Wie muss Pflegedienst auf einen Puls von 40 oder niedriger reagieren?

Patientenrechte, Arzthaftungsrecht, ärztliches Vergütungsrecht, Betäubungsmittelrecht, Apothekenrecht, Medikamentenversandrecht, Internet-Apotheke

Moderator: FDR-Team

Marned
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 09.05.11, 13:42

Wie muss Pflegedienst auf einen Puls von 40 oder niedriger reagieren?

Beitrag von Marned »

Hallo zusammen,

folgende Frage:

angenommen, eine Krankenschwester, die für einen Pflegedienst arbeitet und Patienten zu Hause versorgt inkl. Blutdruck messen, stellt fest, dass der Puls eines Patienten nur 39 beträgt. Ist sie dann verpflichtet etwas darüber zu machen?

Muss sie das nur ganz normal notieren oder muss die das schnell jemandem mitteilen (einem Angehörigen, der Leitungs des Pflegedienstes, dem Hausarzt, wenn das tagsüber passiert) oder gar einen Rettungswagen bestellen?

Wenn ja, ab welchem Puls nach unten gilt das und was sind die rechtlichen Konsequenzen, wenn sie es nicht macht?

Danke
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8360
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Wie muss Pflegedienst auf einen Puls von 40 oder niedriger reagieren?

Beitrag von ExDevil67 »

Kommt darauf an würde ich sagen.

Pauschal einen Wert ab dem zwingend so oder so reagiert werden muss gibt es nicht.
Ohne Vorgeschichte wird man das auch aus der Ferne nicht beurteilen können. Tendenziell würde ich das aber eher als einen Fall für Rettungsdienst und damit das Krankenhaus einschätzen wenn das neu ist und auch keine Umstände bekannt sie die das erklären können.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 30199
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wie muss Pflegedienst auf einen Puls von 40 oder niedriger reagieren?

Beitrag von ktown »

Moderationsbeitrag
Wo ist hier der rechtliche Aspekt?
Hierfür gibt es das Schwesterforum (Deutsches Medizin Forum) mit nützlichen Links und Antworten zu medizinischen Fragen.
Gesperrt Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen