Pflegeheim nimmt keine Sachen mehr an

Moderator: FDR-Team

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7740
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Pflegeheim nimmt keine Sachen mehr an

Beitrag von winterspaziergang »

Gaia hat geschrieben:
03.05.20, 23:48
Hätte ich meinen Beitrag tatsächlich mit dem Hinweis 'Achtung! Sarkasmus!' beenden müssen?
wenn man sich in Sarkasmus noch übt, macht das durchaus Sinn.
:liegestuhl:

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21148
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Pflegeheim nimmt keine Sachen mehr an

Beitrag von Tastenspitz »

Meine Güte. Schickt die Kekse hält per eigenhändiges Einschreiben und gut.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

derrick
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 974
Registriert: 31.01.05, 12:24

Re: Pflegeheim nimmt keine Sachen mehr an

Beitrag von derrick »

Nach meinem Kenntnisstand gilt - zumindest in BaWÜ - ab heute keine Ausgangsbeschränkung mehr für Heimbewohner, was auch bedeutet, dass diese von Angehörigen zu einem Spaziergang abgeholt werden können. Allerdings müssten die "Ausgänger" dann in allen Gemeinschaftsräumen (nicht in ihren Zimmern) einen Mundschutz tragen. Ungeachetet dessen, dass das Tragen von Mundschutz für gebrechliche und demenzkranke Bewohner ein Problem sein dürfte, erscheint mir diese Lockerungsmaßnahme in der Konsequenz eh unlogisch. Da viele Heimbewohner nicht über die motorischen Fahigkeiten oder auch über die betr. Einsicht verfügen, müssten die Pflegekräfte dann für die Anbringung und Ablegung des Mundschutzes sorgen. Das machen die bestimmt sehr gerne.
Mit der neuen Lockerung dürfte sich wohl auch die "Keksfrage" erledigt haben. Oder will man alle ausgehenden Heimbewohner nach ihrer Rückkehr körperlich durchsuchen um evt. Einkäufe sicherzustellen? Was für eine unausgegorener Mischmasch.

mfg

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7740
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Pflegeheim nimmt keine Sachen mehr an

Beitrag von winterspaziergang »

derrick hat geschrieben:
04.05.20, 09:02
Nach meinem Kenntnisstand gilt - zumindest in BaWÜ - ab heute keine Ausgangsbeschränkung mehr für Heimbewohner, was auch bedeutet, dass diese von Angehörigen zu einem Spaziergang abgeholt werden können. Allerdings müssten die "Ausgänger" dann in allen Gemeinschaftsräumen (nicht in ihren Zimmern) einen Mundschutz tragen. Ungeachetet dessen, dass das Tragen von Mundschutz für gebrechliche und demenzkranke Bewohner ein Problem sein dürfte, erscheint mir diese Lockerungsmaßnahme in der Konsequenz eh unlogisch. Da viele Heimbewohner nicht über die motorischen Fahigkeiten oder auch über die betr. Einsicht verfügen, müssten die Pflegekräfte dann für die Anbringung und Ablegung des Mundschutzes sorgen. Das machen die bestimmt sehr gerne.
welchen Bezug hat man - rein fiktiv- zu diesem Pflegeheim? und wie schauts mit der Frage aus, ob das "keine mehr" eine vorübergehende Bestimmung war?
ob es ein Problem für den Bewohner ist oder nicht, dürfte bei allen Diagnosen dennoch vom Bewohner abhängen. Der "gebrechliche, demente" wird ohnehin selten sein Zimmer verlassen bzw. benötigt hier ja in jedem Fall Hilfe von der Pflegekraft und zwar in allem. Selbst grundlegende Tätigkeiten, in denen bekanntlich selbst der Kaiser zu Fuß hingeht und wohl gern allein ist.
Da ist das Anbringen eines Mundschutzes noch das reine Vergnügen.
Mit der neuen Lockerung dürfte sich wohl auch die "Keksfrage" erledigt haben. Oder will man alle ausgehenden Heimbewohner nach ihrer Rückkehr körperlich durchsuchen um evt. Einkäufe sicherzustellen? Was für eine unausgegorener Mischmasch.
wenn man absichtlich missverstehen will, wird man alles falsch verstehen.

Oder man kann nicht differenzieren zwischen "niemand darf von außen reinkommen und Kekse abgeben" und "nicht demente, rüstige Bewohner gehen raus und kommen mit Keksen wieder rein". Gut, dann wird es meist auch beginnend schwierig mit der Maske.

Gaia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 785
Registriert: 27.04.19, 18:45

Re: Pflegeheim nimmt keine Sachen mehr an

Beitrag von Gaia »

winterspaziergang hat geschrieben:
03.05.20, 23:55
(...)
"Das Beste an der Ironie ist, daß sie immer von den Richtigen falsch verstanden wird" (Jean-Baptiste Botul, Philosoph)

Antworten