Wie lange muss man Optiker nachbessern lassen?

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Was weiß ich?
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 621
Registriert: 15.01.08, 17:55
Wohnort: Niedersachsen

Wie lange muss man Optiker nachbessern lassen?

Beitrag von Was weiß ich? »

Liebe Community!

Kunde K geht zum Optiker um sich eine neue Gleitsichtbrille anfertigen zu lassen. Die alte Brille ist ca. 8 Jahre alt. Termin zum Sehtest wird vereinbart. Es stellt sich heraus, dass sich das Sehvermögen des linken Auges verschlechtert hat.

Neue Brille wird angefertigt und nach 1 Woche geholt. K trägt diese Brille und kann weder in der Ferne noch in der Nähe richtig scharf gucken. Geht zum Optiker. Dieser stellt fest, dass ein Prisma, welches vorher im rechten Glas war, bei der neuen Brille fehlt. Dies war ein Fehler der Angestellten.

Ein erneuter Sehtest wird durchgeführt. Änderungen an beiden Gläsern werden teilweise zurück genommen und ins rechte Glas soll jetzt das Prisma. Neue Gläser werden für den K kostenlos nachbestellt.

Die zweite neue Brille wird abgeholt und getragen. K. fühlt sich die ganze Zeit, als ob er den Tag davor zu viel getrunken hätte. Am PC und wenn K geht schwankt das Bild und K fühlt sich die ganze Zeit, als ob es neblig wäre. Die ganze Zeit flackern die Augenlider, da die Augen versuchen scharf zu sehen.

In einem anderen Beitrag stand, dass es sich bei der Anfertigung einer Brille um einen sog. Werkvertrag handelt, d.h., dass der Optiker dem Kunden auch ein besseres Sehen ermöglichen muss.

Aber: Wie oft muss der Kunde Nachbesserungen akzeptieren?
Scientia potentia est. - Scio me nihil scire.
(Wissen ist Macht! - Ich weiß, dass ich nichts weiß)
webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10550
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wie lange muss man Optiker nachbessern lassen?

Beitrag von webelch »

Was weiß ich? hat geschrieben: 22.02.21, 09:34K. fühlt sich die ganze Zeit, als ob er den Tag davor zu viel getrunken hätte. Am PC und wenn K geht schwankt das Bild und K fühlt sich die ganze Zeit, als ob es neblig wäre. Die ganze Zeit flackern die Augenlider, da die Augen versuchen scharf zu sehen.
Hier wäre sicher zunächst einmal zu klären, ob tatsächlich die Brille einen Mangel aufweist oder ob K sich erst an die neuen Gläser gewöhnen muss.
Was weiß ich?
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 621
Registriert: 15.01.08, 17:55
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wie lange muss man Optiker nachbessern lassen?

Beitrag von Was weiß ich? »

Kunde K trägt die Brille 1 Woche. So lange, findet K, sollte die Gewöhnung an eine neue Brille nicht dauern. Wie lange sollte K warten?
Scientia potentia est. - Scio me nihil scire.
(Wissen ist Macht! - Ich weiß, dass ich nichts weiß)
webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10550
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wie lange muss man Optiker nachbessern lassen?

Beitrag von webelch »

Wenn ich das die große Suchmaschine frage kommt
Tragen Sie zum ersten Mal eine Brille oder bekommen eine mit neuer Stärke, ist es ganz normal, dass Sie sich daran gewöhnen müssen. Das dauert meistens nur wenige Tage, manchmal auch mehrere Wochen.
Kommt wohl drauf an. Ich hab bei meiner letzten neuen Brille auch drei Wochen gebraucht.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25349
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wie lange muss man Optiker nachbessern lassen?

Beitrag von ktown »

Also ich möchte die Aussage von Webelch sogar erweitern. Vielfach heißt es bis zu 6 Wochen und es ist verbunden mit verschwommenem Sehen oder Verzerrungen, Kopfschmerzen oder Müdigkeit, Verspannungen und Übelkeit.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Antworten