von Tom747806 » 02.05.19, 15:38

Im Testament steht das mein Vater seiner zweite Frau sein gesamtes Vermögen (ausser besagte Eisenbahn) vermacht und sie uneingeschränkte Vorerbin ist...

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15512
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Eigentumswohnung / Nacherbe

Beitrag von SusanneBerlin » 02.05.19, 16:18

Ja. Und was steht über den Nacherben?
Grüße, Susanne

Tom747806
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 04.02.13, 11:13

Re: Eigentumswohnung / Nacherbe

Beitrag von Tom747806 » 02.05.19, 16:31

Das ich nach dem Ableben seiner zweiten Frau sein gesamtes Vermögen als Nacherbe bekomme...

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15512
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Eigentumswohnung / Nacherbe

Beitrag von SusanneBerlin » 02.05.19, 16:44

Tom747806 hat geschrieben:Das ich nach dem Ableben seiner zweiten Frau sein gesamtes Vermögen als Nacherbe bekomme...
Also nicht nur Nacherbe bezüglich der halben Wohnung sondern bezüglich seines gesamten Vermögens... dachte ich mir.

Wen beerbt eigentlich die 2. Ehefrau? Mit denjenigen müssen Sie ja dann die Wohnung teilen...
Grüße, Susanne

Tom747806
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 04.02.13, 11:13

Re: Eigentumswohnung / Nacherbe

Beitrag von Tom747806 » 02.05.19, 17:36

Sie hat eine Schwester und Neffen. Aber das betrifft ja nur das Vermögen von ihr und nicht das Vermögen meines Vaters (u. a.die eine Hälfte der Wohnung) oder? Zum Thema Grundbuch: in einem Schreiben vom Amtsgericht steht das die zweite Ehefrau eine Änderung des Grundbucheintrages beantragt hat. Kann ich davon ausgehen das das hier ein Vermerk zur Nacherbschaft mit hinterlegt wurde bzw. wird sowas automatisch abgeprüft oder muss ich mich da selbst drum kümmern?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15512
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Eigentumswohnung / Nacherbe

Beitrag von SusanneBerlin » 03.05.19, 06:52

Sie hat eine Schwester und Neffen. Aber das betrifft ja nur das Vermögen von ihr und nicht das Vermögen meines Vaters (u. a.die eine Hälfte der Wohnung)
Und da wird dann eben eine Auseinandersetzung fällig sein, denn Sie sind dann zusammen mit den Erben der 2. Ehefrau gemeinsame Eigentümer der Wohnung.
Kann ich davon ausgehen das das hier ein Vermerk zur Nacherbschaft mit hinterlegt wurde bzw. wird sowas automatisch abgeprüft oder muss ich mich da selbst drum kümmern?
Normalerweise erfolgt der Nacherbenvermerk automatisch beim Eintrag ins Grundbuch.
Grüße, Susanne

Tom747806
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 04.02.13, 11:13

Re: Eigentumswohnung / Nacherbe

Beitrag von Tom747806 » 03.05.19, 07:40

Bis auf diesen Punkt ist mir jetzt eigentlich alles klar:

Heißt wenn die Wohnung z. B. für 300.000 Euro verkauft wird, von den 300.000 Euro beim Tod der Vorerbin noch 100.000 Euro da sind (weil 200.000 "für Gesundheit und Pflege" benötigt wurden), würde mir davon noch die Hälfte (50.000 Euro) zustehen? Ist nichts mehr übrig, bekomme ich auch nichts mehr? Zählt bei dem "was noch übrig ist" nur der reine Verkaufserlös oder das Gesamtvermögen der Vorerbin?

Zählt da im Fall der Fälle nur der Erlös der Wohnung oder das Gesamtvermögen was dann noch da ist? Müsste zuerst der Verkaufserlös-Anteil der zweiten Ehefrau "verwendet" werden oder wird der Verbrauch immer gehälftelt? Also: Verkaufserlös 300.000 Euro (davon wären 150.000 mein Anspruch), Verbrauch für Pflege 50.000 Euro -> bedeutet das mir noch 125.000 Euro zustehen oder 150.000 Euro da zuerst "ihre Hälfte" in Anspruch genommen wird?

Tom747806
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 04.02.13, 11:13

Re: Eigentumswohnung / Nacherbe

Beitrag von Tom747806 » 05.05.19, 13:48

Wüsste zu o. g. Punkt jemand etwas?

Antworten