Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Moderator: FDR-Team

cherokee
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 23.04.19, 10:43

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von cherokee » 22.05.19, 11:39

Übrigens die Sache mit dem Bußgeld liegt jetzt beim Bundesverfassungsgericht!

Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von Nordland » 22.05.19, 22:08

Tastenspitz hat geschrieben:
22.05.19, 06:20
Nordland hat geschrieben:
11.05.19, 12:40
Das deutet doch wohl darauf hin, dass du keinen Anlass für Bußgelder siehst.
Nach Schulrecht ist es ein Verstoß gegen die Schulpflicht insofern - ja - es ist ein Anlass gegeben, ein Bußgeld zu verhängen. Die hier erfolgte Entscheidung, dies nicht zu tun ist wohl dem Opportunitätsprinzip geschuldet.
Aha. Warum dann aber das Bußgeld wegen des Schwänzens des Moscheebesuchs? Man liest: Die Ordnungsbehörde kann Ordnungswidrigkeiten verfolgen, ist dazu jedoch nicht verpflichtet. Ob sie es tut, entscheidet sie gem. § 47 Abs. 1 OWiG nach pflichtgemäßem Ermessen. Es gilt das Opportunitätsprinzip im Unterschied zum Legalitätsprinzip im Strafrecht. Die Ausübungsfreiheit geht weit, ist aber nicht frei und insbesondere an Willkürverbot und Gleichheitssatz gekoppelt. Vor allem muss eine einheitliche, selbstbindende Verwaltungspraxis und die gesetzliche Wertung beachtet werden.

Bei OWis steht der Erziehungsgedanke, nicht der Bestrafungsgedanke im Vordergrund. Nun dürfte bei den Klima-Schülern eine Wiederholung des Schwänzens sehr wahrscheinlich sein, sie haben es ja angekündigt. Beim Moscheebesuch dürfte es überhaupt nur zu einer Wiederholung kommen, wenn die Schule solche Tricks (als Geographieunterricht getarnte Multikulti-Erziehung) wiederholt.
Tastenspitz hat geschrieben:
22.05.19, 06:20
Sowas muss natürlich ganz groß hervorgehoben werden, in der Hoffnung, dass hier dann jemand darauf anspringt. Insbesondere weil du das jetzt im GG gefunden hast. Gut gemacht! Da kriegst du sicher von deinen Kumpels ein außerordentliches Fleißpünktchen dafür.
Ach, du kanntest diese Regelung gar nicht? Schande. Wo doch unser GG gerade Geburtstag feiert und ich die Terre-des-Femmes-Dame feiere, die das Thema Kopftuch in der Grundschule kritisch beleuchtet hat.
Tastenspitz hat geschrieben:
22.05.19, 06:27
Nordland hat geschrieben:
13.05.19, 21:39
Hat zwar nichts mit dem Thema zu tun und es ist zwar - wie eigentlich jeder sieht - ziemlich affig,
Und gerade weil es nichts mit dem Thema zu tun hat und das auch explizit angesagt wurde, ist es eben nicht "affig".
Und btw: Das mit dem Klassenerhalt hast du dir ja schon hübsch schöngeredet. Wie wäre es denn mit der 3. Liga als neue Zielvorgabe für den HSV? Könntet ihr doch schaffen. :mrgreen:
Naja, die Finanzlage sieht schlecht aus. Wir investieren nicht so viel in chinesische Fanshops, damit seelenlose Modefans ohne Beziehung zum Verein Geld in die Kasse spülen. Bei echten Fußballfans heißt es: Liebe kennt keine Liga. Du würdest dich doch sofort von Bayern abwenden, wenn die nur im Mittelfeld wären, da du Erfolgsfan bist.
Es ist unser Land.

Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von Nordland » 22.05.19, 22:08

cherokee hat geschrieben:
22.05.19, 11:39
Übrigens die Sache mit dem Bußgeld liegt jetzt beim Bundesverfassungsgericht!
Ich wette mit dir, dass sie nicht angenommen wird.
Es ist unser Land.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19538
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von Tastenspitz » 23.05.19, 09:06

Nordland hat geschrieben:
22.05.19, 22:08
Wir investieren nicht so viel in chinesische Fanshops, damit seelenlose Modefans ohne Beziehung zum Verein Geld in die Kasse spülen. Bei echten Fußballfans heißt es: Liebe kennt keine Liga. Du würdest dich doch sofort von Bayern abwenden, wenn die nur im Mittelfeld wären, da du Erfolgsfan bist.
Bla bla Dummgelaber ohne Substanz. Und du beschwerst dich bei anderen über "affige" Beiträge. :roll:
BTT:
Nordland hat geschrieben:
22.05.19, 22:08
Warum dann aber das Bußgeld wegen des Schwänzens des Moscheebesuchs?
Gut das du endlich realisiert und verstanden hast, dass es das Bußgeld nicht nur für die Stunden davor gab. Ein Babyschrittchen in die richtige Richtung. Das hast du toll gemacht.
Wegen "Warum" musst du aber eben jetzt die Behörde fragen. Über die Grundlagen des Bußgeldes habe ich und viele andere hier bereits mehr als ausführlich geschrieben. Darüber hinaus gibt es die Urteile darüber, die es als gerechtfertigt ansehen.
Nordland hat geschrieben:
22.05.19, 22:08
Beim Moscheebesuch dürfte es überhaupt nur zu einer Wiederholung kommen, wenn die Schule solche Tricks (als Geographieunterricht getarnte Multikulti-Erziehung) wiederholt.
Man darf vermuten, dass ein Besuch einer Moschee etwas ist, was sehr oft in D und der Welt gemacht wird. Nur wird es in der Regel eben von den Beteiligten nicht als gefährlich für die Kinder/Jugendlichen angesehen. Warum auch. Daher die (auch noch unbeantwortete Frage) nochmals: Warum ist es für diese speziellen Kinder so eine unzumutbare Aktivität gewesen? Was mach diese Kinder hier so beeinflußbar?
Meine Vermutung ist ja - wie auch schon geschrieben - es geht hier nicht um das Kindeswohl. Es geht um Propaganda. Und weil halt da grad nichts besseres für die Deppenfraktion greifbar war, nimmt man hat das.
Nordland hat geschrieben:
22.05.19, 22:08
Ach, du kanntest diese Regelung gar nicht?
Zumindest werden in meiner Ausgabe des GG solche Begriffe nicht Fett und Rot hervorgehoben. Muss wohl eine spezielle Ausgabe sein, die du da hast.
Und Nein. Ich kenne das GG nicht auswendig. Wozu auch - ich kann ja lesen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von Nordland » 23.05.19, 20:48

Tastenspitz hat geschrieben:
23.05.19, 09:06
Nordland hat geschrieben:
22.05.19, 22:08
Wir investieren nicht so viel in chinesische Fanshops, damit seelenlose Modefans ohne Beziehung zum Verein Geld in die Kasse spülen. Bei echten Fußballfans heißt es: Liebe kennt keine Liga. Du würdest dich doch sofort von Bayern abwenden, wenn die nur im Mittelfeld wären, da du Erfolgsfan bist.
Bla bla Dummgelaber ohne Substanz. Und du beschwerst dich bei anderen über "affige" Beiträge.
Wieso? Du argumentierst die ganze Zeit nach dem Motto "Wir sind erfolgreicher", wobei man sich schon fragen muss, was denn dein Anteil daran eigentlich ist, wenn du dich damit brüstest.
Tastenspitz hat geschrieben:
23.05.19, 09:06
Gut das du endlich realisiert und verstanden hast, dass es das Bußgeld nicht nur für die Stunden davor gab. Ein Babyschrittchen in die richtige Richtung. Das hast du toll gemacht.
Die Behörde hat das Bußgeld in der Tat wegen der "Wir-machen-euch-zu-linientreuen-multikulturalistischen-Schülern"-Stunden verhängt, das Gericht hat sich dann aber zuletzt - insoweit ist dein Einwand korrekt - ausdrücklich auf die anderen Stunden bezogen. Ich glaube aber, das nun oft genug zitiert zu haben und ich glaube immer noch nicht, dass die Aussage des Gerichts dadurch anders wird, dass Nutzer in einem Internetforum sie permanent umdeuten.
Tastenspitz hat geschrieben:
23.05.19, 09:06
Wegen "Warum" musst du aber eben jetzt die Behörde fragen. Über die Grundlagen des Bußgeldes habe ich und viele andere hier bereits mehr als ausführlich geschrieben. Darüber hinaus gibt es die Urteile darüber, die es als gerechtfertigt ansehen.
Es gibt ja auch Fehlurteile. Im Übrigen gab es die Klima-Schwänzaktionen noch nicht unbedingt zum Zeitpunkt der Gerichtsentscheidungen, sodass der Willküraspekt noch nicht so leicht erkennbar war. Aus heutiger Perspektive liegt Willkür vor, da man gleiches wegen der politischen Gesinnung gezielt ungleich behandelt, und das ist selbst bei Geltung des Opportunitätsprinzip rechtswidrig. Aber es ist schon mal ehrenwert, dass du auch die Frage des "Warum" als relevant bezeichnest.
Tastenspitz hat geschrieben:
23.05.19, 09:06
Warum ist es für diese speziellen Kinder so eine unzumutbare Aktivität gewesen? Was mach diese Kinder hier so beeinflußbar?
Weil so etwas nur der Anfang ist. Warum wäre es für dich unzumutbar, fünfmal am Tag nach Mekka zu beten? Warum wäre es für die Frauen unzumutbar, wenn alle in Deutschland ein Kopftuch tragen müssten? Tut doch keinem weh.
Tastenspitz hat geschrieben:
23.05.19, 09:06
Meine Vermutung ist ja - wie auch schon geschrieben - es geht hier nicht um das Kindeswohl. Es geht um Propaganda.
Das stimmt, danke für dieses klare Wort.
Es ist unser Land.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19538
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von Tastenspitz » 24.05.19, 05:29

Nordland hat geschrieben:
23.05.19, 20:48
Die Behörde hat das Bußgeld in der Tat wegen der "Wir-machen-euch-zu-linientreuen-multikulturalistischen-Schülern"-Stunden verhängt
Dafür gibt es welchen Beleg, zB.eine Aussage der Behörde? Oder ist das wieder mal eine deiner eigenen Meinungen, die du als Tatsache verkaufen willst?
Nordland hat geschrieben:
23.05.19, 20:48
Ich glaube aber, das nun oft genug zitiert zu haben
Nutzt nix, wenn man das geschriebene selber nicht verstehen will, weil man es nicht verstehen darf.
Nordland hat geschrieben:
23.05.19, 20:48
Aus heutiger Perspektive liegt Willkür vor, da man gleiches wegen der politischen Gesinnung gezielt ungleich behandelt, und das ist selbst bei Geltung des Opportunitätsprinzip rechtswidrig.
Belege dafür?
Nordland hat geschrieben:
23.05.19, 20:48
Weil so etwas nur der Anfang ist. Warum wäre es für dich unzumutbar, fünfmal am Tag nach Mekka zu beten? Warum wäre es für die Frauen unzumutbar, wenn alle in Deutschland ein Kopftuch tragen müssten? Tut doch keinem weh.
Mit den Sätzen wird nun auch jedem klar werden, woher du und deine Gesinnungsgenossen ihre Paranoia schöpfen. Das das völliger Bullshit ist stört bei euch natürlich keinen.
Nordland hat geschrieben:
23.05.19, 20:48
Das stimmt, danke für dieses klare Wort.
Schön das du es auch als AFD Propaganda erkannt hast. Was kommt denn wohl als nächstes? Ein geschächtetes Schaf in Buxtehude? Ramadan ist Anfang Juni zuende. Könnte also passen.
Ansonsten - es macht kaum noch Sinn mit dir hier zu diskutieren. Du willst es nicht verstehen, ignorierst einfachste Fakten und stellst mit jedem neuen Beitrag noch abstrusere Behauptungen in die Welt.
Wenn also nicht mehr substanzielles hier kommt.... gib mir einen Grund noch was zu schreiben. Ich sehe grad keinen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von Nordland » 25.05.19, 10:03

Tastenspitz hat geschrieben:
24.05.19, 05:29
Nordland hat geschrieben:
23.05.19, 20:48
Die Behörde hat das Bußgeld in der Tat wegen der "Wir-machen-euch-zu-linientreuen-multikulturalistischen-Schülern"-Stunden verhängt
Dafür gibt es welchen Beleg, zB.eine Aussage der Behörde? Oder ist das wieder mal eine deiner eigenen Meinungen, die du als Tatsache verkaufen willst?
Im folgenden Dokument siehst du auf Seite 6 den Bußgeldbescheid: https://familien-u-erbrecht.de/pdf/Rend ... aenzer.pdf

Es ist also ganz klar und ausdrücklich dieser Moscheebesuch als Anlass benannt worden für das Bußgeld. Und das OLG hat sich - im Gegensatz dazu - explizit auf die anderen versäumten Schulstunden bezogen. Lustig aber, wie verzweifelt ihr nicht anerkennen wollt, dass sich das höhere Gericht damit klar von der Behördenansicht entfernt hat. Ihr versucht, krampfhaft eine Bestätigung daraus zu basteln.
Tastenspitz hat geschrieben:
24.05.19, 05:29
Nordland hat geschrieben:
23.05.19, 20:48
Weil so etwas nur der Anfang ist. Warum wäre es für dich unzumutbar, fünfmal am Tag nach Mekka zu beten? Warum wäre es für die Frauen unzumutbar, wenn alle in Deutschland ein Kopftuch tragen müssten? Tut doch keinem weh.
Mit den Sätzen wird nun auch jedem klar werden, woher du und deine Gesinnungsgenossen ihre Paranoia schöpfen. Das das völliger Bullshit ist stört bei euch natürlich keinen.
Nenne mir ein muslimisch geprägtes Land, in dem ein System ähnlich unserer freiheitlichen Demokratie herrscht. Und nun sage mir, warum sich Westeuropa infolge der Masseneinwanderung der Geburtenraten nicht ähnlich entwickeln sollte. Wie sieht es zum Beispiel in GB aus?

Ihr versucht, euch krampfhaft die Islamisierung schönzureden, obwohl sie in vollem Gange ist. Glaubst du ernsthaft, wenn die Muslime hier einen immer weiter wachsenden Bevölkerungsanteil stellen werden, sie werden das, was Koran und Scharia hergeben, einfach ablegen?
Es ist unser Land.

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1068
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von fool1 » 25.05.19, 12:08

Moin!
Nordland hat geschrieben:
25.05.19, 10:03
Im folgenden Dokument siehst du auf Seite 6 den Bußgeldbescheid:...
Da steht nichts was deine Aussage,
Nordland hat geschrieben:
25.05.19, 10:03
Die Behörde hat das Bußgeld in der Tat wegen der "Wir-machen-euch-zu-linientreuen-multikulturalistischen-Schülern"-Stunden verhängt
, auch nur im geringsten stützt.
Dein Textverständnis läßt ja des öfteren zu wünschen übrig :oops:
Nordland hat geschrieben:
25.05.19, 10:03
Es ist also ganz klar und ausdrücklich dieser Moscheebesuch als Anlass benannt worden für das Bußgeld.
Nein. Da steht als erstes: "... Dieser hat den Unterricht am Gymnasium xxx am 14.06.2016 unberechtigt versäumt. ..."
Und: "...haben sie als Erziehungsberechtigte dafür Sorge zu tragen, daß ihr Kind am Schulunterricht sowie an sonstigen Schulveranstaltungen teilnimt. ..."
Der Rest bezieht sich auf das Anhörungsverfahren und dem daraus zu erkennenden Vorsatz.
Tastenspitz hat geschrieben:
24.05.19, 05:29
Mit den Sätzen wird nun auch jedem klar werden, woher du und deine Gesinnungsgenossen ihre Paranoia schöpfen. Das das völliger Bullshit ist stört bei euch natürlich keinen.
Das erinnert mich daran als ich Nordi vor sechs Jahren mal zu einem gemeinsammen Synagogenbesuch einladen wollte
Nordland hat geschrieben:Würde mich aber durchaus mal interessieren - aber nur als Besucher. Und ich möchte bitte am Ende noch jedes Körperteil am Mann tragen.
Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von Nordland » 25.05.19, 17:35

fool1 hat geschrieben:
25.05.19, 12:08
Nordland hat geschrieben:
25.05.19, 10:03
Es ist also ganz klar und ausdrücklich dieser Moscheebesuch als Anlass benannt worden für das Bußgeld.
Nein. Da steht als erstes: "... Dieser hat den Unterricht am Gymnasium xxx am 14.06.2016 unberechtigt versäumt. ..."
Und: "...haben sie als Erziehungsberechtigte dafür Sorge zu tragen, daß ihr Kind am Schulunterricht sowie an sonstigen Schulveranstaltungen teilnimt. ..."
Der Rest bezieht sich auf das Anhörungsverfahren und dem daraus zu erkennenden Vorsatz.
Kann es sein, dass du absolut selektiv nur das zitiert hast, was gerade mal nicht den Bezug zum Moscheebesuch enthält, und alles andere ausgelassen hast? Also dass Fake-News in den politischen Kreisen, denen du nahestehst, üblich sind, ist ja klar, aber so offensichtlich...
fool1 hat geschrieben:
25.05.19, 12:08
Das erinnert mich daran als ich Nordi vor sechs Jahren mal zu einem gemeinsammen Synagogenbesuch einladen wollte
Nordland hat geschrieben:Würde mich aber durchaus mal interessieren - aber nur als Besucher. Und ich möchte bitte am Ende noch jedes Körperteil am Mann tragen.
In eine Synagoge würde ich ja auch reingehen. Wenn es danach Saufi-Saufi gibt, sowieso. In eine Moschee nicht. Wieso? Weil es - anders, als es in deinen Kreisen kolportiert wird - in Deutschland erlaubt ist, den Islam abzulehnen. Einfach so. Auch wenn ich andere Glaubensrichtungen nicht ablehne. (Dass man den Islam nicht einfach so als Feindbild auswählt, sondern er besondere negative Eigenschaften hat, die die Kritik begründen, sollte klar sein.)
Es ist unser Land.

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1068
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von fool1 » 25.05.19, 19:30

Moin!

Er redet wieder mit mir :mrgreen:
Nordland hat geschrieben:
25.05.19, 17:35
Kann es sein, dass du absolut selektiv nur das zitiert hast, was gerade mal nicht den Bezug zum Moscheebesuch enthält, und alles andere ausgelassen hast?
Mit deinen Augen bestimmt. Welche sind denn die substanziellen Passagen die deine Aussagen stützen, die ich ausgelassen habe :?:
Nordland hat geschrieben:
25.05.19, 17:35
Also dass Fake-News in den politischen Kreisen, denen du nahestehst, üblich sind, ist ja klar, aber so offensichtlich...
Auch wieder so eine Frage die ich dir mehrfach gestellt habe, in welchen Kreisen bewege ich mich denn deiner Meinung nach?
Also jetzt mal ne Quelle für die Fake news, wo ich dir doch schon so oft die Antwort gegeben habe :lachen:
Nordland hat geschrieben:
25.05.19, 17:35
In eine Synagoge würde ich ja auch reingehen. Wenn es danach Saufi-Saufi gibt,..
Trotz deiner Angst zwangsbeschnitten und zwangsmissioniert zu werden :mrgreen:
Nordland hat geschrieben:
25.05.19, 17:35
Dass man den Islam nicht einfach so als Feindbild auswählt, sondern er besondere negative Eigenschaften hat, die die Kritik begründen, sollte klar sein.
In meinen Kreisen gibt es keine Feindbilder :kopfstreichel:

War da nicht was im Bundestag?


Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19538
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von Tastenspitz » 27.05.19, 07:17

fool1 hat geschrieben:
25.05.19, 19:30
Er redet wieder mit mir
Glückssträhne zuende.... ? :kopfstreichel:
Nordland hat geschrieben:
25.05.19, 17:35
Kann es sein, dass du absolut selektiv nur das zitiert hast
Wünschen Nordländer jetzt stets Vollzitate? Du zitierst doch aus deinen Quellen auch nur das, was deinen Standpunkt stützt. :roll:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19538
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von Tastenspitz » 27.05.19, 07:44

Nordland hat geschrieben:
25.05.19, 10:03
Es ist also ganz klar und ausdrücklich dieser Moscheebesuch als Anlass benannt worden für das Bußgeld. Und das OLG hat sich - im Gegensatz dazu - explizit auf die anderen versäumten Schulstunden bezogen.
Ja. Auch. Aber den Unterschied verstehst du nicht.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von Nordland » 27.05.19, 21:54

fool1 hat geschrieben:
25.05.19, 19:30
Mit deinen Augen bestimmt. Welche sind denn die substanziellen Passagen die deine Aussagen stützen, die ich ausgelassen habe :?:
Na, alle.
fool1 hat geschrieben:
25.05.19, 19:30
Nordland hat geschrieben:
25.05.19, 17:35
In eine Synagoge würde ich ja auch reingehen. Wenn es danach Saufi-Saufi gibt,..
Trotz deiner Angst zwangsbeschnitten und zwangsmissioniert zu werden :mrgreen:
Du wirst doch nicht...
fool1 hat geschrieben:
25.05.19, 19:30
In meinen Kreisen gibt es keine Feindbilder :kopfstreichel:
Ich habe mich schon lange von der Ambition verabschiedet, Jesus zu sein.
Tastenspitz hat geschrieben:
27.05.19, 07:17
Wünschen Nordländer jetzt stets Vollzitate? Du zitierst doch aus deinen Quellen auch nur das, was deinen Standpunkt stützt. :roll:
Ich hab dich nun oft genug zitiert. Obwohl, letztendlich hat das ja auch meinen Standpunkt gestützt, insofern: Is scho recht.
Tastenspitz hat geschrieben:
27.05.19, 07:44
Nordland hat geschrieben:
25.05.19, 10:03
Es ist also ganz klar und ausdrücklich dieser Moscheebesuch als Anlass benannt worden für das Bußgeld. Und das OLG hat sich - im Gegensatz dazu - explizit auf die anderen versäumten Schulstunden bezogen.
Ja. Auch. Aber den Unterschied verstehst du nicht.
Is scho recht. Wir wissen schon, dass das OLG sich quasi genau deine Meinung angeschlossen hat. Dass es genau das Gegenteil geschrieben hat, war wohl alles ein Tippfehler.
Es ist unser Land.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19538
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von Tastenspitz » 28.05.19, 06:07

Nordland hat geschrieben:
27.05.19, 21:54
Wir wissen schon, dass das OLG sich quasi genau deine Meinung angeschlossen hat.
Richtig. Wer auch immer "wir" ist. Du hast die Neigung dazu, plötzlich immer von "wir" zu sprechen, wenn du hoffnungslos daneben liegst und nur noch als falsch entlarvte Positionen wiederholst.
Und btw. Es ist nicht nur meine Meinung. Nach meinem Eindruck bist du hier der Geisterfahrer.
Nordland hat geschrieben:
27.05.19, 21:54
Dass es genau das Gegenteil geschrieben hat, war wohl alles ein Tippfehler.
Und er kapiert es immer noch nicht. Aber:
Nordland hat geschrieben:
27.05.19, 21:54
Is scho recht.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1068
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: Jetzt amtlich: Moscheebesuch für deutsche Schüler Pflicht

Beitrag von fool1 » 28.05.19, 21:20

Moin!
Tastenspitz hat geschrieben:
27.05.19, 07:17
Glückssträhne zuende.... ? :kopfstreichel:
Ein Zeichen das man nen Nerv getroffen hat :wink:
Nordland hat geschrieben:
27.05.19, 21:54
Na, alle.
Nö, deine Aussage unterstützt auch nicht der Volltext.
Nordland hat geschrieben:
27.05.19, 21:54
Du wirst doch nicht...
Nö, immer noch nicht. Aber deine Ängste sitzen wohl sehr tief.
Nordland hat geschrieben:
27.05.19, 21:54
Ich habe mich schon lange von der Ambition verabschiedet, Jesus zu sein.
Komm schon, leiden kannst du doch schon super :lachen:

Gruß fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

Antworten