Akteneinsicht

Recht der Gefahrenabwehr

Moderator: FDR-Team

Antworten
Altbauer
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1006
Registriert: 10.12.14, 17:47

Akteneinsicht

Beitrag von Altbauer »

Könnte evtl. ins Strafrecht gehören. ggfs. bitte verschieben.

Gerade einen Krimi gesehen:
A wird einer Straftat beschuldigt. Die Polizei ermittelt. Der Anwalt von A erscheint bei der Polizei und möchte Akteneinsicht. Dies wird verweigert mit der Begründung dass die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen seien.

Frage: War das korrekt? Oder auch: Ab welchen Stand des Verfahrens muss dem Anwalt Akteneinsicht gewährt werden?
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7852
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Akteneinsicht

Beitrag von hambre »

Altbauer hat geschrieben:Der Anwalt von A erscheint bei der Polizei und möchte Akteneinsicht.
Das machen Anwälte so nicht. Sie stellen den Antrag auf Akteneinsicht schriftlich.
Altbauer hat geschrieben:Ab welchen Stand des Verfahrens muss dem Anwalt Akteneinsicht gewährt werden?
Akteneinsicht kann verweigert werden, wenn ermittlungstaktische Gründe dagegen sprechen. Vereinfacht gesagt ist es also richtig, dass Akteneinsicht erst nach Abschuss der Ermittlungen gewährt wird.
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7660
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Akteneinsicht

Beitrag von ExDevil67 »

hambre hat geschrieben: 09.01.23, 22:44 Vereinfacht gesagt ist es also richtig, dass Akteneinsicht erst nach Abschuss der Ermittlungen gewährt wird.
Das würde ich so manchen Strafverteidiger besser nicht hören lassen. Siehe zum Beispiel hier

Akteneinsicht ist in §147 StPO geregelt und der fordert in Absatz 2 klar das die AKteneinsicht vor Abschluss der Ermittlung den Zweck der Ermittlung gefährden muss. Das dürfte aber z.B. beim unfallflüchtigten Raser der bekannt ist nur schwer zu begründen sein nur weil noch auf das Gutachten zur Schadenshöhe an einem PKW der am Fahrbandrand geparkt war gewartet wird.
Antworten