Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Recht rund ums Tier

Moderator: FDR-Team

Antworten
hespo
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 197
Registriert: 27.12.05, 10:02

Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Beitrag von hespo »

Moinsen,


A hält eine Katze als Freigänger.

B ist Spaziergänger (ein echter; kein Pegida-Jünger ;)). Auf seinen Spaziergängen begegnet er der Katze und streichelt diese.
Frage 1: Kann der A dem B den Kontakt mit der Katze wirksam untersagen? Immerhin wird sie ja rechtlich behandelt wie Eigentum des A.

Das ganze weitergesponnen, nehmen wir jetzt noch C, der ein Nachbar des A ist. Die Katze des A besucht auf Ihren Streifzügen die Wohnung des C, um dort Streicheleinheiten, zusätzliches Futter, sowie ein Schlafplätzchen zu ergattern.
Frage 2: Kann der A dem C wirksam untersagen, die Katze in seine Wohnung zu lassen?
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 27547
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Beitrag von ktown »

Keine Ahnung wie lernwillig die Katze ist und ob sie diese Regeln auch einhalten wird. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22118
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Beitrag von FM »

Er will aber das Gegenteil erreichen. Nicht dass die Katze sich an Vorschriften hält, sondern der Nachbar.
Kann der A dem C wirksam untersagen, die Katze in seine Wohnung zu lassen?


Es soll also wohl untersagt werden, Türen und Fenster im Erdgeschoß offen zu lassen.
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4224
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Beitrag von lottchen »

Wenn man sich eine Freigängerkatze hält wird man wohl damit leben müssen, dass die im Freigang macht was ihr gefällt. Will man das nicht dann muss man sie zu Hause einsperren. Jetzt allen Anwohnern und Spaziergängern erklären zu wollen wer was hinsichtlich der Katze machen darf/muss/soll/kann wird wohl eher nicht funktionieren. Will man nicht, dass die Katze zu Person X geht und dort gefüttert wird dann muss man selber dafür sorgen, dass das der Katze unmöglich wird.

https://www.rechtsindex.de/recht-urteil ... unterkunft

Zitat:
Das Eigentumsrecht umfasst bei freilaufenden Katzen nicht das Recht, andere Menschen vom Umgang mit dem Tier auszuschließen, auch nicht, soweit das Tier gefüttert wird oder sich in einer fremden Unterkunft aufhalten darf.

Maßgeblich zu beachten ist, dass Tiere keine Sachen sind, und die für Sachen geltenden Vorschriften nur entsprechend anzuwenden sind (§ 90 a BGB). Insofern sind für Sachen entwickelte Definitionen nicht unbesehen auf Tiere zu übertragen.
Zuletzt geändert von lottchen am 12.04.22, 13:18, insgesamt 1-mal geändert.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23039
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Beitrag von Tastenspitz »

Das dürfte so zu regeln sein, dass die Katze eben nur noch in Begleitung raus darf.
Vorzugsweise mit einem Anwalt, der dann die entsprechende Unterlassungsverfügung aushändigen könnte.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2933
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Beitrag von Niemand2000 »

Ich denke mal A hat nur eine Chance https://einfachtierisch.de/katzen/katze ... -das-69793
hespo
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 197
Registriert: 27.12.05, 10:02

Re: Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Beitrag von hespo »

lottchen hat geschrieben: 12.04.22, 13:16 https://www.rechtsindex.de/recht-urteil ... unterkunft

Zitat:
Das Eigentumsrecht umfasst bei freilaufenden Katzen nicht das Recht, andere Menschen vom Umgang mit dem Tier auszuschließen, auch nicht, soweit das Tier gefüttert wird oder sich in einer fremden Unterkunft aufhalten darf.
Ohhhhh, perfekt! Vielen Dank! :)
Anja75
FDR-Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 31.01.08, 11:50

Re: Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Beitrag von Anja75 »

Ich frage mich, warum füttert man fremde Katzen ? Dies besonders noch, wenn man weiß,
(? Imagepflege : Ich bin ein Tierfreund ?) dass die Katze ein Zuhause hat.
Warum lässt man sie in die Wohnung ?
Alles sehr fragwürdig. Solche Nachbarn braucht man als Tierhalter nicht.
LG Anja
GS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 279
Registriert: 23.04.06, 10:45

Re: Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Beitrag von GS »

Anja75 schreibt
Ich frage mich, warum füttert man fremde Katzen ? Dies besonders noch, wenn man weiß,
(? Imagepflege : Ich bin ein Tierfreund ?) dass die Katze ein Zuhause hat.
Eventuell, weil man das Tier mag. Und es einen selbst wohl auch mag, sonst käme es ja nicht.
Warum lässt man sie in die Wohnung ?
Um aktives Hereinbitten wird es ja wohl nicht gehen. Aber muss der Nachbar seine Terrassentür 24/7 geschlossen halten, um den Besuch der Nachbarskatze zu 100% auszuschließen?
Alles sehr fragwürdig. Solche Nachbarn braucht man als Tierhalter nicht.
Umzug genügt. Die Katze dabei nicht vergessen, die könnte ja womöglich bleiben wollen. :mrgreen:

Zur Rechtslage - die gibt es nebenbei ja auch noch - hat Tastenspitz schon vor dreieinhalb Monaten den entscheidenden Hinweis gegeben.
Tastenspitz hat geschrieben: 12.04.22, 13:17 Das dürfte so zu regeln sein, dass die Katze eben nur noch in Begleitung raus darf.
Vorzugsweise mit einem Anwalt, der dann die entsprechende Unterlassungsverfügung aushändigen könnte.
Gruß
von GS
Zuletzt geändert von ktown am 27.07.22, 07:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte nutzen sie zukünftig die korrekte Zitatfunktion
Dies ist keine Linksberatung und erst recht keine Rechtsberatung - wie käme ich dazu? Einzig verbindlicher Ratschlag: Lesen Sie von links oben nach rechts unten.
Altbauer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 937
Registriert: 10.12.14, 17:47

Re: Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Beitrag von Altbauer »

Wenn so eine Freigängerkatze zusätzlich Fresstellen hat, wo sie ohne eigenes Engagement (z.B. Mäusejagd) Futter bekommt, so kann dies zu einer gesundheitlich bedenklichen Verfettung des Tieres führen. Könnte man da nicht die Gesetze zum Tierschutz bemühen, da das zusätzlich Futter dem Tier schadet?
Gegen die Streicheleinheiten kann man wohl wenig machen.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 27547
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Beitrag von ktown »

Es wird es vermutlich an der Beweisbarkeit scheitern.

Hier mal was zum Lesen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23039
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Kann Katzenhalter den Umgang seiner Katze regeln?

Beitrag von Tastenspitz »

Altbauer hat geschrieben: 27.07.22, 08:35 kann dies zu einer gesundheitlich bedenklichen Verfettung des Tieres führen.
Genau. Der Halter füttert seine Katze obwohl die schon gefüttert wurde! Wo sind die Blauhelmtruppen wenn man sie mal braucht. :twisted:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Antworten