Polizei reagiert nicht auf anonymen Hinweis Alkohol/fahren ohne Führerschein

Recht der Gefahrenabwehr

Moderator: FDR-Team

Antworten
Katie90
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 29.09.13, 21:58

Polizei reagiert nicht auf anonymen Hinweis Alkohol/fahren ohne Führerschein

Beitrag von Katie90 »

Hallo,

vorab, es geht hier nicht um kleinbürgerliches Anscheißen, sondern um eine, wie ich finde, ernste Angelegenheit.

Vor 5 Jahren hatte ich bei der Polizei angerufen, weil mein damaliger Nachbar ständig besoffen Auto gefahren ist. Natürlich hat man mir zugesagt, dass mein Name streng vertraulich behandelt würde.
Pusste Kuchen. Irgendein Polizist hatte ihm meinen Namen gesagt. Seitdem zerstochene Reifen, zerkratzer Lack usw. Bin dann dort weggezogen.

Zum eigentlichen Problem:
Wo ich jetzt wohne, bekommt ein Nachbar ständig besuch von einem Motorradfahrer, welcher sich nach 5+ Bier noch auf seinen Bock setzt und nach hause fährt.
Einem anderen Nachbar ist das auch schon aufgefallen und dieser sagt, dass der "Besucher" mit dem Motorrad nicht einmal einen Führerschein besitzt.

Gestern war er wieder da und hatte von 15-0Uhr die Kannen gehoben.

Ich habe bei der Polizei angerufen und die unternehmen nichts dagegen!! Grund dafür ist, dass sie anonymen Hinweisen nicht verfolgen. Undd aich aus oben genannten Gründen mein Namen nicht nennen wollte, wird es auch nicht weiter verfolgt.

Eine Zivilstreife auf Lauer gelegt und einen stark alkoholisierten Biker, ohne Führerschein aus dem Verkehr gezogen... ist vermutlich zu harmlos und unwichtig.

Nachdem ich von dem Polizisten seinen Namen und Dienstnummer haben wollte, hat er einfach aufgelegt!!

Finde es absolut erschreckend, dass da nicht reagiert wird. Gibt es einen Weg, diesen Polizisten zu belangen, oder muss der Biker erst einen anderen tot fahren?
Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 9285
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Polizei reagiert nicht auf anonymen Hinweis Alkohol/fahren ohne Führerschein

Beitrag von Chavah »

Woher weiß man denn, dass der Biker keinen Führerschein hat, dass er mehr als 5 Bier getrunken hat und dass die Polizei nichts getan hat?
Katie90
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 29.09.13, 21:58

Re: Polizei reagiert nicht auf anonymen Hinweis Alkohol/fahren ohne Führerschein

Beitrag von Katie90 »

Polizei hat nichts tun können ohne eine Adresse...aber die wollte sie ja nicht haben
Bin ich die Nachbarin und wenn der Typ jedesmal ne Kanne in der Hand hält, wenn ich ihn sehe, dürften das, auf die Stunden gesehen deutlich mehr als 5+ Biere sein.
Und wer schwankend zu seinem Motorrad geht, hat eh viel zu viel intus.

Und das der Motorradfahrer keinen Führerschein hat, wusste halt der andere Nachbar. Kennt den wohl von der Arbeit
Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3376
Registriert: 18.07.11, 23:30

Re: Polizei reagiert nicht auf anonymen Hinweis Alkohol/fahren ohne Führerschein

Beitrag von Deputy »

Katie90 hat geschrieben: 16.06.22, 15:00Und das der Motorradfahrer keinen Führerschein hat, wusste halt der andere Nachbar. Kennt den wohl von der Arbeit
Klar - auf der Arbeit weiß jeder von jedem, wer welche Fahrerlaubnis hat.

Die Polizei hat einfach nicht genügend Leute, um für jeden anonymen Hinweis eine Zivilstreife stundenlang auf die Lauer zu legen, zumal da oft genug einfach Blödsinn gemeldet wird um die Polizei zu verarschen bzw. unbeliebte Nachbarn grundlos anzuschwärzen. Insofern ist es nachvollziehbar, wenn bei einem anonymen Hinweis nicht das große Faß aufgemacht wird.

Und die Geschichte mit den zerstochenen Reifen: ich kann recht gut einschätzen, wie oft so etwas passiert (praktisch gesehen nie). Dann soll nicht ein Polizist einfach so einen Namen rausgerückt haben - was auch nicht erlaubt ist. Und dann soll so eine Suffgeschichte an der neuen Anschrift auch passieren. Da kommt ein bisschen viel zusammen, was schon ohne das andere ungewöhnlich ist... Und wenn dann schon mehrfach die Erfahrung gemacht wurde, dass sich wer solche Geschichten ausgedacht hat, dann macht man sich da so seine Gedanken. Und da auch Leute dabei waren, die erklären, dass ihnen schon klar ist, dass andere sich solche Geschichten ausdenken, ihre aber echt ist. Und das dann überprüft wird, und ...

Anonyme Hinweise sind einfach problematisch - da muss man eben Prioritäten setzen. Sowohl bei der Polizei wie auch beim Mitteiler.

Darüber hinaus: ob was gemacht wurde kann man als Mitteiler nicht überprüfen. Aber wie schon geschrieben: einen großen Einsatz wirds wegen so einem anonymen Hinweis nicht geben.
MGH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: 07.01.05, 11:47
Wohnort: Region München

Re: Polizei reagiert nicht auf anonymen Hinweis Alkohol/fahren ohne Führerschein

Beitrag von MGH »

Ich hatte letzes mal, als ich bei nem guten Freund war, auch 4 Stunden lang ein Bier in der Hand... war halt ein alkoholfreies... Wenn der Nachbar nicht gerade mit dem Fernglas im Gebüsch liegt, wird er den Unterschied nicht sehen.
Auch auf dem Volksfest trinke ich gerne mehrere Biere, und da ich keine lust auf blöde Kommentare mancher Tischnachbarn habe, lass ich den Anhänger von der Bedienung vorher abnehmen.

Und blöderweise bin ich dann beim Gehen etwas umgeschnappt hatte ein schmerzendes Bein und war etwas wackelig unterwegs...

Es gibt also immer Situationen, in denen der erste Anschein trügt.

P. S. von meinen Kollegen hat keiner bisher meinen Führerschein gesehen... warum auch. Was dann manche meinen zu wissen, ist beizeiten seltsam.

Mich würde auch nicht wundern, das manche Menschen sich in der Nachbarschaft mit Ihren Ausssagen und Verhalten soooo beliebt machen, das der "böse" Nachbar sich gar nicht die Mühe machen muss, bei der Polizei nachzufragen, um mit 99%iger Sicherheit zu wissen, woher der Wind weht.
Auch könnte ich es mir gut vorstellen, das der Polizist das durchgegebene Kennzeichen nach dem Telefonat in den Rechner eingegeben hat und angezeigt wurde, das der Halter sehr wohl nen Führerschein hat.... Und dann eben den Deckel auf den Vorgang draufgehauen hat.
Oder Ihre Nummer ist aufgrund zahlreicher Beschwerden / Anzeigen schon bekannt.... ;-)
Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3376
Registriert: 18.07.11, 23:30

Re: Polizei reagiert nicht auf anonymen Hinweis Alkohol/fahren ohne Führerschein

Beitrag von Deputy »

Dazu kommt noch ein weiterer Faktor:

torkelt jemand offensichtlich betrunken zu seinem Auto / Motorrad und die Polizei bekommt es mit, dann darf sie nicht warten bis der losfährt, sondern muss die Trunkenheitsfahrt verhindern. Einen Versuch der Trunkenheitsfahrt gibt es nicht, dh strafrechtlich ist damit alles raus.
UG
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 644
Registriert: 04.12.05, 16:27
Wohnort: nördliche Halbkugel

Re: Polizei reagiert nicht auf anonymen Hinweis Alkohol/fahren ohne Führerschein

Beitrag von UG »

Deputy hat geschrieben: 16.06.22, 15:32 ... Dann soll nicht ein Polizist einfach so einen Namen rausgerückt haben - was auch nicht erlaubt ist. ...
Ich denke mal, das Problem ist ein anderes.
Der Angeschwärtzte geht zum RA und der beantragt Akteneinsicht - und darüber könnte der Angezeigte erfahren, wer ihm die Polizei auf den Hals gehetzt hat.
Die Unverantwortlichkeit meiner Ausführungen finden weder im KWKG, noch in der EnEV ihre Begründung.
Als Linkshänder kann ich keine seriöse Rechtsberatung geben!
Antworten