Unbefristeter Aufenthalt für Partnerin möglich?

Moderator: FDR-Team

Antworten
TG
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 634
Registriert: 04.11.04, 07:41

Unbefristeter Aufenthalt für Partnerin möglich?

Beitrag von TG »

Hallo,
es gibt folgende Situation:
Ein Paar aus Nicht EU Land, nach deutschen Recht nicht vh, hat 2 gemeinsame Kinder und lebt mit diesen gemeinsam. Sie hat subs. Schutz mit befristetem Aufenthalt, der immer 3J. verlängert wird, sein Asylverfahren ist nach Jahren nicht beendet und Aufenthalt ist immer nur 6 Mon. Er arbeitet seit einigen Jahren immer bei derselben Firma mit befristeten Verträgen analog zu seinem Aufenthaltsstatus. Sie erhalten keine sozialen Leistungen. Der Mann verdient gut. Die Frau erhält Eltern- und Kindergeld. Hat die Frau Chance auf einen unbefristeten Aufenthaltstitel?
Gruß TG
Der Unbekannte
FDR-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 18.03.20, 16:04

Re: Unbefristeter Aufenthalt für Partnerin möglich?

Beitrag von Der Unbekannte »

Sind die Kinder hier geboren und vielleicht sogar Deutsche ?
TG
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 634
Registriert: 04.11.04, 07:41

Re: Unbefristeter Aufenthalt für Partnerin möglich?

Beitrag von TG »

Die Kinder sind in DE geboren. Sie haben keine Nationalität, weil die Identität der Eltern nicht festgestellt ist. Das heißt, diese haben keinen Nationalpaß und subsidiären Schutz.
Gruß TG
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3788
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Unbefristeter Aufenthalt für Partnerin möglich?

Beitrag von lottchen »

Die Frau kann nach 5 Jahren eine Niederlassungserlaubnis bekommen wenn sie ihren Lebensunterhalt sichern kann und ausreichende Deutschkenntnisse nachweist.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Dummerchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10973
Registriert: 21.01.05, 22:43
Wohnort: Der Kohlenpott hat mich wieder!

Re: Unbefristeter Aufenthalt für Partnerin möglich?

Beitrag von Dummerchen »

lottchen hat geschrieben: 15.11.21, 09:25 Die Frau kann nach 5 Jahren eine Niederlassungserlaubnis bekommen wenn sie ihren Lebensunterhalt sichern kann und ausreichende Deutschkenntnisse nachweist.
Selbst, wenn die Identität nicht feststeht? Wäre eine gesicherte Identität und Herkunft nicht der erste Schritt, um einen dauerhaften Aufenthalt zu regeln?
The nine most terrifying words in the English language are, 'I'm from the government and I'm here to help.'
Ronald Reagan
40th president of US (1911 - 2004)
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21172
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Unbefristeter Aufenthalt für Partnerin möglich?

Beitrag von FM »

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4385
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Unbefristeter Aufenthalt für Partnerin möglich?

Beitrag von Evariste »

FM hat geschrieben: 15.11.21, 11:42 ... dann wird eine festgelegt:
https://www.gesetze-im-internet.de/pstg/__25.html
Interessant. Da fragt man sich, warum so viele Ausländer Probleme mit dem Thema Probleme haben, wenn das so einfach behoben werden kann.

@Dummerchen, "ungeklärte Identität" kann auch bedeuten, dass die Eltern keine Geburtsurkunde vorlegen können. Oder dass zwar eine Geburtsurkunde vorliegt, diese aber nicht überprüft werden kann (aktuell z. B. bei afghanischen Urkunden der Fall). Der Reisepass allein genügt regelmäßig nicht den Anforderungen der deutschen Behörden.
TG
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 634
Registriert: 04.11.04, 07:41

Re: Unbefristeter Aufenthalt für Partnerin möglich?

Beitrag von TG »

@ Evariste, genauso ist es. Im Heimatland Eritrea gibt es nur kirchliche Geburtsurkunden. Diese werden in DE nicht anerkannt. Ebenso gibt es keinen Nationalpaß, so lange die Männer und Frauen beim Militär sind (lebenslang)bzw. das 40. Lebensjahr bei Frauen, bei Männern später, erreicht haben, nur eine ID Card. Auch diese wird nach Übersetzung nicht in DE anerkannt, zumindest nicht bei unserer ABH.
Gruß TG
Antworten