Mit künstlicher Intelligenz Videos/content erstellen

Domainrecht, Software-Lizenzrecht, Internetauktionshaus [Name geändert], Internetauktionsrecht....

Moderator: FDR-Team

Daniel_BB
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 20.01.24, 14:45

Mit künstlicher Intelligenz Videos/content erstellen

Beitrag von Daniel_BB »

Angenommen, eine Person möchte Inhalte auf Social Media hochladen. Dabei würde sie ihr Gesicht beispielsweise mit dem eines Schauspielers (mithilfe einer App) vermischen, sodass das Ergebnis eine Mischung aus ihrem eigenen Gesicht und dem des Schauspielers ist. Wie sieht dabei die Rechtslage aus? Mich interessieren die realistischen Konsequenzen. Ich habe beobachtet, dass in den sozialen Medien Millionen von Menschen das Urheberrecht verletzen, indem sie Bilder anderer Personen verwenden, doch meist passiert da kaum was. Das rechtfertigt natürlich nicht, dasselbe zu tun, aber dennoch hat es mein Interesse geweckt.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24376
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Mit künstlicher Intelligenz Videos/content erstellen

Beitrag von FM »

Bisher gelten da nur die "alten Gesetze".

Aus Sicht der abgebildeten dritten Person: das Recht am eigenen Bild, was aber schon schwierig wird, wenn es sehr verändert wurde, und gerade bei Schauspielern extrem eingeschränkt ist, wenn das Bild im Rahmen ihrer beruflichen Arbeit entstand.

Aus Sicht der Person, die das Bild damals aufgenommen hatte (Fotograf, Kameramann) das Urheberrecht. Auch da bei wesentlicher Veränderung nicht ganz einfach zu beurteilen.

Verbotene Aufnahmen aus dem besonders geschützten persönlichen Lebensbereichen (z.B. heimlich in der Wohnung aufgenommen) käme auch noch in Betracht, bei der Fallbeschreibung aber sehr unwahrscheinlich.

Es könnte aber auch ganz was Neues sein. Wie so eine KI-Mischung aus dem Papst und der Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern aussehen würde, kann ich mir jetzt gar nicht vorstellen.
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4479
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mit künstlicher Intelligenz Videos/content erstellen

Beitrag von Froggel »

Sagen wir es mal so: Wenn eine Filmszene entnommen wird und lediglich das Gesicht eines Schauspielers etwas verändert ist, würde die Veränderung noch nicht so stark sein, dass ein gänzlich neues Werk entstanden ist. Folglich kann man durchaus mit einer Urheberrechtsklage rechnen, insbesondere wenn der Film sehr bekannt ist. Klar gibt es immer wieder Leute, die sich nicht ums Urheberrecht scheren, und die sind dann immer ganz verwundert, wenn sie plötzlich Post von Nutzungs- oder Urheberrechtsinhaber bekommen mit nicht gerade unerheblichen Forderungen. Eigentlich ist es Dummheit, so etwas bewusst zu machen in der Hoffnung, nicht erwischt zu werden, wo es doch andere Möglichkeiten gibt, auf sich aufmerksam zu machen. Aber es muss halt jeder selbst wissen, ob er das Risiko eingehen will – und sollte schon mal anfangen zu sparen, wenn er es dann tut.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24376
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Mit künstlicher Intelligenz Videos/content erstellen

Beitrag von FM »

Froggel hat geschrieben: 20.01.24, 22:56 Eigentlich ist es Dummheit, so etwas bewusst zu machen in der Hoffnung, nicht erwischt zu werden, ...
Zumal die KI wahrscheinlich auch den Urhebern die ihre Rechte geltend machen wollen noch viel bessere Möglichkeiten gibt.

Vor 10 Jahren musste ich da noch mit einer Textsuche per google arbeiten, um Urheberrechtsverletzer zu finden und zu verfolgen. Da könnte jetzt mehr möglich sein.
Antworten Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen