Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Moderator: FDR-Team

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7277
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von hambre »

also macht man es im Zweifel so, wie ktown es bereits erklärt hat: Man überquert die Straße geradeaus, steigt vom Drahtesel ab, dann darf man als Fußgänger die Richtung ändern und überquert die Fahrbahn letztendlich nach links, um dorthin zu kommen, wo man hin möchte. Alles im Rahmen der Gesetze
Das ist natürlich zulässig.
Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2946
Registriert: 20.08.05, 13:30

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von Nordland »

hambre hat geschrieben: 25.09.21, 00:18
Nordland hat geschrieben:Zwar steht dort ein solches Schild, dies ist für Radfahrer aber nicht bindend.
Ich kann nicht erkennen, dass sich unter dem Zeichen noch ein Zusatzschild "Radfahrer frei" befinden würde. Woraus sollte sich also ergeben, dass das Schild für Radfahrer nicht gilt.
Weil sich nicht im Bereich des Weges befindet, auf dem die Radfahrer angefahren kommen. Es ist auch für sie nicht sichtbar.
Vi sono momenti, nella Vita, in cui tacere diventa una colpa e parlare diventa un obbligo. Un dovere civile, una sfidamorale, un imperativo categorico al quale non ci si può sottrarre.
Oriana Fallaci (1929-2006)
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7277
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von hambre »

Nordland hat geschrieben:Weil sich nicht im Bereich des Weges befindet, auf dem die Radfahrer angefahren kommen. Es ist auch für sie nicht sichtbar.
Wenn der Radfahrer über die Rechtsabbiegespur auf die Verkehrsinsel fährt und dabei den blau markierten Radfahrstreifen benutzt und nicht unzulässig über den Zebrastreifen abkürzt, kommt er doch unmittelbar an dem Masten vorbei, an dem die Schilder montiert sind. Warum kann er sie dann nicht sehen?

Unabhängig davon wäre es sehr hilfreich auch für den Radfahrer, wenn er Vorfahrtregelnde Schilder erkennt, da die natürlich auch für ihn gelten. Wenn er die Schilder nicht sehen kann, dann weiß er andernfalls bei ausgefallener Ampel nicht, wer Vorfahrt hat.
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6584
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von Zafilutsche »

Nordland hat geschrieben: 25.09.21, 10:17 Es ist auch für sie nicht sichtbar.
Hm, auf den Bildern meine ich erkennen zu können das Radfahrer die Radverkehrsführungen nutzen müssen. (Piktogram rd blaue Schild mit Radfahrer). Ebenso meine ich erkennen zu können, dass die Lichtanlagen nur das Piktogram eines "Fußgängers" zeigt.
Das bedeutet, dass nach § 37 Abs. 2 Nr. 6 StVO seit 1. Januar 2017 gemäß den Vorschriften die "Fahrbahnampel" das Maß
bzw. die Grundlage bildet, welche die "Freigabe" des Radfahrers zur Querung der Kreuzung berechtigt.
Dort (an der Ampel) ist auch das Zeichen "214" (geradeaus und rechts) zu sehen.
Es würde also entweder der Weg funktionieren wie "Ktown" ausgeführt hatte (als Fußgänger die Fußgängerampel nutzen), oder der Radfahrer biegt "rechts" in die Querstraße ab, wendet bei der nächsten Möglichkeit und quert erst Dannach die Fahrbahn (wenn die Fahrbahnampel der Querstrasse "grün" zeigt. Dann würde das "schieben" nicht notwendig werden.
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]
Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2946
Registriert: 20.08.05, 13:30

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von Nordland »

Leute, es bringt doch nicht, die tatsächlich vorhandenen Begebenheiten in Zweifel zu ziehen. Der Radverkehr kommt aus Richtung Nordwest, die Autos kommen aus einer separaten Fahrspur aus einem Tunnel. Für sie (!) gibt es dort eine Ampel und ein (mittlerweile, also seit der Tunnelsanierung, sogar leuchtendes) Schild "vorgeschriebene Fahrtrichtung". Diese Ampel einschließlich Beschilderung ist extra so angebracht, dass nur die Autofahrer sie sehen. Für die Radfahrer gibt es eine extra Radampel. Diese sieht man auch, und zwar in ktowns Link rechts unter der Platane, dort wo der graue Corsa C steht.

Nichts spricht also gegen ein Linksabbiegen des Radverkehrs. Im Gegenteil, da Radfahrer wie gesagt nicht durch den Tunnel fahren dürfen, während die Autofahrer eine extra Tunnelausfahrt haben, wo sie auf die Koblenzer Straße kommen, sind diese Fahrtrichtungen üblich.
Vi sono momenti, nella Vita, in cui tacere diventa una colpa e parlare diventa un obbligo. Un dovere civile, una sfidamorale, un imperativo categorico al quale non ci si può sottrarre.
Oriana Fallaci (1929-2006)
m.bellheim
Interessierter
Beiträge: 10
Registriert: 11.07.16, 15:36

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von m.bellheim »

Nordland hat geschrieben: 25.09.21, 18:09 Nichts spricht also gegen ein Linksabbiegen des Radverkehrs. Im Gegenteil, da Radfahrer wie gesagt nicht durch den Tunnel fahren dürfen, während die Autofahrer eine extra Tunnelausfahrt haben, wo sie auf die Koblenzer Straße kommen, sind diese Fahrtrichtungen üblich.
Gegen das Linksabbiegen spricht allerdings, dass man dann damit rechnen muss, ggf. von einem Auto angefahren zu werden. Dann hilft es auch nichts, wenn man das vielleicht tatsächlich gedurft hätte. Ich passiere diese Stelle als Radfahrer immer mit sehr viel Respekt.
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7277
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von hambre »

Nordland hat geschrieben:Nichts spricht also gegen ein Linksabbiegen des Radverkehrs.
Ich bleibe dabei, dass alleine die Straßenmarkierung ganz deutlich das Linksabbiegen verbietet.

Aus dem Umstand, dass es für linksabbiegende Radfahrer keine Ampel gibt, ergibt sich zwar kein Abbiegeverbot, es ist aber ein weiteres deutliches Zeichen dafür, dass das das Linksabbiegen für Radfahrer dort nicht vorgesehen ist.
Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2946
Registriert: 20.08.05, 13:30

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von Nordland »

Also ich kenn einen, der dort heute links abbog. Und das auch weiterhin tun wird. Polizei ist ja stets vor Ort...

Ach ja, es geht nicht darum, einfach so loszufahren. Die Querung erfolgt, wenn keine Autos in Nord-Süd-Richtung kommen.
Vi sono momenti, nella Vita, in cui tacere diventa una colpa e parlare diventa un obbligo. Un dovere civile, una sfidamorale, un imperativo categorico al quale non ci si può sottrarre.
Oriana Fallaci (1929-2006)
Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2946
Registriert: 20.08.05, 13:30

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von Nordland »

Unsere allwissende Müllhalde namens Marjorie sagt übrigens:

Links abbiegen auf Koblenzer Str.

Siehe: https://abload.de/image.php?img=linksabbiegendrjcx.png

Und ihr würdet doch nie Marjorie widersprechen, ihr Fraggels, oder?
Vi sono momenti, nella Vita, in cui tacere diventa una colpa e parlare diventa un obbligo. Un dovere civile, una sfidamorale, un imperativo categorico al quale non ci si può sottrarre.
Oriana Fallaci (1929-2006)
fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1147
Registriert: 10.05.06, 22:57

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von fool1 »

Moin!

Wer ist Marjorie? Und was sagt es uns?

Nordi, geh schlafen. Wirklich :oops:

Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874-1936)

Für Dieter, Felix und WHKD2000
Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2946
Registriert: 20.08.05, 13:30

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von Nordland »

Ach, Dummerchen. In diesem Fall ist Marjorie, die allwissende Müllhalde, natürlich Google. Da man das aber wahrscheinlich nicht schreiben darf, nannte ich diese Suchmaschine Marjorie. Und wenn du nicht Marjorie, die allwissende Müllhalde kennst, kannst du kein Kind meiner Generation sein.
Vi sono momenti, nella Vita, in cui tacere diventa una colpa e parlare diventa un obbligo. Un dovere civile, una sfidamorale, un imperativo categorico al quale non ci si può sottrarre.
Oriana Fallaci (1929-2006)
fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1147
Registriert: 10.05.06, 22:57

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von fool1 »

Moin!
Nordland hat geschrieben: 20.10.21, 23:37 Da man das aber wahrscheinlich nicht schreiben darf, nannte ich diese Suchmaschine Marjorie.
Ah, ok, Anscheinend darfst du es doch. Aber nette Analogie. Der Name war mir echt nicht mehr bewußt.
Nordland hat geschrieben: 20.10.21, 23:37 ...kannst du kein Kind meiner Generation sein.
Du bist irgendwann falsch abgebogen.

Ich war selbst ein Fraggel :lachen:

Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874-1936)

Für Dieter, Felix und WHKD2000
Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2946
Registriert: 20.08.05, 13:30

Re: Linksabbiegender Radfahrer ohne passende Ampel

Beitrag von Nordland »

Top song :daumenhoch
Vi sono momenti, nella Vita, in cui tacere diventa una colpa e parlare diventa un obbligo. Un dovere civile, una sfidamorale, un imperativo categorico al quale non ci si può sottrarre.
Oriana Fallaci (1929-2006)
Antworten