Familie kauft Haus - Tochter arbeitslos - zahlt Bürgergeld Anteile der Rate?

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

svcds
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 21.07.05, 18:48
Wohnort: Zu Hause

Familie kauft Haus - Tochter arbeitslos - zahlt Bürgergeld Anteile der Rate?

Beitrag von svcds »

Guten Tag Experten,

ich habe eine Frage.

Familie A besteht aus Vater V, Mutter M und Tochter T. Eltern sind Rentner, Tochter T ist arbeitslos und lebt in den Tag hinein, die Eltern halten sie seit 14 Jahren aus, sie bezieht keine staatlichen Leistungen. Sohn S ist Beamter und wohnt ca. 100 km weg. Nun will S mit V zusammen ein Haus kaufen, damit die Familie umziehen kann. Das Haus soll später dann in den Besitz von S gehen. Gesetz dem Fall, dass S und V den Hauskauf unter Dach und Fach bringen, kann T dann Bürgergeld beantragen und wenn ja, wird dann ein Teil des regulären Mietzuschusses an die Eltern bezahlt, sodass dieser für die Rate benutzt werden kann? Lohnt sich dann ein Mietvertrag zwischen S und T?

Liebe Grüße
Knut
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8301
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Familie kauft Haus - Tochter arbeitslos - zahlt Bürgergeld Anteile der Rate?

Beitrag von ExDevil67 »

Wenn S und V kaufen, müssten auch beide als Vermieter auftreten. Und wenn muss es auch einen geben, ohne wird das Jobcenter keine Wohnkosten für T übernehmen. Allerdings sollte die Finanzierung auch ohne aufgehen für den Fall das T es doch schafft irgendwann auf eigenen Füßen zu stehen.

Und sollten wirklich S und V kaufen, wenn V stirbt gehört dessen Hausanteil auch zur Erbmasse auf die T ebenfalls Ansprüche hat.
Antworten Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen