Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Moderator: FDR-Team

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26750
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von ktown »

Evariste hat geschrieben: 11.01.22, 23:48 Zum Vergleich:
- Lastwagen dürfen auf der Autobahn nur 80 km/h schnell fahren, Pkws (in D) beliebig schnell.
- Wenn nur auf einem bestimmten Abschnitt die Pkws auch nur 120 km/h schnell fahren dürfen, heißt das nicht, Lkws (die weiterhin nur 80 km/h fahren dürfen) wären dadurch benachteiligt.
Für 00Julia00 schon. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22578
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von Tastenspitz »

Die Frage ist doch, warum wird hier unterschiedlich agiert. Nach meiner Meinung geht es nicht um den Test an sich. Den kriegen sogar Grundschulkinder hin.
Man sollte sich also fragen, warum traut der AG den Impfverweigerern hier nicht?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14308
Registriert: 06.10.04, 16:43

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von Gammaflyer »

Provokant formuliert: Vielleicht weil unter "Impfgegnern" womöglich auch vermehrt "Testgegner" zu finden sein könnten, bei denen Manipulationen zu besorgen sind.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26750
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von ktown »

und weniger provokant.
Weil es so in den Verordnungen drin steht! Siehe Pkt. 1 von Evariste
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3893
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von lottchen »

Tastenspitz hat geschrieben: 12.01.22, 07:01 Man sollte sich also fragen, warum traut der AG den Impfverweigerern hier nicht?
Vermutlich zumindest einigen nicht. Richtig. Ich kenne auch welche, die wollen auch keine Tests machen. Warum auch immer.
Aber ich schätze das hat eher praktische Gründe. Das dürfte von der Arbeitszeit abgehen, es gibt einen Haufen Restmüll. Und wenn doch mal jemand positiv ist dann hatte er ja irgendwie an dem Tag schon Kontakt mit Kollegen oder Schülern, weil er ja schon in der Schule ist....Diese möglichen Probleme kann man sich doch als AG vom Hals schaffen. Gerade wenn man gesetzlich zu den Tests (der Geimpften) nicht verpflichtet ist sondern das eine freiwillige Aktion des AG ist.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4513
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von Evariste »

lottchen hat geschrieben: 12.01.22, 09:14
Tastenspitz hat geschrieben: 12.01.22, 07:01 Man sollte sich also fragen, warum traut der AG den Impfverweigerern hier nicht?
Vermutlich zumindest einigen nicht. Richtig. Ich kenne auch welche, die wollen auch keine Tests machen. Warum auch immer.
Aber ich schätze das hat eher praktische Gründe. Das dürfte von der Arbeitszeit abgehen, es gibt einen Haufen Restmüll. Und wenn doch mal jemand positiv ist dann hatte er ja irgendwie an dem Tag schon Kontakt mit Kollegen oder Schülern, weil er ja schon in der Schule ist....Diese möglichen Probleme kann man sich doch als AG vom Hals schaffen. Gerade wenn man gesetzlich zu den Tests (der Geimpften) nicht verpflichtet ist sondern das eine freiwillige Aktion des AG ist.
Wie schon von ktown angemerkt, diese Diskussion ist müßig, weil sie von falschen Voraussetzungen ausgeht. Der AG scheint ja grundsätzlich seinen Arbeitnehmern zu trauen, sonst würde er bei Geimpften keine Selbsttests zulassen. Bei Ungeimpften sind dem AG aber die Hände gebunden, weil er die geltenden Verordnungen nicht einfach ignorieren kann.
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22578
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von Tastenspitz »

Evariste hat geschrieben: 12.01.22, 11:37 diese Diskussion ist müßig, weil sie von falschen Voraussetzungen ausgeht.
Man müsste sich also fragen, warum traut der Gesetzgeber den Ungeimpften nicht?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3893
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von lottchen »

Warum muss man sich das fragen? Ich frage mich das nicht. Die Ungeimpften, die ich näher kenne (auch engste Familie), sind in normalen Zeiten völlig ok und zuverlässig. Bei diesem Thema allerdings traue ich denen auch nicht über den Weg.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4513
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von Evariste »

Es geht ja nicht nur um irgendwelche Coronaleugner, die bewusst schwindeln, sondern wenn eine Laie sich selbst testet, gibt es keine Garantie, dass er es richtig macht.
Deswegen macht es schon Sinn, das durch geschulte Mitarbeiter beaufsichtigen zu lassen. Kann man natürlich auch diskutieren...
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22578
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von Tastenspitz »

Wie gesagt - das kriegen Erstklässler problemlos hin.
Allerdings muss man bei Schnelltests bis 3 zählen können. Das könnte bei den Impfverweigerern manchmal das Problem sein. :ironie:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21440
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von FM »

Evariste hat geschrieben: 12.01.22, 17:48 Es geht ja nicht nur um irgendwelche Coronaleugner, die bewusst schwindeln, sondern wenn eine Laie sich selbst testet, gibt es keine Garantie, dass er es richtig macht.
Deswegen macht es schon Sinn, das durch geschulte Mitarbeiter beaufsichtigen zu lassen. Kann man natürlich auch diskutieren...
Da war ja die Frage, ob Lehrer per se besser geeignet sind. Dafür spricht:

1. Sie machen die Tests auch bei den Kindern, werden also typischer Weise dafür geschult sein.

2. Sie sind (meist) Beamte des höheren Dienstes, müssten also von daher akademisch gebildet und besonders vertrauenswürdig sein (was dann aber auch für vergleichbare Berufsgruppen wie z.B. Richter oder Krankenhausärzte gelten müsste)

3. Sie müssen auf Dienstpflicht versichern es richtig gemacht zu haben

Dagegen spricht:

- Gerade die nicht geimpften Lehrer sind vermutlich die Ausnahmen von o.g. Nr. 2, erfüllen zwar formal die Bedingungen, persönlich aber nicht. Zumindest dann, wenn sie keinen besonderen Grund für die Nicht-Impfung haben, wie etwa bestimmte Vorerkrankungen.
hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5740
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von hawethie »

Man müsste sich also fragen, warum traut der Gesetzgeber den Ungeimpften nicht?
mM: wer vernünftig ist, hat sich schon längt impfen lassen - bzw. wer sich bisher nicht hat impfen lassen (medizinische Gründe mal außen vor), hat sich bisher als unvernünftig in der Hinsicht erwiesen. Warum sollte er jetzt so viel Vernunft zeigen, einen Test zu Hause zu machen und nicht einfach behaupten, er hätte einen gemacht.

Ich kenn Leute, die lassen sich "aus Prinzip" nicht impfen - verweigern aber jede Art von Test "ich hab doch nix".
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.
Aus Erfahrung: Krebsvorsorge schadet nicht.
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7383
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von hambre »

Ich verstehe die ganze Diskussion nicht.

Die unterschiedliche Behandlung der AN durch den AG hat doch überhaupts damit zu tun, in welchem Umfang der AG seinen AN vertraut oder welche Fähigkeiten die AN haben, den Test durchzuführen. Es hat auch nichts mit dem tatsächlichen oder vermeintlichen Willen des AN zu tun, den Test selbst ordnunggemäß durchzuführen.

Bei AN, die weder geimpft noch genesen ist, ist der AG ganz einfach gesetzlich verpflichtet, die Vorlage von Tests zu verlangen, die unter Aufsicht durchgeführt wurden.

Die einzige Frage, die sich in diesem Zusammenhang stellt ist doch, ob der AG von Geimpften und Genesenen überhaupt einen Test verlangen darf. Einen Test unter Aufsicht dürfte er nach meiner Auffassung gar nicht anordnen, so dass dem AG eine Gleichbehandlung von Geimpften und Ungeimpften verwehrt ist.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26750
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wäre diese Gesetz erlaubt? -> Einige müssen sich testen unter Aufsicht, andere dürfen das ohne Aufischt

Beitrag von ktown »

Das sind auch die, die sich nicht anschnallen und meinen: Mir ist bisher auch noch nie was passiert. Wieso sollte ich mich also anschnallen.

Aber sorry, wir wandern wieder vom eigentlichen Thema ab.

Um nochmals auf die Frage des Threadtitel zurück zu kommen.
Da es kein Gesetz ist, dass die Geimpften sich zuhause testen dürfen, läuft die Frage in Leere.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Antworten