notarielles Testament ergänzen

Moderator: FDR-Team

Antworten
heinhzelmännchen
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 17
Registriert: 09.10.16, 14:38

notarielles Testament ergänzen

Beitrag von heinhzelmännchen » 07.05.19, 16:40

Folgende Frage:
Wir, die Eheleute haben ein not. Testament, indem wir beide uns als alleinigen Alleinerben einsetzen und bei Tod eines von uns wir frei sind von allen
Beschränkungen hinsichtlich der weiteren Erben und bisherigen Verfügungen. Meine Ehefrau hat nach unserem Tod die Enkel ihrerseits eingesetzt.
Es soll also nur die Erbfolge bezüglich der Enkel nicht mehr greifen, kein Kontakt. Alle anderen Verfügungungen (§) sollen weiterhin Bestand haben.
Pflichtteil der Tochter des Ehemannes usw.
Frage: Aus Kostengründen möchten wir kein neues Testament. Wir möchten diesbezüglich eine handschriftliche Änderung zu Hause vornehmen , ohne
Notar und bezugnehmen auf das notarielle Testament
Ist das rechtens.
Danke für Stellungnahme.

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6053
Registriert: 02.05.09, 18:01
Wohnort: Leverkusen

Re: notarielles Testament ergänzen

Beitrag von khmlev » 07.05.19, 17:40

Ja, das ist möglich.

Es handelt sich dann um ein (neues) Testament, das eigenhändig erstellt wurde. Die Verfügungen aus dem älteren Testament bleiben wirksam, sofern sie durch das neue Testament nicht (versehentlich) aufgehoben bzw. das ältere Testament nicht (versehentlich) in gänze widerrufen wird.
Gruß
khmlev
- out of order -

heinzelmännchen
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.16, 09:25

Re: notarielles Testament ergänzen

Beitrag von heinzelmännchen » 08.05.19, 14:42

Vielen Dank für die Antwort.

heinzelmännchen
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.16, 09:25

Re: notarielles Testament ergänzen

Beitrag von heinzelmännchen » 08.05.19, 14:46

Aufgrund Ihres Berufes:" Mitarbeiter bei einem Träger eines öffentlichen Amtes der vorsorgenden Rechtspflege"
geh ich wirklich davon aus, dass Ihre Aussage auf fundierten Angaben beruht.
Danke nochmal

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: notarielles Testament ergänzen

Beitrag von SusanneBerlin » 08.05.19, 16:38

Man könnte auch das notarielle Testament im Ganzen widerrufen oder aus der amtlichen Verwahrung nehmen, und in dem neuen handschriftlichen Testament das abschreiben, was weiterhin gelten soll und weglassen was nicht mehr gelten soll.

Dann bricht man sich keinen ab beim Versuch zu formulieren, dass man den einen Teil widerrufen will, den anderen Teil aber nicht.
Grüße, Susanne

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6053
Registriert: 02.05.09, 18:01
Wohnort: Leverkusen

Re: notarielles Testament ergänzen

Beitrag von khmlev » 08.05.19, 16:53

heinzelmännchen hat geschrieben:Aufgrund Ihres Berufes:" Mitarbeiter bei einem Träger eines öffentlichen Amtes der vorsorgenden Rechtspflege"
geh ich wirklich davon aus, dass Ihre Aussage auf fundierten Angaben beruht.
Danke nochmal
Es ist immer ein Fehler, sich ungeprüft auf Aussagen aus freien Foren zu verlassen, wenn es um Entscheidungen von solcher Tragweite handelt. Ein solches Forum kann nur der allgemeinen Information dienen.

Die Putzfrau, der Mitarbeiter in der Registratur, der Buchhalter, die Empfangsdame, der Botengänger können auch Mitarbeiter bei einem Träger eines öffentlichen Amtes der vorsorgenden Rechtspflege sein.
Gruß
khmlev
- out of order -

Antworten