RA Rechnung

Moderator: FDR-Team

gartener
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 08.08.23, 09:20

RA Rechnung

Beitrag von gartener »

Hallo,

nemen wir an ein Partei A(Antragsteller/Opfer) eine Beschwerde beim OLG wegen Familiensache § 1 GewSchG eingereicht und zurückgewiesen wurde. Der Gegenanwalt fordert wegen die Beschwerde, die er vom OLG beantworten könnte/müsste 1,6 VV RVG und zusätzlich 0,3 VV RVG beide nach 3200 , ist das rechtens? Die 1,6 kann man verstehen, aber warum die 0,3? Partei A und Partei B (Antragsgegner) sind beide je 2 Personen.

Vielen Dank im Voraus
th-h
FDR-Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 26.04.20, 18:45

Re: RA Rechnung

Beitrag von th-h »

gartener hat geschrieben: 01.02.24, 10:19 Der Gegenanwalt fordert wegen die Beschwerde, die er vom OLG beantworten könnte/müsste 1,6 VV RVG und zusätzlich 0,3 VV RVG beide nach 3200 , ist das rechtens? Die 1,6 kann man verstehen, aber warum die 0,3? Partei A und Partei B (Antragsgegner) sind beide je 2 Personen.
Ja, eben drum (Nr. 1008).
Nordlicht14
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 599
Registriert: 19.01.14, 03:39

Re: RA Rechnung

Beitrag von Nordlicht14 »

Ja, eben!

Es waren halt 2 Personen, warum sollte er dann nur für eine die 3200 abrechnen.
gartener
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 08.08.23, 09:20

Re: RA Rechnung

Beitrag von gartener »

Vielen herzlichen Dank für die Antworten .
Antworten Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen