Datenschutz Messenger

Moderator: FDR-Team

Antworten
jaelle
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 05.09.05, 13:13
Wohnort: Bayern

Datenschutz Messenger

Beitrag von jaelle » 13.07.19, 20:21

Wenn jemand über ein Gespräch in Messenger A in einer geschlossenen Nutzergruppe (man kommt nur über den Admin rein) Screenshots macht, die den echten Namen der Betroffenen beinhalten (ist ja immer so, wie im Telefonbuch abgespeichert) und dann diese Screenshots in einer offenen Nutzergruppe auf Messenger B postet ohne Einverständnis der Betroffenen, ist das eine Verletzung des Persönlichkeitsrechtes oder Datenschutzrecht oder ist miteinander verknüpft? Und wie müßt ein Betroffener dann vorgehen? Zur Polizei, zum Anwalt? Oder diesen Datenschutzerfassungsbogen der Bundesnetzagentur ausfüllen?
Hat da jemand Ahnung?
Danke
Zuletzt geändert von ktown am 14.07.19, 12:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarnamen entfernt

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Datenschutz Messenger

Beitrag von FelixSt » 13.07.19, 20:55

Zunächst einmal ist es ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen, was Sie hier veranstalten.
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

jaelle
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 05.09.05, 13:13
Wohnort: Bayern

Re: Datenschutz Messenger

Beitrag von jaelle » 14.07.19, 10:07

oje, was hab ich denn falsch gemacht?

Jutta
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 803
Registriert: 05.11.04, 10:39
Wohnort: Bayern

Re: Datenschutz Messenger

Beitrag von Jutta » 14.07.19, 10:50

jaelle hat geschrieben:
14.07.19, 10:07
oje, was hab ich denn falsch gemacht?
... jede Menge Klarnamen ...

Aber zur Frage: ich würde eine Kommunikation über einen Messengerdienst nicht für mehr geschützt halten als Briefpost. Und auch einen Brief kann der Empfänger einfach anderen Leuten zeigen, wenn er will.
Es sei denn, der Brief wäre unter einer besonderen Geheimhaltungspflicht wie z.B. Beichtgeheimnis beim Pfarrer, Betriebsgeheimnis gemäß Arbeitsvertrag, Anwaltliche oder Ärztliche Schweigepflicht.
Also einfach nochmal klären, inwieweit die genannte Nutzergruppe eine Verschwiegenheitspflicht hat oder freiwillig miteinander abgeschlossen hat.

ich kenne auch den Dienst nicht, wo wohl veröffentlicht wurde. Kann sein, dass hier ein Anspruch des Geschädigten gegen den Plattformbetreiber auf Löschung besteht.
Gruß
Jutta

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21561
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Datenschutz Messenger

Beitrag von ktown » 14.07.19, 12:09

So. Ich habe das Klarnamenthema mal bereinigt.
Bitte zukünftig darauf achten.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

jaelle
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 05.09.05, 13:13
Wohnort: Bayern

Re: Datenschutz Messenger

Beitrag von jaelle » 15.07.19, 09:56

ah, jetzt hab ichs verstanden, danke fürs Korrigieren und sorry für die zusätzliche Arbeit.
Und danke Jutta, das hilft mir schon weiter.
LG
Jaelle

Antworten