Privatkopie von DVD oder Bluray

Moderator: FDR-Team

Antworten
Geruchsneutral
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 19.04.18, 14:22

Privatkopie von DVD oder Bluray

Beitrag von Geruchsneutral »

Ich finde im Netz zahlreiche widersprüchliche Aussagen zum Kopieren von DVDs und Blurays (zum Anfertigen einer Privatkopie), sogar von Anwälten.

Meine Fragen:
1. Wird das Umgehen eines Kopierschutzes (technische Schutzmaßnahme) für private Zwecke verfolgt?

In UrhG § 108b (Unerlaubte Eingriffe in technische Schutzmaßnahmen und zur Rechtewahrnehmung erforderliche Informationen) steht geschrieben:
Wer
1.
in der Absicht, sich oder einem Dritten den Zugang zu einem nach diesem Gesetz geschützten Werk oder einem anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstand oder deren Nutzung zu ermöglichen, eine wirksame technische Maßnahme ohne Zustimmung des Rechtsinhabers umgeht
[...]
wird, wenn die Tat nicht ausschließlich zum eigenen privaten Gebrauch des Täters oder mit dem Täter persönlich verbundener Personen erfolgt oder sich auf einen derartigen Gebrauch bezieht, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
2. Gilt nach gängiger Rechtsprechung der technische Schutz der DVD überhaupt als solcher?
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3873
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Privatkopie von DVD oder Bluray

Beitrag von Froggel »

1.) Wenn man sich eine Privatkopie macht, behält man sie üblicherweise für sich und zeigt sie nicht herum. Von daher hat die Staatsanwaltschaft nur wenig Interesse daran, das weiterzuverfolgen. Macht man diese Privatkopie allerdings anderen zugängig, kann das wieder ganz anders aussehen.
2.) Ja.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
Antworten