Geschäftsführerhaftung bei Insolvenzverschleppung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Kaulinchen
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 25.03.22, 11:46

Geschäftsführerhaftung bei Insolvenzverschleppung

Beitrag von Kaulinchen »

Folgender Sachverhalt:

GmbH
Insolvenz durchs Amt eingeführt,
Insolvenzverschleppung liegt damit wohl vor
Insolvenzverwalter eingesetzt
dieser fordert pauschal alle Überweisungen (wie Lohn, Rechnungen) der letzten 6 Monate
vor der Insolvenz vom Geschäftsführer zurück

Diese Herangehensweise scheint häufiger jetzt vorzukommen?

Wie ist die Rechtslage?

Danke vorab - Kaulinchen
fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2792
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Geschäftsführerhaftung bei Insolvenzverschleppung

Beitrag von fodeure »

Die Forderung ist entweder berechtigt oder sie ist es nicht. Wenn man der Meinung ist, daß dies nicht der Fall ist, muß man rechtliche Schritte einleiten.
Dirty Uschi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1759
Registriert: 19.11.07, 18:29
Wohnort: ~ Betty Ford Clinic Berverly Hills~

Re: Geschäftsführerhaftung bei Insolvenzverschleppung

Beitrag von Dirty Uschi »

Kaulinchen hat geschrieben: 25.03.22, 12:15 Folgender Sachverhalt:

GmbH
Insolvenz durchs Amt eingeführt,
Niemals; ein Insolvenzverfahren ist ein Antragsverfahren. Das Gericht kann ein Verfahren nicht ohne Antrag, Gläubiger/Schuldner eröffnen.
Kaulinchen hat geschrieben: 25.03.22, 12:15
Der IV fordert pauschal alle Überweisungen (wie Lohn, Rechnungen) der letzten 6 Monate
vor der Insolvenz vom Geschäftsführer zurück
Wenn die Insolvenzreife bestand und die Zahlungen nicht mit der Sorgfalt eines ordentlichen GF vereinbar ist...
Kaulinchen hat geschrieben: 25.03.22, 12:15
Diese Herangehensweise scheint häufiger jetzt vorzukommen?
nein, das gibt es schon seit ewigen Zeiten.
Scheiße verdammt noch mal, ich will wie eine Dame behandelt werden. Meredith Grey
Wenn ich allen meinen Schwestern einen Kaffee ausgeben würde, hätte
ich eine Cafeteria. Derek Shepherd
Antworten