KindesUnterhalt auf falsches Konto mit dispo

Kundenrechte und –pflichten, Bankrechte und –pflichten, Verbraucherkreditrecht, Kreditabwicklung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Siwahd
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 05.01.22, 07:09

KindesUnterhalt auf falsches Konto mit dispo

Beitrag von Siwahd »

Hallo! Ich habe ein Problem das mein ex den kindesunterhalt auf mein altes Konto, das aber im Minus ist, überwiesen hat. Nun will er das Geld mit Überweisungrückruf zurückholen aber die Bank will das Geld behalten, da es ja zur Tilgung dient. . Es ist das das Geld für die Kinder und nicht für mich. Ich bin ja nur der Empfänger da ich das Sorgerecht habe und die Kinder unterhalte. Auf dem Konto läuft keine Pfändung und auch kein p konto.
Ich denke die Bank muss das Geld freigebend. Das Geld fehlt zum Leben den Monat . Wie ist die Rechtslage?
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6800
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: KindesUnterhalt auf falsches Konto mit dispo

Beitrag von ExDevil67 »

Siwahd hat geschrieben: 05.01.22, 07:40 Wie ist die Rechtslage?
Das wir hier im konkreten Einzelfall nicht helfen dürfen, das ist denen Vorbehalten die dazu ihre Eignung nachgewiesen haben.
Ansonsten dürfte viel davon abhängen wann die Information an den Ex über die geänderte Kontoverbindung erfolgte.
Siwahd
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 05.01.22, 07:09

Re: KindesUnterhalt auf falsches Konto mit dispo

Beitrag von Siwahd »

Ich hatte ihm die Bankverbindung schon vor einem halben Jahr mitgeteilt. Er hatte es auch immer dahin überwiesen. Nur diesen Monat hatte er eine falsche Vorlage, eine alte genommen.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21440
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: KindesUnterhalt auf falsches Konto mit dispo

Beitrag von FM »

Einen "Überweisungsrückruf" wie bei Lastschriften gibt es nicht. Allerdings muss die Mutter selbst das Geld zurückzahlen, wegen ungerechtfertigter Bereicherung (ihre Schulden wurden ja weniger). Der Unterhaltsanspruch der Kinder ist eben noch offen.

Die Bank darf das Geld für den Dispoausgleich verwenden, wenn das vertraglich so vereinbart ist (sehr wahrscheinlich) und wenn es kein P-Konto ist.
Siwahd
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 05.01.22, 07:09

Re: KindesUnterhalt auf falsches Konto mit dispo

Beitrag von Siwahd »

Es handelt sich nur um den Kindes Unterhalt. Nicht um mich. Mein Ex hat einen Überweisungsrückruf gemacht. Für mich stellt sich die Frage, ob die Bank sich einfach dieses falsch zugestellte Geld einbehalten darf. Nachdem Mein Ex es Ja zurück fordert.
Die dürfen doch damit nicht meine Schulden begleichen. Vor allen Dingen ist es ja eigentlich rechtlich gesehen das Geld der Kinder. Ich habe damit quasi nichts zu tun, nur dass ich damit meine Kinder bei mir versorge.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21440
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: KindesUnterhalt auf falsches Konto mit dispo

Beitrag von FM »

Ein Rückruf geht nur, wenn die Überweisung noch nicht ausgeführt ist, wobei es um weniger als einen Tag geht. Siehe: https://www.vr.de/privatkunden/news/ueb ... holen.html

Danach ist es Sache des Kontoinhabers, das Geld zu erstatten. Wenn er das nicht kann, weil das Limit erreicht ist, bleibt es halt als Schuld stehen.
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3893
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: KindesUnterhalt auf falsches Konto mit dispo

Beitrag von lottchen »

Der Bank kann es völlig egal sein wofür das Geld gedacht war. Es ist da, es ist auf einem Konto, was im Minus ist und es wird verwendet, um die Schulden dort zu begleichen. Das ist völlig normal. Den Fehler hat der Ex gemacht und er hat jetzt auch das Problem. Wenn er das Geld nicht zurückbekommt (wovon ich ausgehe) muss er den Unterhalt eben nochmal auf das richtige Konto überweisen und dann die erste Zahlung von Dir zurückfordern. Du hast dann Schulden bei Deinem Ex.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Antworten