Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15272
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von windalf »

Wie immer lesen Sie nicht richtig ... denn ich habe nirgendwo behauptet, dass Sie das behauptet oder gefordert hätten.
Um den Ball direkt wieder zurück zu spielen: Und ich habe nicht behauptet das du das behauptet hättest, dass ich das behauptet oder gefordert hätte.
Gegen welchen § denn Ihrer Meinung nach?
3
Sorry, aber kein Mitleid mit Menschen, die danach nicht gucken und auch "zu wenig Zeit haben", da nach Ihrem Einkauf einfach nochmal eben über den Kassenzettel zu schauen
Das ist doch das eigentlich Problem. Nicht zu wenig Zeit drüber zu gucken sondern zu wenig Zeit wenn etwas gefunden wird sich ggf. deswegen nochmal anzustellen bzw. wenn man erst Zeit hat zu Hause drüber zu gucken nochmal hin zu fahren und das dann zu tauschen (von dem Problem abgesehen, dass ja ggf. ein Substitut für das Produkt mit dem falschen Preis beschafft werden muss, das man sonst ggf. direkt aus dem Regal genommen hätte an dem man schon stand nun aber nicht mehr steht)
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20175
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von Tastenspitz »

SusanneBerlin hat geschrieben:
24.07.19, 09:29
Und wie soll das praktisch aussehen bei einem ständigen Zustrom von Kunden in die Verkaufsfläche
Man nimmt die Ware komplett ins Lager, zeichnet den Preis um, ändert die Stammdaten und zieht das Zeug frisch sortiert wieder raus. No Problem.
windalf hat geschrieben:
24.07.19, 08:17
Im Ergebnis aber eine ziemliche Kundenverarsche das Preisschild mal eben so "rückwirkend" zu wechseln, wenn man die Ware schon im Einkaufswagen hat...
Nochmal zum Mitschreiben. Vertragsschluss ist an der Kasse. Du (Kunde) machst das Angebot "Erdbeeren für 0,99" - der Händler sagt "Nein 2,19" und wenn man sich nicht einigt gibt es keinen Vertrag. Alles darüber hinaus, davor, danach oder nebenbei ist Kulanz bzw. Kundenbindung. Falsche Preisauszeichnung ist
ktown hat geschrieben:
24.07.19, 10:57
Die Situation ist doch an deutschen Tankstelle gang und gebe. Aufgrund der Tatsache, dass täglich bis zu 5x der Preis wechselt, kann man sich nie auf die Anzeigentafel verlassen.Also wieso das auflebens hier?
Die Systeme neuerer Bauart ändern bei Preissenkung mit Zeitversatz erst an der Säule, dann am Preispylon und bei Preisanhebungen läuft es umgekehrt. Erst wird der Pylon geändert und dann an der Säule.
Ansonsten ist dieses ein Verstoß gegen den §4 PAngV und als Ordnungswidrigkeit zu ahnden. Das wäre dann über das Gewerbeamt zu machen.
Der Wettbewerb könnte nach dem UWG hier ebenfalls abmahnen bzw. auf Unterlassung klagen. Es dürfte aber eher der §5 sein.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15272
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von windalf »

Man nimmt die Ware komplett ins Lager, zeichnet den Preis um, ändert die Stammdaten und zieht das Zeug frisch sortiert wieder raus. No Problem.
Das löst dir aber nicht das eigentlich (größere Problem) des Zeitversatzes zwischen Kunde legt sich das Zeug in den Wagen und Kunde bezahlt an der Kasse...

eben weil
Vertragsschluss ist an der Kasse.
gilt aber an der Kasse sich eigentlich gar nicht die erforderliche Zeit genommen wird sich hinsichtlich des Preises zu einigen.
Du (Kunde) machst das Angebot "Erdbeeren für 0,99" - der Händler sagt "Nein 2,19" und wenn man sich nicht einigt gibt es keinen Vertrag.
Eben aber das Angebot des Kunden wird völlig ignoriert. Es werden einfach ungefragt 2,19 in Rechnung gestellt. Das ist quasi das Gegenangebot des Verkäufers zu den 0,99 das dem Kunden aber gar nicht (bzw. nur versteckt im Kassenbon neben x anderen Artikeln und erst nach Bezahlung) mitgeteilt wird. (zu sagen durch Zahlung hätte der Kunde den 2,19 konkludent zugestimmt erscheint mir dann im Privatkundengeschäft weit hergeholt)
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22620
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von ktown »

windalf hat geschrieben:
24.07.19, 13:03
Das ist quasi das Gegenangebot des Verkäufers zu den 0,99 das dem Kunden aber gar nicht (bzw. nur versteckt im Kassenbon neben x anderen Artikeln und erst nach Bezahlung) mitgeteilt wird.
Also die Kassensysteme die ich kenne, haben extra ein Kundendisplay auf dem du als Kunde den Preis der Ware sofort siehst. Ärgerlich ist nur, dass bei manchen Systemen gewisse Preisrabatte erst nach Abschluss des Kaufes eingerechnet werden. Da hatte ich mit der Kassiererin schon so einige Diskussionen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2357
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von Celestro »

windalf hat geschrieben:
24.07.19, 12:25
Um den Ball direkt wieder zurück zu spielen: Und ich habe nicht behauptet das du das behauptet hättest, dass ich das behauptet oder gefordert hätte.
Ach Nein? Schauen wir doch mal:
windalf hat geschrieben:
24.07.19, 12:25
Wie immer lesen Sie nicht richtig ... denn ich habe nirgendwo behauptet, dass Sie das behauptet oder gefordert hätten.
schon mal den Begriff "Epic Fail" gehört? :mrgreen:
Das ist doch das eigentlich Problem. Nicht zu wenig Zeit drüber zu gucken sondern zu wenig Zeit wenn etwas gefunden wird sich ggf. deswegen nochmal anzustellen bzw. wenn man erst Zeit hat zu Hause drüber zu gucken nochmal hin zu fahren und das dann zu tauschen (von dem Problem abgesehen, dass ja ggf. ein Substitut für das Produkt mit dem falschen Preis beschafft werden muss, das man sonst ggf. direkt aus dem Regal genommen hätte an dem man schon stand nun aber nicht mehr steht)
Wenn Sie sich "nochmal anstellen" ist das Ihr Problem, ebenso wenn Sie halt erst zu Hause auf den Zettel gucken. Und auch wenn Sie nicht damit klar kommen, wenn ein Produkt aus dem Warenkorb zurück geht und Sie dafür keinen Ersatz haben. Man sollte halt bei der Komplexität des Vorganges Fehler einkalkulieren. Wenn man das nicht macht ... Pech gehabt.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15272
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von windalf »

schon mal den Begriff "Epic Fail" gehört?
Du?
Und auch wenn Sie nicht damit klar kommen,
Keine Sorge. Ich komme damit klar. Ich hatte ja in Summe meinen Spaß. Die beiden Kunden die ich darauf hingewiesen hatte, hatten dann im Ergebnis keine Erdbeeren und waren stinksauer. Ich hingegeben habe die Erdbeeren trotzdem für 2,19 EUR gekauft. Ist ja immer noch super günstig :mrgreen:
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2357
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von Celestro »

windalf hat geschrieben:
24.07.19, 13:53
Ich hatte ja in Summe meinen Spaß.
Und ich habe halt hier meinen Spaß mit so Typen wie Ihnen, die sich aufgrund Ihrer Schwäche in der deutschen Sprache regelmäßig zum Horst machen. Also alles gut. 8)

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7261
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von winterspaziergang »

Imho nein. Meiner Meinung nach verstößt es Gegen das UWG erst die Ware hinzustellen und das Preisschild dann lachs später zu wechseln. Entsprechende Verstöße müssten nur konsequent verfolgt werden...
genau, es gibt nichts wichtigeres. Unzumutbar sich die Zeit zu nehmen zu laufen und die Ware in den Korb zu legen und auf den Preis an der Kasse zu achten! Überforderung pur.
Das Gebaren des Supermarktes 15 min nach Öffnung erst die Preisschilder auszutauschen oder gar eins zu übersehen, gehört aufs schärfte geahndet.
:ironie:

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15272
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von windalf »

Und ich habe halt hier meinen Spaß mit so Typen wie Ihnen, die sich aufgrund Ihrer Schwäche in der deutschen Sprache regelmäßig zum Horst machen.
Du bist schon fast zu bedauern, dass du ständig versuchst deine eigene Schwäche auf andere zu projezieren statt an Dir selbst zu arbeiten.

Aber als Tipp. Bevor ich an deiner Stelle die eigenen sprachlichen Schwächen angehe würde, ist es vermutlich sinnvoller erstmal inhaltliche Schwächen auszugleichen. Es würde dir nichts nützen dich besser ausdrücken zu können, wenn du weiterhin von fast nix ne Ahnung hast.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2357
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von Celestro »

windalf hat geschrieben:
24.07.19, 14:06
Du bist schon fast zu bedauern, dass du ständig versuchst deine eigene Schwäche auf andere zu projezieren statt an Dir selbst zu arbeiten.

Aber als Tipp. Bevor ich an deiner Stelle die eigenen sprachlichen Schwächen angehe würde, ist es vermutlich sinnvoller erstmal inhaltliche Schwächen auszugleichen. Es würde dir nichts nützen dich besser ausdrücken zu können, wenn du weiterhin von fast nix ne Ahnung hast.
Na wenn Sie meinen! :lol:

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15272
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von windalf »

Celestro hat geschrieben:
24.07.19, 14:34
windalf hat geschrieben:
24.07.19, 14:06
Du bist schon fast zu bedauern, dass du ständig versuchst deine eigene Schwäche auf andere zu projezieren statt an Dir selbst zu arbeiten.

Aber als Tipp. Bevor ich an deiner Stelle die eigenen sprachlichen Schwächen angehe würde, ist es vermutlich sinnvoller erstmal inhaltliche Schwächen auszugleichen. Es würde dir nichts nützen dich besser ausdrücken zu können, wenn du weiterhin von fast nix ne Ahnung hast.
Na wenn Sie meinen! :lol:
Ich weiß es :devil:
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20175
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von Tastenspitz »

windalf hat geschrieben:
24.07.19, 13:03
Das löst dir aber nicht das eigentlich (größere Problem) des Zeitversatzes zwischen Kunde legt sich das Zeug in den Wagen und Kunde bezahlt an der Kasse...
Wie lange dauert Erdbeershopping bei dir? :shock:
Ob dieses Angebot und Annahmeproblems schlage ich vor du gehst besser in Zukunft mit einem Notar zum Einkaufen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15272
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von windalf »

Wie lange dauert Erdbeershopping bei dir?
Wenn ich denn nur Erdbeeren einkaufen würde vermutlich nicht lange. Obst steht aber meist ungünstiger Weise ganz vorn. Bis zur Kasse können da schon mal 10-20 Minuten vergehen...
Ob dieses Angebot und Annahmeproblems schlage ich vor du gehst besser in Zukunft mit einem Notar zum Einkaufen.
Weil?
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

WHKD2000
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 841
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von WHKD2000 »

windalf hat geschrieben:
25.07.19, 07:32

Wenn ich denn nur Erdbeeren einkaufen würde vermutlich nicht lange. Obst steht aber meist ungünstiger Weise ganz vorn. Bis zur Kasse können da schon mal 10-20 Minuten vergehen...
:ironie:
trotzdem wird ihm hierbei nicht langweilig.

Bis er an der Kasse ist,hat er den Großteil der Beeren bereits konsumiert.
Die gewichtsreduzierten Packungen sorgen zwar für Verwunderung an der Kasse,schonen aber den Geldbeutel.

Bananen?
Nun,............die Schalen im Markt sprechen auch hier gegen ihn. :devil:

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20175
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Supermarkt hält sich preislich nicht an eigenen Werbeflyer

Beitrag von Tastenspitz »

windalf hat geschrieben:
25.07.19, 07:32
Ob dieses Angebot und Annahmeproblems schlage ich vor du gehst besser in Zukunft mit einem Notar zum Einkaufen.
Weil?
Der dir dann vor Ort erklären kann, was du hier nicht verstehen willst oder kannst und damit er den Vertrag über 1 kg Erdbeeren dir dann vorlesen kann. Das können Notar ganz gut. :)
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten