Teilerbschein

Moderator: FDR-Team

Antworten
Michael H. F.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 16.05.15, 02:27

Teilerbschein

Beitrag von Michael H. F. »

Wie werden die Kosten fuer einen Teilerbschein ermittelt? Richten sich die Kosten nach dem Gesamterbe oder nach dem Wert des Erbes, das dem Antragsteller zusteht.?

Beispiel: Eine Erbengemeinschaft bestehend aus 5 Mitgliedern erbt 1 Million Euro. Einer der Erben will sich einen Teilerbschein ausstellen lassen. Richten sich die Kosten dann nach der vollen 1 Million, also dem Wert des Gesamterbes- oder nur nach dem vom Einzelerben ererbten 20%igen Anteil, also 200000 Euro?
CruNCC
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3788
Registriert: 01.01.07, 21:55
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Teilerbschein

Beitrag von CruNCC »

Michael H. F. hat geschrieben: 14.01.22, 11:40 Einer der Erben will sich einen Teilerbschein ausstellen lassen.
Was will der Erbe mit dem Teilerbschein? Es wird ein Erbschein benötigt, in dem alle Erben aufgeführt sind.
Es genügt, wenn ein Erbe einen Erbscheinsantrag stellt.
Michael H. F.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 16.05.15, 02:27

Re: Teilerbschein

Beitrag von Michael H. F. »

Der Teilerbschein wuerde genuegen, um Daten von einer Bank zu bekommen.

Leider ist meine Frage nicht beantwortet worden.
salkavalka
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 18.03.15, 23:48

Re: Teilerbschein

Beitrag von salkavalka »

Nach dem Wert des Anteils (§ 40 Abs. 2 GNotKG).
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7383
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Teilerbschein

Beitrag von hambre »

Nach dem Wert des Anteils (§ 40 Abs. 2 GNotKG).
Da die Kostentabelle nicht linear aufgebaut ist, sind die Kosten dafür jedoch deutlich höher als 1/5 der Kosten eines gemeinschaftlichen Erbscheins.

Jedoch mag es bei einer Erbschaft von 1 Mio. € irrelevant sein, wenn man hier Geld zu Fenster rauswirft. Mehr als Auskunft bekommt man nämlich mit dem Teilerbschein nicht.

An das Erbe kommt man erst heran, wenn auch die anderen Geschwister einen Erbschein beantragt haben. Die Beantragung eines Teilerbscheins ist daher in meinen Augen in so einer Situation Geldverschwendung.
Michael H. F.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 16.05.15, 02:27

Re: Teilerbschein

Beitrag von Michael H. F. »

OK- danke.
Ein Teilerbschein macht schon Sinn, wenn man nur ein paar Infos will, die man sonst nicht bekommt.
Ausserdem haelt man so auch Abstand zum Rest der Miterben, die leider sehr unkooperativ sind.
Antworten