Verschwiegenheitspflicht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Cicero
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7931
Registriert: 24.11.05, 00:33

Verschwiegenheitspflicht

Beitrag von Cicero »

A ruft bei Rechtsanwalt RA an. Nach einem kurzen Vorgespräch merkt RA, dass er bereits den Gegner B vertritt und teilt A mit, er müsse das Mandat ablehnen. Ich verstehe doch richtig, dass RA dieses Gespräch gegenüber B verschweigen muss? Immerhin könnte man argumentieren, dass RA den B über alle für seinen Fall relevanten Tatsachen zu informieren hat und mit A ist ja kein Mandatsverhältnis zustande gekommen.

Macht es einen Unterschied, wenn A von vorne herein wusste, dass RA für B tätig ist und das Gespräch sinngemäß einleitet: „Sie könnten doch auch mir helfen“?
Holzschuher
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7220
Registriert: 18.02.06, 21:37
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Verschwiegenheitspflicht

Beitrag von Holzschuher »

... vielleich etwas zu abstrakt formuliert die Frage!?

Aber ich meine, es macht keinen Unterschied.
Antworten