Nachlassverwaltung / Vermächtnis einfordern

Moderator: FDR-Team

Antworten
Altbauer
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 773
Registriert: 10.12.14, 17:47

Nachlassverwaltung / Vermächtnis einfordern

Beitrag von Altbauer »

Nehmen wir mal an:
Herr A habe seine Tante T beerbt (und das Erbe angenommen)
Im Testament hat T dem Herrn B ein hübsches Vermächtnis von 40 000 € vermacht.
Das Vermächtnis ist in seiner Höhe nicht das Problem (Gesamtwert des Nachlasses ca. 1/2 bis 1 Mio.)

Das Erbe ist durchaus ordentlich, aber unübersichtlich.
(kleine Firma 5 Angestellte / altes Gebäude / Privatguthaben 300 000 €/ Firmenguthaben 100 000€)
Darum hat Herr A beim Nachlassgericht erreicht, dass Nachlassverwaltung angeordnet wird.
Ein Rechtsanwalt hat diese Aufgabe unternommen.
Herr A meint nun, seine Ruhe zu haben, bis die Nachlassverwaltung abgeschlossen ist.

Dann bekommt er einen Brief vom Vermächtnisnehmer B mit folgendem Inhalt:

"Lieber Herr A
Ich habe keinerlei Lust, ewig zu warten, bis ich mein Vermächtnis erhalte.
Der Nachlassverwalter hat abgelehnt, mir mein Vermächtnis auszuzahlen, bevor er
alles abgewickelt hat.
Also fordere ich nun von Dir, werter A : Eile zu Deiner Hausbank und überweise mir mein
Vermächtnis direkt aus Deinem Privatvermögen.
Sonst verklag ich Dich!! "

Frage:
Herr A fragt sich natürlich, ob B mit einer Klage dieser Art Erfolg haben kann, oder ob er ganz
brav warten muss, bis der Nachlassverwalter soweit ist, dass er bereit ist das Vermächtnis auszuzahlen.
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6996
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Nachlassverwaltung / Vermächtnis einfordern

Beitrag von hambre »

Herr A fragt sich natürlich, ob B mit einer Klage dieser Art Erfolg haben kann,
Ja, die Klage wird erfolgreich sein
oder ob er ganz brav warten muss, bis der Nachlassverwalter soweit ist, dass er bereit ist das Vermächtnis auszuzahlen.
Nein muss er nicht.

Wenn Herr B geschickt ist, dann setzt er Herrn A in Verzug und dann darf Herr A auf den Betrag auch noch 4,12% Verzugszinsen zahlen.
Jdepp
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 493
Registriert: 14.12.16, 17:43

Re: Nachlassverwaltung / Vermächtnis einfordern

Beitrag von Jdepp »

Sehe ich anders. Mit Anordnung der Nachlassverwaltung sind Ansprüche gegen den Nachlass nur noch gegenüber dem Nachlassverwalter geltend zu machen (§ 1984 BGB). Die Haftung mit dem Privatvermögen ist nach § 1975 BGB ausgeschlossen.
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6996
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Nachlassverwaltung / Vermächtnis einfordern

Beitrag von hambre »

Mit Anordnung der Nachlassverwaltung sind Ansprüche gegen den Nachlass nur noch gegenüber dem Nachlassverwalter geltend zu machen (§ 1984 BGB).
Stimmt, B müsste den Nachlassverwalter verklagen, wäre damit aber genauso erfolgreich.
Antworten