Einreisegenehmigung

Moderator: FDR-Team

Oktavia
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6782
Registriert: 15.02.08, 02:19

Einreisegenehmigung

Beitrag von Oktavia »

Herr X möchte gern in das nah gelegene Nachbarbundesland fahren um dort ein Tier im Tierschutz zu besichtigen und ggf. in 3 Wochen abzuholen. Ja, man könnte auch im eigenen Bundesland ein Tier holen allerdings gibt es in den Tierheimen in 150 km Umkreis kein passendes Tier, da wurden alle schon abgeklappert. Die Sache ist schon dringend weil jeder Tag der ins Land geht vielleicht eine Vergesellschaftung sehr erschwert.
Die Einreise ist zur Zeit verboten nach Sachsen-Anhalt. Wie könnte Herr X trotzdem an eine innerdeutsche Einreisegenehmigung kommen? Die Überlegungen gehen schon dahin illegal mit dem Fahrrad einzureisen weil mit dem Transportmittel die Gefahr des erwischt werdens sinkt :engel: Wären aber anstatt 1 h Fahrt zum Zielort 2 h Autofahrt und dann 2 h Fahrrad :shock:
Naja, was tut man nicht alles :roll: aber gibt es denn wirklich keinen legalen Weg?
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7715
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von winterspaziergang »

Oktavia hat geschrieben:
09.05.20, 18:56
Herr X möchte gern in das nah gelegene Nachbarbundesland fahren um dort ein Tier im Tierschutz zu besichtigen und ggf. in 3 Wochen abzuholen. ....Die Sache ist schon dringend weil jeder Tag der ins Land geht vielleicht eine Vergesellschaftung sehr erschwert.
Die Einreise ist zur Zeit verboten nach Sachsen-Anhalt. Wie könnte Herr X trotzdem an eine innerdeutsche Einreisegenehmigung kommen? ....aber gibt es denn wirklich keinen legalen Weg?
doch, gibt es. Warten, bis die Einreisebeschränkung angehoben wird.
Es deutet sich an, dass es sich um ein paar Wochen, nicht Monate handelt. Und wenn das Tier erst "besichtigt" wird, um es in 3 Wochen abzuholen, stellt sich die Frage, was zwei weitere Wochen ändern werden. Offenbar handelt es sich ja um ein junges Tier. Geht es gar nicht, muss man sich eben um ein anderes Tier bemühen.

Dass man eine Ausnahmegenehmigung bekommt, um ein fremdes Tier zu besichtigen, das man vielleicht Wochen später abholt, ist angesichts des Umstands, dass sich nicht mal Menschen, die sich kennen, Angehörige etc. in der Zeit sehen dürfen, eher unwahrscheinlich
Die Überlegungen gehen schon dahin illegal mit dem Fahrrad einzureisen weil mit dem Transportmittel die Gefahr des erwischt werdens sinkt :engel: Wären aber anstatt 1 h Fahrt zum Zielort 2 h Autofahrt und dann 2 h Fahrrad :shock:
Naja, was tut man nicht alles :roll:
nee ist klar :roll: Gut, wenn man schon den Teil des Körpers aktiviert, der fürs Überlegen zuständig ist, könnte man das "Quiz" lösen, weshalb es sinnvoll ist, aktuell nicht unnötig umherzureisen.

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2406
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von fodeure »

winterspaziergang hat geschrieben:
10.05.20, 13:19
nee ist klar :roll: Gut, wenn man schon den Teil des Körpers aktiviert, der fürs Überlegen zuständig ist, könnte man das "Quiz" lösen, weshalb es sinnvoll ist, aktuell nicht unnötig umherzureisen.
Dann löse das Quiz doch mal. Zumindest die WHO sieht Reisebeschränkungen als nicht sinnvoll an. Aber vielleicht weißt du ja mehr.

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7715
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von winterspaziergang »

fodeure hat geschrieben:
10.05.20, 13:28
winterspaziergang hat geschrieben:
10.05.20, 13:19
nee ist klar :roll: Gut, wenn man schon den Teil des Körpers aktiviert, der fürs Überlegen zuständig ist, könnte man das "Quiz" lösen, weshalb es sinnvoll ist, aktuell nicht unnötig umherzureisen.
Dann löse das Quiz doch mal. Zumindest die WHO sieht Reisebeschränkungen als nicht sinnvoll an. Aber vielleicht weißt du ja mehr.
ja, ich weiß, dass das nur der Nachsatz war, der sich auf den unsachlichen Teil des Ausgangsfrage bezog und damit nicht weiter thematisiert werden muss.

Aber, wenn das die Referenz ist: Was sagt denn die WHO, ob man in Sachsen-Anhalt eine Ausnahmegenehmigung bekommt, um ein unbekanntes Tier zu besichtigen, dass man vielleicht später abholt?

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18552
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von FM »

fodeure hat geschrieben:
10.05.20, 13:28
Dann löse das Quiz doch mal. Zumindest die WHO sieht Reisebeschränkungen als nicht sinnvoll an. Aber vielleicht weißt du ja mehr.
Es gibt derzeit natürlich viele Meinungen, was sinnvoll und was sinnlos ist, und egal wie es gemacht wird, es ginge auch anders. Aber es zählt eben nicht die Meinung der WHO, sondern die der zuständigen Behörde, und das scheint in diesem Fall das Gesundheitsministerium von Sachsen-Anhalt zu sein.

Oft enthalten die Landesverordnungn die Möglichkeit einer Ausnahmegenehmigung, vielleicht auch die in S.-A.. Die kann man beantragen und wenn sie abgelehnt wird dagegen beim Verwaltungsgericht klagen.*) Oder man besichtigt das Tier eben digital, jemand im Tierheim wird ja ein Handy mit Kamera haben.

*) und vorher prüfen, ob man danach wieder ins eigene Bundesland einreisen darf oder dafür eine weitere Ausnahmegenehmigung braucht.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2959
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von lottchen »

Oktavia hat geschrieben:
09.05.20, 18:56
Die Einreise ist zur Zeit verboten nach Sachsen-Anhalt.
Das steht wo? Selbst auf dem Höhepunkt der Pandemie vor ein paar Wochen durfte man nach Sachsen-Anhalt einreisen. Nur nicht zu touristischen Zwecken.

Zitat: Reisen aus familiären, gewerblichen und beruflichen Gründen bleiben aber erlaubt.
https://ms.sachsen-anhalt.de/themen/ges ... o/#c239233
Zuletzt geändert von lottchen am 10.05.20, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2406
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von fodeure »

lottchen hat geschrieben:
10.05.20, 19:28
Oktavia hat geschrieben:
09.05.20, 18:56
Die Einreise ist zur Zeit verboten nach Sachsen-Anhalt.
Das steht wo?
In der Corona-Verordnung von Sachsen-Anhalt.
lottchen hat geschrieben:
10.05.20, 19:28
Selbst auf dem Höhepunkt der Pandemie vor ein paar Wochen durfte man nach Sachsen-Anhalt einreisen.
Da hat sich auch bis jetzt nichts dran geändert, auch ab morgen nicht.
lottchen hat geschrieben:
10.05.20, 19:28
Nur nicht zu touristischen Zwecken.
Und nicht für Freizeitbeschäftigungen.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18552
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von FM »

Der Link führt nicht zum Text der Verordnung.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2959
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von lottchen »

FM hat geschrieben:
10.05.20, 19:42
Der Link führt nicht zum Text der Verordnung.
Der Link führt zu "Fragen und Antworten zur 5.Verordnung". Das ist eine offizielle Seite von Sachsen-Anhalt.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21146
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von Tastenspitz »

fodeure hat geschrieben:
10.05.20, 19:33
lottchen hat geschrieben:
10.05.20, 19:28
Selbst auf dem Höhepunkt der Pandemie vor ein paar Wochen durfte man nach Sachsen-Anhalt einreisen.
Da hat sich auch bis jetzt nichts dran geändert, auch ab morgen nicht.
lottchen hat geschrieben:
10.05.20, 19:28
Nur nicht zu touristischen Zwecken.
Und nicht für Freizeitbeschäftigungen.
Hier geht es um die Anbahnung eines Kaufvertrags. Das ist weder Freizeit noch Tourismus.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18552
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von FM »

Tastenspitz hat geschrieben:
11.05.20, 10:56
Hier geht es um die Anbahnung eines Kaufvertrags. Das ist weder Freizeit noch Tourismus.
Das kann darauf ankommen, ob man den Hund beruflich oder privat nutzen will. Wenn sich jemand einen Becher Kaffee kaufen will, wird das auch noch zur Freizeit zählen, wenn er für seinen Laden eine LKW-Ladung Kaffee abholt, nicht.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2959
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von lottchen »

Für mich fällt so eine Reise auch nicht unter Verbotensein. Es gibt einen konkreten Grund für die Reise. Und man hält sich nur ein paar Stunden dort auf und reist wieder zurück. Das Tierheim kann die Tiere ja nicht zur Probe zu den Leuten bringen. Und wenn die auf haben und Kundenkontakt haben dürfen müssen die Kunden dann eben hin. Man zahlt doch an das Tierheim auch eine Gebühr? Also ist das doch ein Geschäft, was Gewerbliches.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Oktavia
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6782
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von Oktavia »

Der fiktive Herr X hat mit dem Gesundheitsamt der Kommune telefoniert. Eine Einreise ist verboten es sei denn, es gäbe einen Todesfall in der Familie war die Auskunft.
Herr X darf also zur Zeit quer durch die Republik fahren zur Zeit sogar bis Bayern. die 10 km in die Nachbarkommune sind aber verboten? Das kann man den Menschen kaum vermitteln. Zumal aus diesem Nachbarbundesland jeden Tag 10.000e zur Arbeit in die Kommune pendeln.
Wenn Herr X jetzt etwas dagegen unternehmen wollen würde :devil: dann richtet er einen schriftlichen Antrag an die Kommune und bekäme dann vermutlich einen ablehnenden Bescheid gegen den er dann vor dem Verwaltungsgericht vorgehen könnte?
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2406
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von fodeure »

lottchen hat geschrieben:
11.05.20, 11:54
Es gibt einen konkreten Grund für die Reise.
Aber keinen triftigen, wie es die Verordnung verlangt.
lottchen hat geschrieben:
11.05.20, 11:54
Und man hält sich nur ein paar Stunden dort auf und reist wieder zurück.
Das ist irrelevant.
lottchen hat geschrieben:
11.05.20, 11:54
Das Tierheim kann die Tiere ja nicht zur Probe zu den Leuten bringen.
Auch das ist nicht relevant.
lottchen hat geschrieben:
11.05.20, 11:54
Und wenn die auf haben und Kundenkontakt haben dürfen müssen die Kunden dann eben hin.
Solange sie in Sachsen-Anhalt wohnen ist das auch kein Problem.
lottchen hat geschrieben:
11.05.20, 11:54
Man zahlt doch an das Tierheim auch eine Gebühr? Also ist das doch ein Geschäft, was Gewerbliches.
Nö, der Kunde handelt privat und nicht gewerblich.

Oktavia
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6782
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Einreisegenehmigung

Beitrag von Oktavia »

Ich bin mir sehr sicher, dass die Verordnung so nicht mehr haltbar ist wenn sie das denn überhaupt jemals war. Unser föderales System hat viele Vorteile aber eben auch klare Nachteile.
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Antworten