Ordnungswidrigkeit Umweltplakette

Moderator: FDR-Team

Antworten
Bauermette
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 22.07.18, 10:51
Wohnort: Köln

Ordnungswidrigkeit Umweltplakette

Beitrag von Bauermette » 20.05.19, 17:52

Hallo,
zur Sachlage: Frau C kauft im März 19 ein neues Auto. Vergessen wurde die Umweltplakette einzukleben. Dann kam der Urlaub . Als sie wiederkam, waren 2x Karten vom Ordnungsamt dran. 80 Euro. Plakette wurde sofort geklebt Grün4 Benziner.Da es ein Neuwagen ist sind für diese Nachlässigkeit wirklich 80 Euro angemessen?
Danke

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16128
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Ordnungswidrigkeit Umweltplakette

Beitrag von SusanneBerlin » 20.05.19, 18:12

Wenn sich die 80€ aus 2x 40€ für 2 Kontrollen zusammensetzen, könnte man versuchen bei persönlicher Vorsprache unter Vorlegen der Flugtickets auf 1x 40€ "herunterzuhandeln".
Grüße, Susanne

Bauermette
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 22.07.18, 10:51
Wohnort: Köln

Re: Ordnungswidrigkeit Umweltplakette

Beitrag von Bauermette » 20.05.19, 18:35

Es sind 2 Tickets zu je 80 Euro. Der erste Anhörungsbogen ist nun gekommen.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16828
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Ordnungswidrigkeit Umweltplakette

Beitrag von FM » 20.05.19, 18:51

Wenn das Auto quasi nachgewiesen (durch die Reise) die ganze Zeit nur herumstand, dürfte die einmalige Verwarnung ausreichend sein.

Das bloße Vergessen des Anklebens ist aber schon auch eine Owi. Man kann nicht von den Ordnungshütern erwarten, dass sie selbst nachforschen unter was das Auto fällt. Eben deshalb werden ja Plaketten verlangt.

Man kann die zuständige Behörde (z.B. Verkehrspolizeiinspektion) anschreiben oder hingehen und das aushandeln, oder den Rechtsweg gehen. Letzterer würde bedeuten: Verwarnungsgeld nicht zahlen, auf Bußgeldbescheid warten, gegen diesen klagen, das Amtsgericht entscheiden lassen. Das könnte aber im Ergebnis sehr viel teurer werden als die erstgenannte Möglichkeit.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16128
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Ordnungswidrigkeit Umweltplakette

Beitrag von SusanneBerlin » 20.05.19, 19:18

Bauermette hat geschrieben:
20.05.19, 18:35
Es sind 2 Tickets zu je 80 Euro. Der erste Anhörungsbogen ist nun gekommen.
Die 80 € waren dann das Verwarnungsgeldangebot.
Wenn man das nicht nimmt, sondern auf den Anhörungsbogen abwartet, kommen nochmal 28,50€ Bearbeitungsgebühr dazu.

Falls Sie also auf Kulanzregelung hoffen, würde ich mal in die Puschen komnen, billiger wird es nicht wenn man zuwartet.
Grüße, Susanne

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2880
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Ordnungswidrigkeit Umweltplakette

Beitrag von Deputy » 20.05.19, 19:48

@Susanne
Nicht ganz.

Ein Verwarngeld beträgt max. €55,-, ab €60,- ist es immer Bußgeld und somit auch immer ein Bußgeldbescheid.

Bauermette
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 22.07.18, 10:51
Wohnort: Köln

Re: Ordnungswidrigkeit Umweltplakette

Beitrag von Bauermette » 20.05.19, 20:06

Es ist eine Anhörung zur Ordnungswidrigkeit. c will sich nicht drücken aber 80 ist def. zu viel.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16128
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Ordnungswidrigkeit Umweltplakette

Beitrag von SusanneBerlin » 20.05.19, 20:39

Bauermette hat geschrieben:
20.05.19, 20:06
Es ist eine Anhörung zur Ordnungswidrigkeit. c will sich nicht drücken aber 80 ist def. zu viel.
Wir entscheiden das nicht. Sie müssen sich zur ausstelkenden Behörde begeben und um Kulanz bitten, wenn Sie eine Minderung erreichen wollen.

80€ ist der aktuelle Tarif für das Fahren und Parken in der Umweltzone ohne Plakette - auch dann wenn man die Plakette nur vergessen hat. Ob Sie das jetzt def. zu viel finden spielt nicht so eine Rolle - ich wurde auch nicht gefragt ob ich 80€ dafür o.k. finde.
https://www.umweltplakette.org/bussgeld-strafen/

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5066
Registriert: 14.09.04, 11:27

Re: Ordnungswidrigkeit Umweltplakette

Beitrag von hawethie » 21.05.19, 07:49

Bauermette hat geschrieben:
20.05.19, 20:06
Es ist eine Anhörung zur Ordnungswidrigkeit. c will sich nicht drücken aber 80 ist def. zu viel.
Rat mal, warum die Anhörung Anhörung heißt.
Da kann man der Behörde z.B. mitteilen, dass das Auto nagelneu ist und man nur "vergessen hat" die Plakette zu leben (macht bei uns eigentlich der Händler automatisch).
Da kann man auch mitteilen, dass das Auto in der Zeit nicht bewegt wurde, oder, oder oder.
Also eigentlich alles, was einen irgendwie entlasten würde.
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Antworten