2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Moderator: FDR-Team

Antworten
Peterius
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 16.04.19, 10:43

2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von Peterius »

Hallo,

folgender Fall:

A hat einen FS mit Erteilungsdatum 23.04.2018. (Datum Rückseite)
Ausstellungsdatum 13.07.2017 (Datum Vorderseite)

Mitte 2019 geblitzt außerhalb mit 24kmh zu viel. (98,50€)

Nach meiner Recherche hätte es da schon 1 P geben müssen plus Aufbauseminar und co.
Außer des Bußgelds von 98,50€ kam aber nix...

Anfang April 2020 erneut geblitzt: außerhalb mit 31kmh zu viel.
"Die Geldbuße erhöhe ich gem. 17 OWiG iVm. 3 BKatV wegen einer der mehrerer Voreintragungen im Fahreignungsregister."
173,50€

Wieso musste A nicht nach dem ersten Vorfall schon zu einem Aufbauseminar usw?
Für die Probezeit maßgeblich ist doch das Erteilungsdatum (Datum Rückseite) und eben nicht das Ausstellungsdatum (Vorderseite)

Und was droht nun aktuell, wenn wir mal annehmen, dass alles seinen normalen Lauf geht?

Danke

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5568
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von ExDevil67 »

Wie schafft man es einen Führerschein ausgstellt zu bekommen bevor er erteilt wurde?

Peterius
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 16.04.19, 10:43

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von Peterius »

ExDevil67 hat geschrieben:
28.04.20, 18:58
Wie schafft man es einen Führerschein ausgstellt zu bekommen bevor er erteilt wurde?
Anderes Beispiel meiner Wenigkeit persönlich:
Ausstellungsdatum (Vorderseite unter 4a): 19.06.2019

Erteilungsdatum (hinten): 30.09.19

Hier wäre ja das selbe... ?!

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5331
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von hawethie »

ExDevil67 hat geschrieben:
28.04.20, 18:58
Wie schafft man es einen Führerschein ausgstellt zu bekommen bevor er erteilt wurde?
ausgestellt wird er früher, als ausgehändigt (und damit erteilt) - wahrscheinlich hat der TE sich "zeit gelassen" mit Bestehen der Prüfung.

@TE
Wieso musste A nicht nach dem ersten Vorfall schon zu einem Aufbauseminar usw?
weil da eine andere Behörde zuständig ist - bzw. eine andere Stelle in der Körperschaft.
Die BG-Behörde schickt die Mitteilung nach FL, dort erfolgt eine Mitteilung an die FS-Behörde (kann schon was dauern) - diese wird dann tätig (kann schon was dauern, wenn der Vorgang nicht ganz "untergeht")
Also: Füße stillhalten und daran denken:
seit gestern haben sich die Ahndungen verschärft. FV innerorts am 21, außerorts ab 26 zu viel.
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5568
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von ExDevil67 »

hawethie hat geschrieben:
29.04.20, 08:58
ExDevil67 hat geschrieben:
28.04.20, 18:58
Wie schafft man es einen Führerschein ausgstellt zu bekommen bevor er erteilt wurde?
ausgestellt wird er früher, als ausgehändigt (und damit erteilt) - wahrscheinlich hat der TE sich "zeit gelassen" mit Bestehen der Prüfung.
Okay das kann natürlich sein. Wobei ich erwartet hätte das das Ausstellungsdatum = Datum an dem der Druckaufrag rausgeht ist. Und da alles eingedruckt wird, kann das ja nur ein Termin nach der Prüfung sein.

Peterius
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 16.04.19, 10:43

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von Peterius »

hawethie hat geschrieben:
29.04.20, 08:58
ExDevil67 hat geschrieben:
28.04.20, 18:58
Wie schafft man es einen Führerschein ausgstellt zu bekommen bevor er erteilt wurde?
ausgestellt wird er früher, als ausgehändigt (und damit erteilt) - wahrscheinlich hat der TE sich "zeit gelassen" mit Bestehen der Prüfung.

@TE
Wieso musste A nicht nach dem ersten Vorfall schon zu einem Aufbauseminar usw?
weil da eine andere Behörde zuständig ist - bzw. eine andere Stelle in der Körperschaft.
Die BG-Behörde schickt die Mitteilung nach FL, dort erfolgt eine Mitteilung an die FS-Behörde (kann schon was dauern) - diese wird dann tätig (kann schon was dauern, wenn der Vorgang nicht ganz "untergeht")
Also: Füße stillhalten und daran denken:
seit gestern haben sich die Ahndungen verschärft. FV innerorts am 21, außerorts ab 26 zu viel.
Ihre Ausführungen helfen nicht wirklich weiter.

1. Zu dem Zeitpunkt, als alles geschah, galt ja wohl noch die alte Verordnung.
Ergo müsste auch in der Strafe die alte Verordnung berücksichtigt werden. Alles andere wäre unlogisch

und

2. Wie der genaue Behördengang ausschaut, kann ja für A irrelevant sein.
Fakt ist ,dass er in der Probezeit mit über 21kmh zu viel geblitzt wurde und da schon hätte ein Aufbauseminar angeordnet werden müssen, welches ausblieb und welche Folgen das nun für die zweite Tat hat.

Danke

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5568
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von ExDevil67 »

Doch die Ausführungen helfen weiter.

Ja die im Raum stehenden Verstöße werden noch nach alter Rechtslage bearbeitet, was aber nix daran ändert das da jemand schnell lernen sollte sich an die Verkehrsregeln zu halten.
Und zumindest die Folgen der Bearbeitungsweise der jeweils zuständigen Behörden sind sehr relevant. Entweder liegt die Akte noch irgendwo und wartet auf Bearbeitung. Dann kann noch jederzeit was nachkommen (wie wäre da eigentlich die Verjährungsfristen?) oder der Vorgang ist wirklich verlorengegangen, dann hat jemand einfach Glück gehabt.

Gaia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 774
Registriert: 27.04.19, 18:45

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von Gaia »

Peterius hat geschrieben:
29.04.20, 09:48
Zu dem Zeitpunkt, als alles geschah, galt ja wohl noch die alte Verordnung.
Ergo müsste auch in der Strafe die alte Verordnung berücksichtigt werden.
Das ist zwar ausgesprochen bedauerlich, aber richtig. Macht aber nichts. Ich schätze, A wird in nicht allzu ferner Zukunft in den Genuß der neuen Regelungen kommen.

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5331
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von hawethie »

Fakt ist ,dass er in der Probezeit mit über 21kmh zu viel geblitzt wurde und da schon hätte ein Aufbauseminar angeordnet werden müssen, welches ausblieb und welche Folgen das nun für die zweite Tat hat.

die BG-Stelle arbeitet unabhängig von der FS-Behörde.
Die Erhöhung der Geldbuße erfolgte wegen der Voreintragung, die ja noch nicht lange her war. Das ist durchaus übliches und zulässiges Verfahren.
1. Zu dem Zeitpunkt, als alles geschah, galt ja wohl noch die alte Verordnung.
Ergo müsste auch in der Strafe die alte Verordnung berücksichtigt werden. Alles andere wäre unlogisch
wurde auch - mein Hinweis auf die seit gestern geltende Verschärfung war als Warnung gedacht. Wenn der TE so weiter macht, wird er die neuen Regeln schnell zu spüren bekommen.
Lesen ist halt eines - Verstehen was anderes.
Dann kann noch jederzeit was nachkommen (wie wäre da eigentlich die Verjährungsfristen?)
da gibts keine
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Peterius
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 16.04.19, 10:43

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von Peterius »

Für die freundlichen Warnhinweise wird gedankt, danach hat aber niemand gefragt.
Es wäre durchaus hilfreich, in einem Forum rein sachlich zu bleiben.
Emotionen sollten hier eigentlich keinen Platz finden.
hawethie hat geschrieben:
29.04.20, 13:03

die BG-Stelle arbeitet unabhängig von der FS-Behörde.
Die Erhöhung der Geldbuße erfolgte wegen der Voreintragung, die ja noch nicht lange her war. Das ist durchaus übliches und zulässiges Verfahren.
Bleibt nach wie vor die Frage, wieso nach dem ersten Verstoß, der Mitte 2019 begangen wurde, kein Aufbauseminar folgte.
Sofern wir in dem ganzen Corona Wahn nicht ganz vergessen, haben wir bald Mitte 2020.

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5331
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von hawethie »

der Mitte 2019 begangen wurde, kein Aufbauseminar folgte.
du liest aber, was hier steht?
Die BG-Behörde schickt die Mitteilung nach FL, dort erfolgt eine Mitteilung an die FS-Behörde (kann schon was dauern) - diese wird dann tätig (kann schon was dauern, wenn der Vorgang nicht ganz "untergeht")
also: ENTWEDER ist es noch unterwegs - kann durchaus was dauern, zumal die Probezeitmaßnahmen nicht verjähren
ODER es ist verlorengegangen - kommt (selten) vor, aber möglich.
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Peterius
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 16.04.19, 10:43

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von Peterius »

Gut, mich hatte verwundert, dass die Anordnung eines Aufbauseminars nach einem herkömmlichen Geschwindigkeitsverstoß in der Probezeit
aller Anschein nach auch 1 Jahr lang dauern kann.
Aber weiß nun Bescheid.
Danke

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2220
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von Niemand2000 »

wurden zwischenzeitlich Konsequenzen angedroht/angeordnet/durchgesetzt?
Zuletzt geändert von ktown am 25.05.20, 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat nicht notwendig

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6571
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: 2x geblitzt in der Probezeit aber keine Konsequenzen

Beitrag von hambre »

dass die Anordnung eines Aufbauseminars nach einem herkömmlichen Geschwindigkeitsverstoß in der Probezeit
aller Anschein nach auch 1 Jahr lang dauern kann.
So lange dauert das eigentlich nicht, wobei das keine Garantie ist, dass nicht doch noch etwas kommt.

Auch wenn es allgemein selten vorkommt, so halte ich in diesem Fall die Wahrscheinlichkeit, dass der Vorgang verloren gegagen ist schon für hoch.

Antworten